Neueste Aktualisierungen

An folgenden Ereignissen wurden zuletzt (in absteigender Reihenfolge) Aktualisierungen des Textes vorgenommen. Wenn Sie Berichtigungen oder Ergänzungen zu Einträgen beitragen möchten, würden wir uns über eine Email über unser Kontaktformular sehr freuen.

Montag, 14. Mai 2012

Für den 14. Mai kündigte die NPD Nordsachsen mehrere Infostände unter dem Kampagnen-Motto "Raus aus dem Euro" an. So war die Durchführung in Bad Düben, Delitzsch, Eilenburg, Oschatz und Schkeuditz geplant. Letztlich fanden sie jedoch nur in Eilenburg sowie Bad Düben statt. » weiterlesen

Samstag, 22. Oktober 2011

An einem "Kulturausflug" nach Berlin beteiligten sich etwa 40 bis 50 Neonazis aus den Strukturen der JN Sachsen sowie des neonazistischen "Aktionsbüro Nordsachsen". Die Teilnehmenden kamen aus dem Muldental, Nordsachsen, dem Leipziger Land sowie der Sächsischen Schweiz. » weiterlesen

Samstag, 24. April 2010

Laut Pressemitteilung der Polizeidirektion Westsachsen kam es auf dem Parkplatz vor einem Getränkemarkt in der Venissieuxer Straße gegen 21.55 Uhr zu einer verbalen und körperlichen Auseinandersetzung zwischen einer größeren Personengruppe und einem Asylsuchenden. Dieser war zunächst in dem Getränkemarkt einkaufen und stellte im Anschluss Beschädigungen an seinem Fahrrad fest. » weiterlesen

Samstag, 3. März 2007

Anlässlich des sogenannten „Falls Mitja“ im März 2007 führten Delitzscher und Schkeuditzer Neonazis eine Kampagne unter dem Motto „Schützt unsere Kinder! Sie sind unsere Zukunft“ durch. » weiterlesen

Samstag, 18. August 2012

Am Samstagabend musste in Lindenau ein Sommerfest aufgrund von Beleidigungen, Drohungen und massiven Einschüchterungen von Neonazis aus dem nahegelegenen Nazizentrum in der Odermannstraße 8 vorzeitig beendet werden. Im Anschluss warfen Neonazis Pflastersteine auf Besucher_innen des Sommerfests und auf herbeigerufene Polizeibeamte. » weiterlesen

Dienstag, 18. September 2012

In Wurzen wurde direkt vor dem Eingang zu einem Supermarkt in der Dr.-Wilhelm-Külz-Straße mit blauer Farbe folgende neonazistische Parolen geschmiert: "BRD-GmbH abschalten", darunter "Deutschland erwache". Anfang Oktober waren diese Parolen noch nicht entfernt. Die Polizei ließ diesen Vorfall bisher unbeachtet, auch der Supermarkt hat scheinbar nichts dagegen unternommen. » weiterlesen

10.

März
2007
Samstag

Nazi-Aufmarsch in Delitzsch

Samstag, 10. März 2007

Anlässlich des sogenannten „Fall Mitja“ im März 2007 führten Delitzscher und Schkeuditzer Neonazis eine vermeintliche Kampagne unter dem Motto „Schützt unsere Kinder! Sie sind unsere Zukunft.“ durch, deren Start auf den 3. März datiert werden kann. » weiterlesen

Sonntag, 30. September 2012

In einem Fall hat die Polizeidirektion Leipzig in ihren Pressemitteilungen im Monat September die Richtlinien für einen nicht-diskriminierenden Sprachgebrauch missachtet:

PD Leipzig:
PM der PD Leipzig vom 11.09.2012 ("Sonstiges - Erfolgsmeldung zur Suche nach Vergewaltiger vom 08.06.2012; 24.07.2012") » weiterlesen

Freitag, 31. August 2012

In insgesamt zwei Fällen hat die Polizeidirektion Leipzig in ihren Pressemitteilungen im Monat August die Richtlinien für einen nicht-diskriminierenden Sprachgebrauch missachtet:

PD Leipzig:

Freitag, 4. Mai 2012

Vier Neonazis überfielen in Delitzsch einen Punk in seiner Wohnunng. Die vier Täter, von denen zwei vermummt waren, griffen den jungen Mann (Mitte 20) in dessen Wohnung an. Zunächst klingelte die Gruppe an der Wohnungstür. Nachdem diese durch den Bewohner geöffnet wurde, fragten sie in einem neonazistischen Vokabular, ob der Betroffene eine "Zecke" sei. » weiterlesen

30.

Juni
2011
Donnerstag

Nicht-weiße Puppe "erhängt"

Donnerstag, 30. Juni 2011

In der Antwort des Sächsischen Innenministeriums auf die monatlichen Kleinen Anfragen zu den "Juristischen Folgen von Straftaten im Phänomenbereich 'Politisch motivierte Kriminalität - rechts'" führte die Behörde für den Monat September 2011 folgendes Ereignis, das sich in Leipzig zu trug, auf: » weiterlesen

Mittwoch, 22. Juni 2011

Am Abend des 22. Juni trafen sich mehrere Neonazis im "Nationalen Zentrum" in der Odermannstraße 8 um die Sommersonnenwende zu feiern. » weiterlesen

07.

März
2007
Mittwoch

Nazi-Infostand in Schkeuditz

Mittwoch, 7. März 2007

Anlässlich des sogenannten „Fall Mitja“ im März 2007 führten Delitzscher und Schkeuditzer Neonazis eine vermeintliche Kampagne unter dem Motto „Schützt unsere Kinder! Sie sind unsere Zukunft.“ durch, deren [http://www.chronikle.org/ereignis/schkeuditz-nazis-b%C3%BCrgerinnen-vereint Start auf den 3. » weiterlesen

Sonntag, 17. April 2011

Das neonazistische "Aktionsbüro Nordsachsen" berichtet auf seinem Webportal von einer Flugblattverteilaktion seitens der JN Nordsachsen, die am 17. April in Eilenburg stattgefunden haben soll. » weiterlesen

16.

März
2007
Freitag

Nazi-Aufmarsch in Schkeuditz

Freitag, 16. März 2007

Anlässlich des sogenannten „Fall Mitja“ im März 2007 führten Delitzscher und Schkeuditzer Neonazis eine vermeintliche Kampagne unter dem Motto „Schützt unsere Kinder! Sie sind unsere Zukunft.“ durch, deren [http://www.chronikle.org/ereignis/schkeuditz-nazis-b%C3%BCrgerinnen-vereint Start auf den 3. » weiterlesen

Sonntag, 28. März 2010

In der Nacht zu Sonntag wurde der Kinder- und Jugendtreff "Neue Welle" von Unbekannten attackiert. Aufgrund von weiteren Vorfällen im Vorfeld werden Neonazis hinter dem Angriff vermutet. » weiterlesen

Donnerstag, 16. Juli 2009

Das Gegenteil von gut ist manchmal auch „gut gewollt“. Das illustriert eindrücklich der Artikel „Zwischen Nobelkarosse und Camper“ aus der Feder von Drago Bock, der am 14.07.2009 in der „Leipziger Volkszeitung“ erschienen ist. » weiterlesen

Freitag, 5. August 2011

Am späten Abend gegen 21:45 Uhr beleidigten in einem Supermarkt am Adler (Ecke Antonien-/Dieskaustraße) zwei Personen einen jungen Mann zunächst verbal als "Zecke" und griffen diesen im Anschluss vor dem Geschäft tätlich an. » weiterlesen

Samstag, 23. Oktober 2010

In einem Neubauviertel in Borna versammelten sich ca. 40 Neonazis, um unter dem Motto "Unsere Heimat stirbt" eine Kundgebung abzuhalten. Reden wurden gehalten und Flugblätter verteilt. Die Polizei hielt Gegendemonstrant_innen auf Abstand. » weiterlesen

Samstag, 30. Oktober 2010

Unter dem Motto "Der Weg aus dem System – in die Zukunft" führte das neonazistische "Freie Netz" eine Kundgebung auf dem Marktplatz in Frohburg durch. Als Anmelder fungierte der Bornaer NPD-Stadtrat Tony Keil, der als Teil des "Freien Netz Borna-Geithain" gesehen werden kann. An der Versammlung nahmen ca. 40 Nazis aus Borna, Neukieritzsch, Frohburg, Geithain, Döbeln und dem Altenburger Land teil. » weiterlesen