Landkreis Nordsachsen

Freitag, 31. Mai 2013

Am Oschatzer Busbahnhof versammelte sich eine Gruppe junger Männer, die mehrmals die Parole "Sieg Heil!" grölten und dabei den so genannten Hitlergruß zeigten. Die Männer blieben jedoch in ihrem Treiben nur kurze Zeit unbehelligt. Nach einigen Minuten griff eine Polizeieinheit die Gruppe auf und nahme ihre Personalien auf.

Dienstag, 14. Mai 2013

Nicht genug, dass sich ein 30-Jähriger am Dienstag in Oschatz in einem Einkaufsmarkt in der Venissieuxer Straße beim Diebstahl diverser Produkte erwischen ließ. Als die vom Ladendetektiv alarmierte Polizei eintraf, beleidigte der Beschuldigte den Detektiv und die Beamt_innen, zudem skandierte er laut Polizeimeldung "lautstark verfassungswidrige Parolen". » weiterlesen

Samstag, 27. April 2013

Drei Jahre nach ihrem letzten Versuch marschierten am Sonnabend wieder Neonazis anlässlich des "Elbe-Days" in Torgau auf. In der nordsächsischen Kreisstadt wird jährlich am letzten Wochenende im April an die Begegnung von sowjetischen und US-amerikanischen Truppen zum Ende des Zweiten Weltkrieges im April 1945 erinnert. » weiterlesen

Donnerstag, 4. April 2013

Am Abend versuchten einige Neonazis an einer Veranstaltung der Partei Die Linke in Eilenburg teilzunehmen. Zuvor hatte der Vorsitzende der nordsächsischen NPD, Maik Scheffler, via Facebook zum "Besuch" der Podiumsdiskussion mit dem sächsischen Linke-Vorsitzenden Rico Gebhardt im Eilenburger "Bürgerhaus" aufgerufen. » weiterlesen

Mittwoch, 3. April 2013

Nazis der nordsächsischen JN verteilten in Eilenburg Propaganda, die den Nazi-Aufmarsch am 27.04. in Torgau bewarb.

Sonntag, 17. März 2013

Am Sonntag fand der dritte Oschatzer Stadtlauf statt. Die öffentliche Sportveranstaltung war in diesem Jahr Teil der Kampagne "Oschatz steht auf" im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus. Mit veschiedenen Veranstaltungen sollte dabei ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit, Intoleranz, Antisemitismus und jegliche Form von Rassismus gesetzt werden. » weiterlesen

Donnerstag, 14. März 2013

Am Donnerstag führte die NPD-Jugendorganisation JN zwei Infostände in Eilenburg und in der Grimmaer Marktgasse durch. Anwesend waren jeweils neun Neonazis, darunter auch lokale Führungsfiguren der NPD/JN Nordsachsen, wie Paul Rzehaczek und Jens Gatter. Bereits am Vortag hatten JN-Vertreter in mehreren Städten Mittelsachsens, darunter Rochlitz und Döbeln, Infostände durchgeführt. » weiterlesen

Dienstag, 12. März 2013

Die Opferberatung für Betroffene rechtsmotivierter und rassistischer Gewalt der RAA Sachsen e.V. berichtet in ihrer Jahresstatistik für 2012 von 155 Angriffen (Körperverletzungen, Nötigungen, Bedrohungen, Brandstiftungen sowie massive Sachbeschädigungen), bei denen 215 Menschen direkt betroffen waren. » weiterlesen

Mittwoch, 6. März 2013

In der Märzausgabe des Gemeindeblattes „Liebschützberger Anzeiger“ wurde auf einer Werbeseite auch Werbung für die Internetseite des lokalen NPD-Abgeordneten Jens Gatter abgedruckt. Die für das Gemeindeblatt verantwortliche Anzeigenredaktion gab auf Nachfrage von chronik.LE an, vor Erscheinen der Ausgabe nichts über den politischen Hintergrund von Gatter gewusst zu haben. » weiterlesen

Samstag, 2. März 2013

Im Volkshaus Schildau fand am Wochenende eine Wettkampfveranstaltung der Freefight-Szene unter Beteiligung von Neonazis als aktiv Kämpfende sowie logistische Unterstützer/innen statt. Auch unter den Zuschauer_innen befanden sich Neonazis. An der Veranstaltung mit dem Titel "Sachsen kämpft 2.0" haben zwischen 500 und 650 Personen teilgenommen. » weiterlesen

Inhalt abgleichen