Wurzen

Sonntag, 15. November 2009

Am Sonntag zwischen 18 und 21 Uhr führten ca. 180 Neonazis in Wurzen ein "Heldengedenken" durch. Sie knüpften damit an die nationalsozialistische Umdeutung des 1919 eingeführten "Volkstrauertages" an. Die Veranstaltung wurde von Tommy Naumann angemeldet, Stützpunktleiter der NPD-Nachwuchsorganisation JN in Leipzig und JN-Chef in Sachsen. » weiterlesen

Montag, 2. November 2009

Gegen 23.00 Uhr ist eine Gruppe von fünf bis sieben Neonazis mit einem Transparent "Nationaler Sozialismus jetzt!" durch die Innenstadt gelaufen, meldet das Netzwerk für demokratische Kultur aus Wurzen. Es seien zudem neonazistische Parolen gerufen worden. » weiterlesen

Sonntag, 25. Oktober 2009

Nach einem Punkkonzert in Wurzen wurde in der Nacht zu Sonntag ein Besucher angegriffen. Gegen 2.30 Uhr betraten drei unbekannte Personen das Gebäude des Netzwerks für Demokratische Kultur e.V. (NDK). Sie wurden darauf hingewiesen, dass die Party bereits beendet sei. Einer der noch anwesenden Veranstalter folgte ihnen nach draußen, um sicher zu gehen, dass sie wirklich gehen. » weiterlesen

Mittwoch, 14. Oktober 2009

In den Morgenstunden des 14. Oktober wurden in der Eisenbahnstraße und am Café Knicklicht in der Dresdner Straße Mobilisierungsaufkleber für die Nazidemonstration am 17.10.2009 geklebt. Das Knicklicht ist Teil des "Bündnis 17. Oktober" ("Leipzig nimmt Platz"), das zu Protesten gegen den Naziaufmarsch aufruft. » weiterlesen

Samstag, 3. Oktober 2009

Ein auf der Videoplattform Youtube eingestellter Film zeigt Neonazis des "Freien Netzes" bei einem Fußballturnier. Um dem mäßig attraktiven Gekicke zumindest einen politischen Zweck zu verleihen, berichteten die Neonazis später unter dem Motto "Das System ins Abseits": "Am Tage der Teilvereinigung, trafen sich Aktivisten und Freunde [...] um dem Ballsport zu frönen". » weiterlesen

Sonntag, 27. September 2009

In der Nacht zu Sonntag versuchen mehrere mutmaßliche Neonazis nach einem Punk-Konzert im Wurzener Kultur- und BürgerInnenzentrum D5 in das Haus einzudringen. In dem Gebäude halten sich aber noch die Mitglieder einer Band auf, die hier übernachten. Ihnen gelingt es, die unerwünschten Besucher zum Verlassen des Geländes zu überreden.

Freitag, 4. September 2009

Ein Großflächenplakat, mit dem die Grünen in Wurzen für die Bundestagswahl werben, wurde Anfang September mit Nazi-Parolen wie "NPD forever" und "Heil Hitler" beschmiert. Der Kreisverband hat deswegen Anzeige erstattet. Die mit der Betreuung der Werbefläche beauftragte Firma werde das Plakat zeitnah ersetzen. » weiterlesen

Freitag, 21. August 2009

Über mehrere Wochen hinweg hat eine Gruppe jugendlicher Neonazis in Wurzen eine junge Frau in ihrer Wohnung terrorisiert. Die Nazis treffen sich nach Angaben des Netzwerks für Demokratische Kultur e.V. (NDK) oft zum Feiern in dem Haus in der Schillerstraße, in dem auch der mutmaßliche Kopf der Gruppe zusammen mit seiner Mutter wohnt. » weiterlesen

Dienstag, 18. August 2009

Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag zwei Gartenlauben in der Wurzener Gartensparte „Prießnitz“ sowie den Eingangsbereich eines Wohngrundstückes in der Marienstraße mit "rechten Parolen" besprüht. Die Beseitigung der Schmierereien sei veranlasst und die Ermittlungen zu den Tätern aufgenommen worden, teilte die Polizei mit.

Mittwoch, 12. August 2009

Trotz vorheriger Absprachen der vier im Wurzener Stadrat vertretenen demokratischen Parteien wurde am Mittwoch bei der konstituierenden Sitzung ein Mitglied der NPD in den Verwaltungsschuss gewählt: Mithilfe einer Stimme aus Reihen der demokratischen Fraktionen. » weiterlesen

Inhalt abgleichen