Freies Netz Nordsachsen

Sonntag, 30. Januar 2011

Am 30. Januar feierten Leipziger Neonazis die "Machtergreifung" ihrer historischen Vorbilder: am 30.1.1933 wurde Adolf Hitler zum Reichskanzler ernannt. Der Veranstaltungsort war vermutlich das NPD-Zentrum in Leipzig in der Odermannstraße 8. » weiterlesen

Montag, 1. März 2010

Nach Oschatz nun Eilenburg: Mitglieder des JN-Stützpunktes Eilenburg/Delitsch stören mit Transparent und JN-Fahnen einen "Flash-Mob" von mehreren Menschen, die gegen die von der gelb-schwarzen Landesregierung beschlossenen Kürzungspläne bei der Jugendförderung zu protestieren. » weiterlesen

Samstag, 3. Oktober 2009

Ein auf der Videoplattform Youtube eingestellter Film zeigt Neonazis des "Freien Netzes" bei einem Fußballturnier. Um dem mäßig attraktiven Gekicke zumindest einen politischen Zweck zu verleihen, berichteten die Neonazis später unter dem Motto "Das System ins Abseits": "Am Tage der Teilvereinigung, trafen sich Aktivisten und Freunde [...] um dem Ballsport zu frönen". » weiterlesen

Mittwoch, 18. März 2009

In Wurzener Briefkästen sind mit dem Logo der "Nationalen Sozialisten Muldental" verzierte und auf das "Freie Netz Nordsachsen" verweisende Flugblätter mit der Überschrift "National statt Global" aufgetaucht. » weiterlesen

Dienstag, 6. Januar 2009

Das "Freien Netz Nordsachsen" brüstet sich virtuell damit, Sebastian Krumbiegel während seines Besuches im Rahmen einer Schultour in Wurzen (Landkreis Leipzig) kritisch begleitet zu haben. » weiterlesen

Inhalt abgleichen