Landkreis Leipzig

Freitag, 16. April 2010

In Wurzen wurde bei einer Postwurfaktion gleichzeitig Flugblätter der NPD und der "Nationalen Sozialisten Muldental" verteilt. Insbesondere das Flugblatt der Nationalen Sozialisten, als ViSdP wird wiederholt der Wurzener Conrad K. angeführt, muss als antisemitische und nationalsozialistische Propaganda bezeichnet werden.

Mittwoch, 14. April 2010

Zu Tumulten kam es während einer Kreistagssitzung in Naunhof (Landkreis Leipzig) am 14. April. Diese gipfelten darin, dass mehrere NPD-Anhänger und ein NPD-Kreisrat des Saales verwiesen wurden. » weiterlesen

Sonntag, 11. April 2010

Am 11.04.2010 fuhren drei junge Bundeswehr-Soldaten im Alter von 21 und 22 Jahren auf dem Weg zu ihrem Standort durch die Colditzer Bahnhofstraße. Ein entgegenkommender Audi bremste ihr Auto zunächst aus, dann stieg der Audi-Fahrer aus, ging auf die Soldaten zu und schlug einem anscheinend grundlos ins Gesicht. Dann fuhr der Audi weiter. » weiterlesen

Donnerstag, 8. April 2010

Wie die LVZ am 10.4. berichtete, haben Nazis am Donnerstag gegen 23.45 Uhr auf dem Parkplatz des Grimmaer Einkaufszentrums PEP randaliert. Sie steckten einen Müllcontainer in Brand, beschädigten die Scheiben eines Imbisses, schmissen einen Marktstand um und sprühten Hakenkreuze. » weiterlesen

07.

April
2010
Mittwoch

Neukieritzsch: Parolen am Bahnhof

Mittwoch, 7. April 2010

In Neukieritzsch wurden am Bahnhof neonazistische Drohungen gesprüht. Im Eingangsbereich fanden sich die Parolen "Deutschland erwache" sowie "Wir kriegen euch alle". » weiterlesen

Mittwoch, 7. April 2010

In Brandis beklebten Neonazis die Route einer antifaschistischen Demonstration mit Propaganda-Material. "Im Vorfeld der Demonstration wurde entlang der geplanten Route propagandistisches Material sowie Schmähungen gegenüber dem Roten Stern angebracht. » weiterlesen

Freitag, 2. April 2010

Am Freitag randalierten Geithainer Nazis im alternativen Jugendclub "R9". Sei warfen Fensterscheiben mit Steinen ein und besprühten die Hauswand mit Parolen wie „Rot Front verrecke“. Anschließend verfolgten sie einen alternativen Jugendlichen bis vor seine Haustür. Auch dort sprühten sie nationalsozialistische Parolen sowie hasserfüllte Drohungen gegen den Jugendlichen auf ein Garagentor. » weiterlesen

Donnerstag, 1. April 2010

Laut einer Pressemitteilung der PD Westsachsen wurden am 01. April in Kitzscher und Schkeuditz rechte Parolen geschmiert. » weiterlesen

Freitag, 26. März 2010

Beim Auswärtsspiel der zweiten Mannschaft des FC Sachsen Leipzig in Grimma tauchten fünfzig Leipziger Neonazis auf. Die Gruppe rief und sang antisemitische, rassistische und neonazistische Parolen. Norman Lee Gandha, Spieler des FC Sachsen wurde mit Affenlauten begrüßt und immer wieder bei Ballkontakt rassistisch beschimpft. » weiterlesen

Donnerstag, 25. März 2010

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage wurde in Bad Lausick eine junge Frau von Neonazis angegriffen. Als sie die Berufsschule verlassen wollte, versuchten drei Männer, die sich zuvor mit einem Kasten Bier in der Nähe der Schule platziert hatten, sie zu schubsen und zu schlagen. » weiterlesen

Inhalt abgleichen