Nationalsozialismus

Sonntag, 21. Juli 2013

Am 21. Juli 2013 zerstörten unbekannte Täter_innen das Wegezeichen und die dazugehörige Gedenktafel an der ehemaligen KZ-Außenstelle in der Kamenzer Straße 10. Die Tafel verwies auf das an dieser Stelle gelegene größte der acht Leipziger Außenlager des Konzentrationslagers Buchenwald, in dem zahlreiche polnische Zwangsarbeiter_innen gefangen waren. » weiterlesen

Samstag, 29. Januar 2011

Vermutlich in der Nacht vom 22. zum 23. Januar kam es erneut zur Zerstörung der Gedenktafel an einem Wegezeichen zur Erinnerung an die die Opfer der Todesmärsche 1945 in der Kamenzer Straße in Leipzig. Unbekannte brachen ein großes Stück aus der Tafel heraus. » weiterlesen

Freitag, 7. Januar 2011

Im so genannten "Schulungszentrum" der NPD in Eilenburg, einer Gartenkneipe in Doberschütz (bei Eilenburg), soll ein Vortrag mit Reinhold Leidenfrost stattgefunden haben, an dem angeblich 100 Neonazis teilnahmen. » weiterlesen

Samstag, 2. Oktober 2010

Am 2. Oktober sammelten sich etwa 30 Anhänger des Freien Netzes Borna-Geithain auf dem Marktplatz in Kohren-Sahlis zu einer Kundgebung gegen das angebliche Sterben des "Deutschen Volkes". Es wurden Reden gehalten und mehrere Transparente mitgeführt. » weiterlesen

Samstag, 4. September 2010

In Grimma griffen zwei angetrunkene Männer die Ausstellung "Der Gelbe Stern - Antisemitismus und jüdisches Leben in Deutschland 1990 bis 1945" an. Wie die LVZ berichtete, zerstörten sie mit Tritten eine Werbetafel unmittelbar vor der Grimmaer Frauenkirche. Außerdem riefen sie "Heil Hitler" in die Ausstellungsräume. » weiterlesen

Dienstag, 20. April 2010

Am 20. April "feierte" die JN-Leipzig nicht nur den Geburtstag Adolf Hitlers, sondern auch das eigene zwei-jährige Bestehen. Der Festakt fand vermutlich auf dem NPD-Gelände in der Odermannstraße statt. » weiterlesen

Donnerstag, 7. August 2008

Wie LVZ-Online berichtet, sind in den vergangenen Tagen in verschiedenen Bezirken in Leipzig und Orten bei Leipzig Aufkleber und Plakate entdeckt worden, die sich auf Hitler- Stellvertreter Rudof Heß beziehen. In Taucha wurde über 100 Stück verklebt, weitere wurden in Döbeln, Ragewitz, Leipnitz und Böhlen, Zschoppach und Nauberg gefunden. » weiterlesen

Montag, 28. April 2008

In der Nacht zum 29.04. überklebten Nazis in Borna Straßenschilder durch das Anbringen anderer Schilder unter der Verwendung doppelseitigen Klebebands. » weiterlesen

Dienstag, 9. Oktober 2007

Am 09.10. führten etwa 50 Nazis einen unangemeldeten Aufmarsch in Grünau durch. Treffpunkt war, wie bereits bei früheren Aktionen, das Allee-Center. Anlass diesmal: Der 100. Geburtstag des SA-Sturmführers und Zuhälters Horst Wessel. » weiterlesen

Inhalt abgleichen