Neueste Aktualisierungen

An folgenden Ereignissen wurden zuletzt (in absteigender Reihenfolge) Aktualisierungen des Textes vorgenommen. Wenn Sie Berichtigungen oder Ergänzungen zu Einträgen beitragen möchten, würden wir uns über eine Email über unser Kontaktformular sehr freuen.

Mittwoch, 16. April 2014

Am Rande einer Stadtratsversammlung am 16. April übergaben Mitglieder der NPD Unterschriftenlisten der Bürgerinitiative "Gohlis sagt Nein". Die Anti-Moschee-Petition liegt dem entsprechenden Ausschuss vor. » weiterlesen

Dienstag, 17. September 2013

Durch starke Proteste mit rund 500 Leuten wurde am Dienstag Nachmittag eine Wahlkampfveranstaltung der NPD im Rahmen ihrer "Deutschland-Tour" erfolgreich gestört. Infolge der "Platzbesetzung" musste die NPD ihren ursprünglich Kundgebungsort, den Augustusplatz, aufgeben. Vom Leipziger Ordnungsamt wurde gegen 18 Uhr der Ostplatz als Alternative angeboten und von der NPD als solche angenommen. » weiterlesen

Samstag, 31. Mai 2014

In der Nacht zu Sonntag grölte eine Gruppe von etwa zehn jungen Männern in einem Bus kurz vor Mitternacht Naziparolen. Der Bus verkehrte im Schienenersatz zwischen dem Hauptbahnhof und dem S-Bahnhof Leutzsch. Die augenscheinlich Betrunkenen riefen zwischen der Georg-Schumann-Straße und der Endhaltestelle u.a. mehrmals "White Power" und unverständliche Gesänge. » weiterlesen

Sonntag, 27. April 2014

In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben mehrere Personen kurz vor fünf Uhr bei einem Hausprojekt in Lindenau Scheiben eingeschlagen. Die Bewohner_innen fanden vor der Eingangstür zum Veranstaltungsraum des Hauses mehrere Steine und eine kaputte Flasche. Die Vermutung liegt nahe, dass der Tat ein neonazistisches Motiv zugrundeliegt. » weiterlesen

Samstag, 22. März 2014

Ein ursprünglich für den "Großraum Leipzig" angekündigter Kongress der NPD-Jugendorganisation "Junge Nationaldemokraten" (JN) fand am 22. März in Thüringen statt. Ungefähr 150 Nazis versammelten sich unter dem Motto „Vision Europa. Jung, frech, radikal“ in der sogenannten "Erlebnisscheune" in Kirchheim. » weiterlesen

15.

Februar
2014
Samstag

Naziparty in Borna

Samstag, 15. Februar 2014

Auf eine parlamentarische Anfrage zu Aktivitäten der extremen Rechten teilt die Landesregierung mit, dass am Sonnabend den 15.02.2014 eine "rechtsextremistische Party" in Borna stattgefunden hat. Diese wurde von ca. 50 Personen besucht.

Sonntag, 25. Mai 2014

Bei der Wahl für den Leipziger Stadtrat erzielt die NPD 2,5 Prozent (13.303 Stimmen). Das ist ein Rückgang um 0,4 Prozentpunkte gegenüber der Stadtratswahl 2009 (damals 2,9 Prozent, 14.544 Stimmen). Damit zieht die Neonazi-Partei nur noch mit einem statt zwei Abgeordneten in das Parlament ein. » weiterlesen

Samstag, 22. März 2014

Bei einem als Geburtstagsfeier "getarnten" Nazi-Konzert in Gommern (Landkreis Jerichower Land) in Sachsen-Anhalt sollte u.a. eine Leipziger Band auftreten. Laut LVZ wurde das Konzert jedoch von der Polizei verhindert, die Leipziger Nazi-Musiker am Betreten des Veranstaltungsortes gehindert. Vermutlich handelte es sich dabei um die Band "Volksnah". » weiterlesen

Samstag, 21. Dezember 2013

In der Nacht zum Sonntag wurden in der Fregestraße 22 im Waldstraßenviertel drei Stolperstein aus dem Pflaster herausgerissen, teilte die Polizei mit. Gegen die unbekannten Täter ermittelte der Staatsschutz. Bis zum Juni 2014 konnten laut PD Leipzig allerdings keine Tatverdächtigen ermittelt werden. Nach Informationen des Archivs Bürgerbewegung e.V. » weiterlesen

Freitag, 23. Mai 2014

Der Nazi-Hooligan Enrico Böhm nötigte und bedrohte einen jungen Menschen mit Pfefferspray. Der zukünftige NPD-Stadtrat vermutete scheinbar eine Beteiligung der Person bei mehreren Böhm betreffenden Sachbeschädigungen und wollte diesen deswegen eigenmächtig festnehmen. » weiterlesen

Samstag, 1. Februar 2014

Am Abend des 1.2.2014 fand in Torgau (OT Staupitz) erneut ein Nazikonzert statt, an dem etwa 100 Personen teilnahmen. Angekündigt waren die Bands: "Überzeugungstäter Vogtland", "Motor of Hate" aus Mecklenburg-Vorpommern, "Strongside" aus Sach­sen-​An­halt und "March or Die" aus England.

Freitag, 24. Januar 2014

Am Freitag, den 24.01.14 wurde die Facebookseite der rassistischen Initiative "Leipzig steht auf" gegründet. Die Initiative wendet sich gegen vermeintliche "Überfremdung" in der Stadt. Sie bringt sich in den nächsten Wochen in Verbindung mit dem rassistischen Diskurs um den Moscheebau in Gohlis in die öffentliche Debatte ein. » weiterlesen

Mittwoch, 11. September 2013

In einem Kommentar in der Delitzscher Lokalausgabe der LVZ versuchte sich der Chefredakteur der Delitzscher Lokalausgabe, Frank Pfütze, in der Bewertung eines geplanten NPD-Aufmarschs in Rackwitz und der Gegenproteste. Dabei setzte er die Teilnehmenden einer antirassistischen Demonstration mit Neonazis gleich und verunglimpfte sie als "Abschaum". » weiterlesen

Dienstag, 18. März 2014

Am Dienstag fanden drei Minikundgebungen der NPD in Schkeuditz, Delitzsch, Eilenburg im Rahmen einer viertägigen Wahlkampf-"Kundgebungstour" unter dem Motto „Heimat schützen – Asylmißbrauch bekämpfen“ statt. » weiterlesen

10.

September
2013
Dienstag

NPD-Infostand in Delitzsch

Dienstag, 10. September 2013

Am Dienstag führte die NPD in Delitzsch einen Infostand mit mindestens drei Beteiligten durch.

Freitag, 23. August 2013

Die JN Leipzig kündigte für Freitag um 18.30 Uhr eine Veranstaltung auf ihrer Facebookseite an, bei welcher der damalige NPD-Vorsitzende Holger Apfel sprechen sollte. Als Thema wurde "NPD eine deutsche Partei" beworben. Das genaue Thema stellte sich dann jedoch etwas anders dar: "1813-2013-Nationaler Freiheitskampf damals wie heute!"

02.

August
2013
Freitag

NPD-Infostand in Oschatz

Freitag, 2. August 2013

Am Freitag fand in Oschatz ein NPD-Infostand mit drei Teilnehmenden statt. Einer dieser Teilnehmer war Paul Rzehazcek. Rzehazcek ist Landesvorsitzender der JN Sachsen, der Jugendorganisation der NPD.

10.

Mai
2013
Freitag

Verteilaktion in Nordsachsen

Freitag, 10. Mai 2013

Am Freitag verteilte die NPD im nordsächsischen Dommitzsch und Umgebung neonazistisches Propagandamaterial.

30.

April
2013
Dienstag

Nazi-Konzert in Staupitz

Dienstag, 30. April 2013

In Staupitz fand ein privat organisiertes Konzert mit ca. 230 Teilnehmenden statt. Bei dem Konzert traten vier neonazistische bzw. Rechtsrock-Bands auf.

Sonntag, 3. Februar 2013

Leipziger Staatsanwaltschaft verurteilt einen Erwachsenen wegen Volksverhetzung zu einer Geldstrafe von 120 Tagessätzen. Der Verurteilte hatte am 3.2.2013 zwei Menschen vermeintlich nicht-deutscher Herkunft zugerufen: "Solche Leute hätten wir 45 vergast."