Neulich in Leipzig: Hitlergruß zum Abschied

03.

März
2012
Samstag
Druckeroptimierte VersionAls Email versenden
Samstag, 3. März 2012

Statt zum Abschied leise Servus zu sagen, verabschiedeten sich in der Nacht zu Sonnabend zwei Männer kurz nach Mitternacht per Hitlergruß. Und das in aller Öffentlichkeit.

Zunächst hatte einer der beiden dem anderen und seiner Begleitung, die mit einem LVB-Bus in Richtung Lindenauer Markt fuhren, einen Schlüssel übergeben. Dazu war er extra zur Haltstelle Angerbrücke gekommen. Nachdem der Schlüssel den Besitzer gewechselt und sich die Türen wieder geschlossen hatten, verabschiedete sich der Schlüsselüberbringer draußen ganz selbstverständlich mit einem Hitlergruß. Als Reaktion darauf hob auch der Mann im Bus seinen Arm, jedoch nicht ganz so selbstsicher wie der zuerst Grüßende. Nachdem die stumme Zeremonie vollzogen war, ging die Fahrt weiter.

Quelle: 

Augenzeug_innen