Einschüchterung

Samstag, 12. Oktober 2013

Am Morgen des 12.10.2013 kam es in einer Straßenbahn der Linie 7 Richtung Sommerfeld zu einem rassistischen Angriff auf einen achtzehnjährigen Schwarzen. Nachdem der junge Auszubildende aus Leipzig am Bahnhof zugestiegen war, wurde er von zwei alkoholisierten Männern (24,27) beleidigt und sollte ihnen seine Uhr aushändigen. » weiterlesen

Sonntag, 30. Dezember 2012

In der Nacht zum Sonntag trafen sich bei „McDonalds“ in Borna mehrere nicht-rechte Jugendliche, die sich auf dem Rückweg von einem Konzert befanden, auf stadtbekannte Neonazis aus Geithain. Nach einer kurzen verbalen Auseinandersetzung verfolgten die Neonazis die Jugendlichen in ihrem PKW bis nach Rochlitz und versuchten diese einzuschüchtern.

Samstag, 5. Mai 2012

Am Samstag den 5. Mai, kurz nach Mitternacht, wurde in Geithain erneut ein rassistischer Anschlag auf die Pizzeria „Bollywood" in der Katharinenstraße verübt. » weiterlesen

Dienstag, 18. Oktober 2011

Sieben Neonazis verfolgten zwei Jugendliche, die bei Colditz Gewässer erkundeten. Sie riefen ihre Namen, bepöbelten die beiden und drohten ihnen.

Donnerstag, 13. Oktober 2011

Nach dem Einschüchterungsversuch gegen die Bürger_inneninitiative "Für ein weltoffenes Geithain", bezieht sich das neonazistische "Freie Netz Geithain" positiv auf ein Plakat, das offen zur Tötung der Geithainer Bürger_innenmeisterin Romy Bauer (CDU) aufruft. » weiterlesen

Sonntag, 9. Oktober 2011

Mehrere Geithainer Neonazis haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag in einer Disco in Froburg mehrere Besucher_innen angepöbelt und beleidigt. Eine Person wurde auch körperlich attackiert, konnte sich dem Angriff jedoch entziehen. » weiterlesen

Freitag, 24. Juni 2011

Wie die BILD Leipzig berichtete, bedrohten Neonazis den Autoren Ronny Blascke. Blaschke las am 24.6. aus seinem Buch "Angriff von Rechtsaußen. Wie Neonazis den Fußball missbrauchen". Die Lesung fand im "Fischladen" statt, dem Sitz des Fußballvereins Roter Stern Leipzig - was Leipziger Neonazis zusätzlich provoziert haben soll, meinte Blaschke gegenüber der BILD: » weiterlesen

Freitag, 17. Juni 2011

Während des Parkfestes am 17. und 18. Juni 2011 in Schweta, einem Ortsteil von Mügeln, durfte der wegen mehreren Gewaltdelikten vorbestrafte Neonazi Daniel B. als Security arbeiten. » weiterlesen

02.

April
2011
Samstag

Nazis ziehen durch Mügeln

Samstag, 2. April 2011

In der Nacht zum 2. April versammelten sich gegen 1:00 Uhr etwa 15 Nazis vor dem Wohnhaus eines nicht-rechten Jugendlichen, welcher bereits mehrfach von Neonazis bedroht und angegriffen wurde. » weiterlesen

Freitag, 11. März 2011

In der Nacht zum 12. März warfen Unbekannte in Mügeln die Eingangstür eines Wohnhauses ein. In diesem Haus wohnt auch ein als alternativ geltender Jugendlicher, welcher bereits mehrfach zur Zielscheibe neonazistischer Drohungen und gewalttätigen Übergriffen wurde. Ein neonazistischer Hintergrund gilt deshlab als wahrscheinlich. » weiterlesen

Inhalt abgleichen