JN Muldental

Samstag, 8. Januar 2011

Die JN Muldental hat am Sonnabend in Wurzen angeblich eine "Neujahrsfeier" durchgeführt, an der knapp 80 Neonazis teilgenommen haben sollen. Neben Mitgliedern der NPD-Jugendorganisation JN hätten daran auch "Freie Kräfte" und "unorganisierte Jugendliche" aus dem Landkreis Leipzig sowie aus der Stadt Leipzig und aus Torgau teilgenommen. » weiterlesen

14.

November
2010
Sonntag

Nazi-"Gedenkmarsch" in Wurzen

Sonntag, 14. November 2010

Etwa 120 Nazis haben sich am Nachmittag in Wurzen zu einem "Heldengedenkmarsch" anlässlich des Volkstrauertages versammelt. Die Teilnehmer waren unter anderem aus Eilenburg, Delitzsch, Torgau, Oschatz, Döbeln, Leipzig, Borna und Geithain angereist. Sie zogen durch die Stadt und kehrten schließlich zum Bahnhof zurück. » weiterlesen

Montag, 21. Juni 2010

Der Stützpunkt der NPD-Jugendtruppe "Junge Nationaldemokraten" (JN) im Muldental feierte "Sommersonnenwende" mit Lagerfeuer, Kartoffelsuppe und deutschem Liedgut. U.a. wurde das HJ-Lied "Ein junges Volk steht auf" geschmettert. » weiterlesen

Samstag, 29. Mai 2010

Mit mehr als 50 Teilnehmern fand bereits zum dritten Mal ein von Nazis organisiertes Fußballturnier in Wurzen statt. Eine Gruppierung namens "Nationale Sozialisten Muldental" organisierte den "Fußballwettstreit" unter dem Motto "Das System ins Abeits" im Stadtwald (Spitzbergpark). » weiterlesen

Sonntag, 14. Februar 2010

Einen Tag nach dem gescheiterten so genannten Trauermarsch in Dresden veranstalteten Neonazis in Wurzen eine Kundgebung unter der Motto "Dresden – das deutsche Hiroshima und sie bomben weiter!" chronik.LE dokumentiert dazu einen Bericht von "Recherche Ost" (dort auch [http://www.recherche-ost.com/content/view/10 » weiterlesen

Inhalt abgleichen