Dokumentation faschistischer, rassistischer und diskriminierender Ereignisse in und um Leipzig

Samstag, 25. Januar 2014

Am Samstag trafen sich etwa 100 Personen zu einer Kundgebung der sogenannten Bürgerinitiative "Wir sind Borna". Die Veranstaltung fand auf dem Königsplatz in der Nähe einer Flüchtlingsunterkunft in Borna statt und stand unter dem Motto "Unsere Heimat - unser Recht". » weiterlesen

Mittwoch, 25. Dezember 2013

Ein Laden der Brühl-Arkaden führte in der Vorweihnachtszeit ein Schachspiel im Angebot, dass als Verharmlosung der nationalsozialistischen Hitler-Diktatur angesehen werden kann. Laut Berichten der Leipziger Internetzeitung wurde bei dem fragwürdigen Schachspiel der König durch eine Hitlerfigur ersetzt. » weiterlesen

Sonntag, 16. März 2014

Nachdem Anfang Februar schließlich sogar der sogenannte "Verfassungsschutz" der rassistischen Initiative "Leipzig steht auf" bescheinigt hat, von der NPD initiiert oder zumindest personell und logistisch unterstützt zu sein, wirbt die selbsternannte Bürgerinitiative auf ihrer Facebook-Seite nun ganz offen für die Neonazis. Seit dem 16. » weiterlesen

21.

November
2013
Donnerstag

NPD-Infostand in Eilenburg

Donnerstag, 21. November 2013

Am Donnerstag führte die NPD in Eilenburg einen Infostand mit sechs TeilnehmerInnen durch. Der Stand wurde unter dem Motto "NPD spricht Klartext - Asylflut stoppen" angemeldet.

19.

November
2013
Dienstag

NPD-Infostand in Oschatz

Dienstag, 19. November 2013

Der Sächsischen Landesregierung zufolge führte die NPD am Dienstag einen Infostand in Oschatz mit drei TeilnehmerInnen durch.

Samstag, 19. Oktober 2013

Am Sonnabend sollte im NPD-Zentrum in der Odermannstraße mal wieder ein geschichtsrevisionistischer Vortrag stattfinden. Dieser wurde jedoch kurzfristig abgesagt. Vermutlich war der vorgesehene Referent krankgeworden. Der Altnazi, ein "Veteran der 2. Panzerdivision", sollte über "die Kämpfe bei Kursk und in den Ardennen" sprechen. » weiterlesen

Mittwoch, 18. Dezember 2013

Am Freitag Abend versammelten sich in Leipzig-Schönefeld ca. 30 Neonazis zu einer Kundgebung. Neben Transparenten hatten sie auch Fackeln dabei. Aufgerufen zu der Kundgebung hatte eine anonyme "Elterngemeinschaft", die sich in rassistischen Flugblättern gegen die Unterbringung von AsylbewerberInnen in dem ehemaligen Schönefelder Gymnasium aussprachen. Angeführt wurde die Veranstaltung von Enrico Böhm, Kommunalwahlkandidat der NPD in Leipzig 2009 und erneut 2014. » weiterlesen

Samstag, 29. Juni 2013

Am Sonnabend hatte die NPD-Landtagsfraktion konspirativ zu einem Sommerfest geladen. Obwohl den BesucherInnen zahlreiche Bundes- und Landes-"Prominenz" der Neonazipartei als Unterhaltungsprogramm dargeboten wurde, kamen nur knapp 200 Menschen zu der Veranstaltung in Mutzschen (Ortsteil Roda). » weiterlesen

Freitag, 1. November 2013

Unter dem Motto "Mein Leipzig lob ich mir, ohne Minarett" führten sechs bis sieben Mitglieder der neonazistischen NPD und ihrer Jugendorganisation JN zwei Infostände durch. Am selben Tag führten vier NPD-Aktive eine "Kundgebung" durch. » weiterlesen

Sonntag, 17. November 2013

Anlässlich des "Volkstrauertages" legten Neonazis in den Landkreisen Nordsachsen und Leipzig an verschiedenen Orten Kränze nieder. Im Doberschützer Ortseil Mörtitz beteiligten sich daran laut Innenministerium etwa 20 Personen von NPD, JN und Freien Kräfte. Weitere Kranzniederlegungen fanden an Denkmälern in Wurzen, Dehnitz und Geithain statt. » weiterlesen

Sonntag, 21. Juli 2013

Am 21. Juli 2013 zerstörten unbekannte Täter_innen das Wegezeichen und die dazugehörige Gedenktafel an der ehemaligen KZ-Außenstelle in der Kamenzer Straße 10. Die Tafel verwies auf das an dieser Stelle gelegene größte der acht Leipziger Außenlager des Konzentrationslagers Buchenwald, in dem zahlreiche polnische Zwangsarbeiter_innen gefangen waren. » weiterlesen

Samstag, 20. Juli 2013

Laut einer Kleinen Anfrage an die Landesregierung zu Neonazi-Aktivitäten im Juli 2013 gab es am 20. Juli im Ortsteil Kieritzsch der Gemeinde Neukieritzsch (Landkreis Leipzig) eine von "Rechtsextremisten" veranstaltete "rechtsextremistische Party". Teilgenommen haben sollen 70 Gäste. Eine Woche später, am 27. Juli, folgte eine weitere "Party" dieser Art. » weiterlesen

Samstag, 20. Juli 2013

Anlässlich des Christopher Street Days (CSD) in Leipzig hisste die Stadtverwaltung auch in diesem Jahr wieder die Regenbogenfahne. Kurz vor dem Abschluss der CSD-Woche wurde dieses Symbol der Homosexuellen- bzw. LGBT-Bewegung* jedoch in der Nacht von Freitag zu Sonnabend vom Fahnenmast vor dem Neuen Rathaus gestohlen. » weiterlesen

Samstag, 13. Juli 2013

Eine "Soliveranstaltung" für Flutopfer haben die "Jungen Nationaldemokraten" (JN), die Jugendorganisation der sächsischen NPD, nach eigenen Angaben am Sonnabend in Leipzig durchgeführt. » weiterlesen

Sonntag, 30. Juni 2013

Auch nach der Zusammenlegung der Polizeidirektionen Westsachsen und Leipzig zur neuen PD Leipzig werden in Pressemitteilungen der PD die Richtlinien für einen nicht-diskriminierenden Sprachgebrauch weiterhin kontinuierlich missachtet. So in vier Fällen im Monat Juni 2013: » weiterlesen

Samstag, 29. Juni 2013

Am Sonnabend hatte die NPD-Landtagsfraktion konspirativ zu einem Sommerfest geladen. Obwohl den BesucherInnen zahlreiche Bundes- und Landes-"Prominenz" der Neonazipartei als Unterhaltungsprogramm dargeboten wurde, kamen nur knapp 200 Menschen zu der Veranstaltung in Mutzschen (Ortsteil Roda). » weiterlesen

Sonntag, 16. Juni 2013

Am 15.06. fand in Geithain der zweite "Tag der Vielfalt" statt. Beim Abbau des Veranstaltungsequipments wurde ein Mitglied der "Initiative für ein weltoffenes Geithain" gegen ein Uhr nachts von einem stadtbekannten Neonazi angegriffen. » weiterlesen

Samstag, 15. Juni 2013

Bei einer Burschenschaftsfeier im Preußischen Wartesaal im Leipziger Hauptbahnhof wird u.a. das "Deutschlandlied" mit allen Strophen gesungen, außerdem soll es zu weiterem "Vaterlands-Gedöns" (LVZ, 19.06.2013) gekommen sein, wie Ohrenzeugen berichten.
Um welche Burschenschaft es sich handelt ist nicht bekannt. Die Veranstaltung wurde von einer Privatperson als 160-Jahrsfeier angemeldet. » weiterlesen

Freitag, 14. Juni 2013

Am Abend des 14. Juni wurden Fans und die Volksport-Mannschaft von Roter Stern Leipzig (RSL) von etwa 20 Personen angegriffen. » weiterlesen

Mittwoch, 5. Juni 2013

Im sozialen Netzwerk Facebook wurde am Mittwoch eine Gruppe gegründet, die den Rücktritt von Beate Schücking vom Posten der Rektorin der Universität Leipzig fordert. Die Gruppenseite dient einerseits als öffentliches Forum, in dem gegen antidiskriminierenden Sprachgebrauch gehetzt wird. » weiterlesen

Zuletzt aktualisierte Ereignismeldungen

25.01.2014: Borna: Rassistische Kundgebung der Bürgerinitiative "Wir sind Borna" gegen Asylheim
25.12.2013: Neulich in Leipzig: "Hitler-Schach" in den Brühl-Arkaden
16.03.2014: Angebliche Bürgerinitiative "Leipzig steht auf" bekennt sich offen zur NPD
21.11.2013: NPD-Infostand in Eilenburg
19.11.2013: NPD-Infostand in Oschatz
19.10.2013: Neonazi-Hangout statt "Zeitzeugenvortrag" in der Odermannstraße
18.12.2013: Nazi-Kundgebung vor Asylunterkunft in Schönefeld
29.06.2013: Sommerfest der NPD-Landtagsfraktion in Mutzschen
01.11.2013: Zwei NPD-Infostände und eine Minikundgebung gegen Moscheeneubau
17.11.2013: Kranzniederlegungungen zum "Volkstrauertag"
22.02.2014: Angriff auf Wagenplatz in Plagwitz
31.12.2013: Notunterkunft für Asylsuchende in Borna zu Silvester angegriffen
23.11.2013: Konzert mit vier Nazi-Bands in Staupitz
13.10.2013: Liederabend mit Landser-Sänger Regner in der Odermannstraße
07.12.2013: Neonazis marschieren wieder in Leipzig-Schönefeld – Flüchtlinge beziehen Notunterkunft
02.03.2013: Schildau: Nazis beteiligen sich an Kampfsportveranstaltung
07.11.2013: 20 Nazis stören Informationsveranstaltung zum Moscheeneubau in der Michaeliskirche
14.11.2013: Kundgebung gegen geplantes Asylsuchendenheim in Rötha
26.10.2013: Konzert im NPD-Zentrum mit vier Bands aus "Blood & Honour"-Umfeld
21.12.2013: Konzert mit drei Nazi-Bands in Staupitz
14.12.2013: Mitgliederversammlung der JN Sachsen plus Konzert in Leipzig
05.10.2013: 250 Nazis bei Aufmarsch in Döbeln
16.02.2014: Lokfans grölen antisemitische Beleidigungen
17.12.2013: Buchlesung mit Ex-NPD-Chef Voigt im Leipziger NPD-Zentrum
18.11.2013: NPD-Kundgebung gegen geplante Notunterkunft für Geflüchtete in Schönefeld

RAA-Statistik: Leipzig mit meisten rechtsmotivierten Angriffe sachsenweit

News

Am 25.02. veröffentlichte die Opferberatung des RAA Sachsen e.V. ihre alljährliche Statistik zu rechtsmotivierter Gewalt in Sachsen. Leipzig und der Landkreis Nordsachsen schneiden wie in den Vorjahren schlecht ab. In 2013 nimmt die Stadt mit 58 Übergriffen landesweit einen Spitzenplatz ein. Auch auf die Einwohner_innenzahl umgerechnet liegen die Stadt und der Landkreis an der Spitze. » weiterlesen

Veranstaltungsreihe zu "NSU und Rechtsterrorismus"

News

Die Leipziger Initiative "Rassismus tötet" hat im Frühjahr 2014 eine Veranstaltungsreihe zum Thema "NSU und Rechtsterrorismus" organisiert, auf die wir gerne hinweisen wollen:

  • 19.02.: Filmabend - “Der NSU-Prozess” – eine szenische Lesung des Prozesses, Stockartstraße.
  • 24.02.: Podiumsdiskussion - Auf dem Prüfstand: Aufarbeitung der Morde des Nationalsozialistischen Untergrund, UT Connewitz.
  • 05.03.: Eine Einschätzung zum Umgang der Mehrheitsgesellschaft und der politischen Linken zum NSU, Linxxnet.
  • 12.03.: NSU – Naziterror zwischen Aufklärung und Vertuschung; Conne Island, 19 Uhr.
  • 15.03.: Workshop - Rechtsterrorismus, Mediale Berichterstattung und politische Konsequenzen aus dem NSU, Linxxnet.

Alle genauen Infos zu der Veranstaltungsreihe findet ihr auf: www.rassismus-toetet-leipzig.org » weiterlesen

Neue DossiersNeue Dossiers

Neonazis in der Fanszene des 1. FC Lok Leipzig Kaum ein Begriff wird von Fußballfans so überladen wie der der Tradition. Traditon ist da per se etwas gutes, Tradition wird von den...
Ein Gasthof am Rande von Torgau bietet Nazi-Bands regelmäßig eine Bühne Ein Gasthof im südlich von Torgau gelegenen Örtchen Staupitz – bis Ende 2008 noch Teil der Gemeinde...
In Leipzig stoßen Pläne zur dezentralen Unterbringung von AsylbewerberInnen auf heftige Proteste – aber auch auf viel Zustimmung Von Sarah Lempp. (Zuerst veröffentlicht in der...
Junge Männer treten im sächsischen Oschatz den Obdachlosen André K. zu Tode. Ob rechter Hass das Motiv war, hat die Staatsanwaltschaft nicht ermittelt Von Michael Kraske Nicht mal...
chronik.LE unterstützt den Aufruf "Eintritt für alle - Fünf Schritte für einen diskriminierungsfreien Einlass in Leipziger Clubs und Diskotheken" von ADB und StuRa Das...
«  
  »
M D M D F S S
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30