Neueste Aktualisierungen

An folgenden Ereignissen wurden zuletzt (in absteigender Reihenfolge) Aktualisierungen des Textes vorgenommen. Wenn Sie Berichtigungen oder Ergänzungen zu Einträgen beitragen möchten, würden wir uns über eine Email über unser Kontaktformular sehr freuen.

Samstag, 14. Dezember 2013

Zum wiederholten Male trafen sich die sächsischen "Jungen Nationaldemokraten" zu ihrer Jahreshauptversammlung im NPD-Zentrum in Leipzig-Lindenau. Die JN ist die Nachwuchsorganisation der NPD. Die behauptete Teilnehmerzahl liegt mit 100 Personen an der Kapazitätsgrenze des Nazi-Zentrums in der Odermannstraße. » weiterlesen

05.

Oktober
2013
Samstag

250 Nazis bei Aufmarsch in Döbeln

Samstag, 5. Oktober 2013

Am 5.10.2013 marschierten etwa 300 Nazis nahezu ungestört durch Döbeln, nachdem es zuvor bereits kleine Aufzüge in den mittelsächsischen Städten Leisnig und Waldheim mit jeweils 60 TeilnehmerInnen gegeben hat. Aufgerufen und wochenlang mobilisiert für den Aufmarsch hatte die Jugendorganisation der NPD, die Jungen Nationaldemokraten Mittelsachsen (JN). » weiterlesen

Sonntag, 16. Februar 2014

Am Sonntag Mittag trafen an der Straßenbahnhaltestelle "Am Adler" fünf mit Lok-Leipzig-Jacken bekleidete, zum Teil stark angetrunkene Männer auf zwei Männer mit Schals eines anderen Fußballvereins. Die Lok-Fans beschimpften die beiden Männer, die auf der gegenüberliegenden Straßenseite vorbeiliefen, mit sexistischen Beleidigungen und Gewaltandrohungen. » weiterlesen

Dienstag, 17. Dezember 2013

Am Dienstag stellte der langjährige NPD-Vorsitzende Udo Voigt (1996-2011) im Leipziger NPD-Zentrum in der Odermannstraße 8 sein Buch "Der deutschen Zwietracht mitten ins Herz. Mein Weg mit der NPD" vor. » weiterlesen

Montag, 18. November 2013

Unter dem Motto "Es reicht, Herr Jung" versammelten sich am 18.11.2013 gegen 18 Uhr etwa 150-200 Personen an der Löbauer Straße in Leipzig-Schönefeld zu einer von der NPD angemeldeten Kundgebung, um gegen eine geplante Notunterkunft für Geflüchtete in der ehemaligen Fechner-Schule zu demonstrieren. An der Demo nahmen neben Familien mit Kindern auch aggressive und z.T. » weiterlesen

Freitag, 17. Januar 2014

Laut eigenen Angaben hat der NPD-Kreisverband Leipzig am Freitag seine Kandidaten und Kandidatinnen für die Stadtratswahl am 25. Mai bestimmt. In den zehn Wahlkreisen würden insgesamt 21 NPD-Vertreter kandidieren. Bei der Kommunalwahl vor fünf Jahren waren es noch zwei mehr. » weiterlesen

Sonntag, 11. August 2013

Ein im Irak geborener, 59-jähriger Kioskbetreiber wurde am Sonntag Mittag in seinem Laden in Grünau durch einen jungen Mann unter anderem rassistisch beleidigt und schließlich durch einen Faustschlag und Hiebe mit einem Besenstiel an Hand, Gesicht und Beinen verletzt. » weiterlesen

Samstag, 9. November 2013

In der Nähe einer Kneipe in der Tauchaer Straße im Leipziger Stadtteil Thekla kam es am Abend des 9. Novembers zu einem massiven Übergriff auf vier Jugendliche. Dabei wurden Parolen wie "Happy Reichskristallnacht", "Scheiß Zecken" und "Sieg Heil" gerufen sowie der sogenannte Hitler-Gruß gezeigt. » weiterlesen

Sonntag, 6. Oktober 2013

Am Sonntag Abend gegen 21 Uhr griffen sechs Personen an der Bushaltestelle 'Am Adler' einen Passanten an, den sie als Anhänger der BSG Chemie Leipzig ausmachten. Zunächst beschimpften sie ihn als "Juden" und "Zeckenschwein" und riefen, dass sie ihn umbringen würden. Anschließend schlugen sie ihn zusammen. Der Chemie-Fan wurde dabei verletzt. » weiterlesen

06.

September
2013
Freitag

Hakenkreuz-Schmierereien in Wurzen

Freitag, 6. September 2013

In der Wurzner Jacobsgasse sprühte eine 48-jährige Frau mehrere Hakenkreuze. Dabei wurden auch zwei Wahlplakate einer politischen Partei besprüht. Da die Tat von Zeug_innen beobachtet wurde, konnte die Frau polizeilich festgestellt werden. Sie muss sich nun wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten.

Samstag, 5. Oktober 2013

Bei seinem Konzert im Leipziger Kohlrabizirkus legte der sich gern als Gangster inszenierende Berliner Möchtegern-Rapper Bushido auf eine Klarstellung besonderen Wert: Seine derzeitiger Protegé Shindy, mit dem er sich die Bühne teilte, sei lediglich ein "guter Freund, no homo, verstehste!" Nicht dass jemand auf falsche Gedanken kommt. » weiterlesen

Samstag, 5. Oktober 2013

Am Sonnabend war mal wieder der Partei-Barde Frank Rennicke ("Sänger für Deutschland") beim Leipziger NPD-Kreisverband zu Gast. Der von "jungen und alten Aktivisten" besuchte Liederabend in der Odermannstraße 8 sollte nach Parteiangaben eine Abwechslung "nach dem ganzen Wahlkampfstress" darstellen. » weiterlesen

Freitag, 20. September 2013

Kurz vor der Bundestagswahl sprach der NPD-Landtagsabgeordnete Arne Schimmer am Freitag in Leipzig zum Thema "Wie viel Geheimdienst steckt im NSU". Schimmer sitzt für die NPD im sächsichen NSU-Untersuchungsauschuss. Im Anschluss an den Vortrag fand noch ein "Liederabend" statt. Eingeladen hatte der NPD-Kreisverband Leipzig über seine neue Facebook-Seite. » weiterlesen

Samstag, 14. September 2013

Mitte August wurde bekannt, dass in der nordsächsischen Kleinstadt Rackwitz die Einrichtung eines Heims für AsylbewerberInnen geplant wird. In diesem Zuge formierte sich in Rackwitz massiver rassistischer Widerstand gegen das geplante Heim. Eine neu gegründete „Bürgerinitiative Rackwitz“ rief mit einem Flugblatt dazu auf, die öffentliche Gemeinderatssitzung am 29. » weiterlesen

Samstag, 20. Juli 2013

Laut einer Kleinen Anfrage an die Landesregierung zu Neonazi-Aktivitäten im Juli 2013 gab es am 20. Juli im Ortsteil Kieritzsch der Gemeinde Neukieritzsch (Landkreis Leipzig) eine von "Rechtsextremisten" veranstaltete "rechtsextremistische Party". Teilgenommen haben sollen 70 Gäste. Eine Woche später, am 27. Juli, folgte eine weitere "Party" dieser Art. » weiterlesen

Samstag, 16. November 2013

In einer Kneipe unweit des Hauptbahnhofes wurde in der Nacht zu Sonnabend das sogenannte "U-Bahn-Lied" gegrölt. In den Schmähgesang, mit dem vor allem selbsternannte Fußball-Fans ihren Gegner_innen ankündigen, eine U-Bahn von deren Heimatort (in diesem Fall: Aue) bis nach Auschwitz, d.h. » weiterlesen

Samstag, 31. August 2013

Am Sonnabend fand in der bekannten Konzert-Location im Torgauer Ortsteil Staupitz ein Nazi-Konzert mit immerhin 240 Besuchern statt. » weiterlesen

Samstag, 21. Dezember 2013

In der Nacht zum Sonntag wurde in der Fregestraße 22 im Waldstraßenviertel ein Stolperstein aus dem Pflaster herausgerissen, teilte die Polizei mit. Gegen die unbekannten Täter ermittelt der Staatsschutz. » weiterlesen

Samstag, 28. September 2013

Der einstige SS-Untersturmführer Kurt Barckhausen ist mangels Konkurrenz ein beliebter Zeitzeuge im Neonazi-Milieu. So zog ein nur intern beworbener Vortrag des 90-Jährigen über seine Zeit bei der "3. SS-Division Totenkopf" am Freitag im Leipziger NPD-Zentrum über 100 Besucher an. » weiterlesen