Doberschütz

Sonntag, 17. November 2013

Anlässlich des "Volkstrauertages" legten Neonazis in den Landkreisen Nordsachsen und Leipzig an verschiedenen Orten Kränze nieder. Im Doberschützer Ortseil Mörtitz beteiligten sich daran laut Innenministerium etwa 20 Personen von NPD, JN und Freien Kräfte. Weitere Kranzniederlegungen fanden an Denkmälern in Wurzen, Dehnitz und Geithain statt. » weiterlesen

Samstag, 12. Januar 2013

In der Gaststätte "Siedlerclub" in Sprotta-Siedlung (Gemeinde Doberschütz bei Eilenburg) fand am Sonnabend ein außerordentlicher Landesparteitag der NPD mit ca. 60 Teilnehmer/innen statt. Dieser war nötig geworden, da der eigentlich für zwei Jahre gewählte Landesvorsitzende Mario Löffler bereits nach einem Jahr, angeblich aus "privaten Gründen", zurückgetreten war. » weiterlesen

Donnerstag, 26. April 2012

Unbekannte schmierten drei Hakenkreuze an ein Gebäude in der Bahnhofstraße.

Sonntag, 5. Juni 2011

Im so genannten "Schulungszentrum" der NPD in Eilenburg, einer Gartenkneipe in Doberschütz (bei Eilenburg), fand die Gründung der Gebietsorganisation Nordsachsen der neonazistischen JN statt. In der neuen Struktur des Jugendverbandes der NPD gingen die JN Delitzsch-Eilenburg sowie der JN Torgau-Oschatz vollständig auf. » weiterlesen

Freitag, 7. Januar 2011

Im so genannten "Schulungszentrum" der NPD in Eilenburg, einer Gartenkneipe in Doberschütz (bei Eilenburg), soll ein Vortrag mit Reinhold Leidenfrost stattgefunden haben, an dem angeblich 100 Neonazis teilnahmen. » weiterlesen

Sonntag, 31. Oktober 2010

Die NPD Nordsachsen behauptet am Sonntag auf ihrer Webseite, dass sie in Eilenburg ein zweites "Nationales Schulungs- und Begegnungszentrum" eröffnet habe. Erst kürzlich wurde die Eröffnung eines solchen "Zentrums" in Delitzsch vermeldet. » weiterlesen

Mittwoch, 27. August 2008

Vor der konstituierenden Sitzung des Kreistages des Landkreises Nordsachsen äußerte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU und Bürgermeister von Doberschütz, Roland Märtz, dass er „Anträge der NPD [...] nicht einfach ablehnen [werde], nur weil sie die NPD stellt“, denn sofern „die NPD Vorschläge hat, die für den Kreis gut sind, gibt es keinen Grund, sie abzulehnen“. » weiterlesen

Inhalt abgleichen