Nazis schaffen Bedrohungskulisse in Reudnitz

06.

August
2011
Samstag
Druckeroptimierte VersionAls Email versenden
Samstag, 6. August 2011

Sechs Personen ziehen „Heil Hitler“ skandierend und den Hitlergruß zeigend durch Reudnitz. Ziel ist anscheindend das Ladenprojekt Atari im Täubchenweg, ein Kulturzentrum mit politischem, emanzipatorischen Anspruch. Das Atari entstand vor drei Jahren als Reaktion auf Nazistress und setzt sich seit dem selbstbewusst und offensiv dem rechten Mainstream im Stadtteil entgegen. Dadurch ist es wiederholt zum Ziel neonazistischer Angriffe geworden.