Hakenkreuz-Schmierereien in Nerchau

22.

Mai
2011
Sonntag
Druckeroptimierte VersionAls Email versenden
Sonntag, 22. Mai 2011

In Nerchau (Grimma) kam es am Wochenende zu mehreren Schmierereien neonazistischen Inhalts.

So berichtet die Polizeidirektion Westsachsen von einem Vorfall auf dem Spielplatz im Wiesental. Durch einen Bürger_innenhinweis wurde bekannt, dass mehrere neonazistische Schmierereien angebracht wurden, so u.a. ein Hakenkreuz in der Größe 1m x 1m auf einer Banküberdachung. Der Polizei fielen bei der Aufnahme der Anzeige mehrere Jugendliche auf, die sie anschließend zu den Schmierereien befragten, wobei die Jugendlichen sich in Widersprüche verwickelten. Im Laufe der Ermittlungen konnten fünf Jugendlichen bekannt gemacht werden, die teilweise aus Nerchau kommen.

Der zweite Vorfall ereignete sich im Zeitraum vom 18. bis 22. Mai. Unbekannte beschmierten das Gebäude der ehemaligen Verladerampe der BHG in der Schützenstraße. Sie sprühten einen weißen Davidstern auf ein Holztor, zudem ritzten sie mehrere Hakenkreuze in eine Metallschiene.