"Sieg Heil"-Rufe in der Riebeckstrasse

12.

Juli
2008
Samstag
Druckeroptimierte VersionAls Email versenden
Samstag, 12. Juli 2008

Vier Personen riefen am späten Abend in der Reudnitzer Riebeckstraße Naziparolen. Dabei versuchten sie, Autos anzuhalten und den Verkehr zu blockieren. Nach Zeugenaussagen sollen „Sieg Heil"-Rufe zu vernehmen gewesen sein. Polizeibeamte trafen wenig später auf zwei Männer (20,26 ) und zwei Frauen (26,28). Die Berliner und Leipziger waren angetrunken und mussten sich einer Blutentnahme unterziehen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurde eingeleitet.

Quelle: 

Leipziger Volkszeitung, 15.07.2008
Polizei
Amal Sachsen