Zurückgewiesener Sexist schlägt zu

20.

März
2010
Samstag
Druckeroptimierte VersionAls Email versenden
Samstag, 20. März 2010

Am 20. März fand im S-Bahnhof Plagwitz eine Elektroparty statt. Auf der Tanzfläche wurde eine junge Frau von einem Mann am Gesäß begrapscht. Nachdem sie ihm deutlich erklärte, dass sie das als Grenzübertritt empfindet, grapschte er erneut zu. Die Betroffene wusste sich des sexistischen Übergriffs nicht anders zu erwehren und verpasste ihm eine Backpfeife. Der Mann, offensichtlich in seiner Eitelkeit als Mann gekränkt, schlug ihr daraufhin mit der Faust ins Gesicht. Dann verschwand er in der Menschenmenge auf der Tanzfläche. Die Frau, benommen vom Schlag und mit starken Schmerzen im Kieferbereich, konnte ihn jedoch wiederfinden und nochmals zur Rede stellen. Ein Beobachter der Situation verwies den Mann daraufhin der Party.

Quelle: 

Betroffenenbericht