Geithain

23.

September
2011
Freitag

"Sieg Heil"-Rufe in Geithain

Freitag, 23. September 2011

Unbekannte riefen in Geithain die neonazistische Parole "Sieg Heil".

Mittwoch, 14. September 2011

Am Abend fand im Bürgerhaus Geithain (Landkreis Leipzig) ein Treffen der Initiative "Für ein weltoffenes Geithain" statt. In der Nähe des Bürgerhauses versammelten sich gut sichtbar mehrere Neonazis aus dem Umfeld des "Freien Netz Geithain", darunter wohl auch der NPD-Stadtrat Manuel Tripp. » weiterlesen

Samstag, 13. August 2011

Bei einer Kundgebung im Geithainer Henning-Frenzel-Stadion haben sich etwa 120 Neonazis zum "Tag der Identität" versammelt. Die Veranstaltung sollte ursprünglich im Bürgerhaus Geithain stattfinden.

Anmeldung und "Rechtskampf"

Dienstag, 26. Juli 2011

Das neonazistische "Freie Netz Borna-Geithain" hat ein (scheinbar) neues Thema für sich entdeckt: Im "gesamten Stadtgebiet von Geithain" seien Plakate mit der Aufschrift "Schluss mit dem Zirkus! - Kein Applaus für Tierquälerei!" aufgetaucht, heißt es in einer Twitter-Meldung. Anlass für die angeblich hundertfach verteilten Plakate ist ein Zirkus, der gegenwärtig in der Stadt gastiert. » weiterlesen

Freitag, 15. Juli 2011

Am Freitagabend führte das neonazistische "Freie Netz Geithain" auf dem örtlichen Marktplatz eine Kundgebung durch, um für die Wiedereröffnung des Jugendclubs Syhra zu demonstrieren. An der Veranstaltung sollen im Zeitraum zwischen 18 und 22 Uhr etwa 30 Personen teilgenommen haben. » weiterlesen

Sonntag, 19. Juni 2011

Neonazis des "Freien Netz" konnten ungehindert beim Umzug des Stadtfestes anlässlich des 825-jährigen Jubiläums der Stadt Geithain voran marschieren. Ca. 20 Nazis liefen mit den offiziellen gelben T-Shirts und Präsentationsschildern des Stadtfestes ausgestattet vor den Blöcken des Umzuges her. Der für die NPD im Stadtrat sitzende Manuel Tripp lief in einem der vorderen Blöcke des Stadtrates mit. » weiterlesen

Samstag, 18. Juni 2011

Zur 825-Jahrs-Feier der Stadt Geithain präsentierten sich auf dem Marktplatz verschiedene Vereine und Gruppen, die das Bild der Stadt prägen. Mit dabei war die "Heimattreue Jugend Geithain", denen ebenfalls die Durchführung eines Standes unter Auflagen genehmigt wurde. » weiterlesen

Freitag, 20. Mai 2011

Wie die Polizeidirektion Westsachsen in ihrer täglichen Presseinformation berichtet, kam es schon vor dem 20. Mai durch Unbekannte zur Beschädigung des Ernst-Thälmann-Denkmals in der Louis-Petermann-Straße/Pestalozzistraße. Die Täter_innen beschädigten das Gesicht des Reliefs sowie Teile des Schriftzuges. Laut Polizei sei "ein politisch motivierter Hintergrund nicht auszuschließen". » weiterlesen

Dienstag, 17. Mai 2011

Zum zweiten Mal führten ca. zwölf Neonazis auf dem Marktplatz eine "Mahnwache" für die Wiedereröffnung des Jugendclubs Syhra durch. Diese war vom örtlichen NPD-Stadtrat Manuel Tripp unter dem Motto "Jugend braucht Freiräume" angemeldet worden. » weiterlesen

Montag, 16. Mai 2011

Am Abend fand im Bürgerhaus Geithain eine Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung unter dem Titel "Rechtsextremismus in der Kommune - Analysen und Gegenstrategien" statt, gegen die ungefähr 20 Neonazis eine Kundgebung durchführten. » weiterlesen

Inhalt abgleichen