Parolen

Mittwoch, 30. März 2011

In Mügeln begab sich ein 34-jähriger Mann trotz gerichtlicher Verfügung gegen 21.15 Uhr in die Rosa-Luxemburg-Straße und brüllte vor der Wohnung seiner Freundin "rechtsgerichtete und ausländerfeindliche Parolen" (Polizeimeldung).

27.

Februar
2011
Sonntag

"Sieg Heil"-Rufe in Delitzsch

Sonntag, 27. Februar 2011

Ein Jugendlicher rief die Parole "Sieg Heil" und zeigte zudem den so genannten "Hiltergruß".

Montag, 21. Februar 2011

Unbekannte brachten an eine Garage die neonazistische Parole "Deutschland erwache!" an.

Samstag, 19. Februar 2011

Eine Gruppe Neonazis zog in der Nacht zu Sonntag grölend durch die Innenstadt von Wurzen (Landkreis Leipzig). Die Personen riefen unverständliche Parolen und zündeten mehrere Feuerwerkskörper. » weiterlesen

Mittwoch, 9. Februar 2011

Zwischen dem 9. und 11. Februar sprühten Unbekannte mehrere Parolen neonazistischen Inhalts. So wurde ein Fußweg mit der Parole "NS jetzt", wobei "NS" für "Nationaler Sozialismus" oder "Nationalsozialismus" steht, beschmiert. » weiterlesen

29.

Januar
2011
Samstag

Nazi-Sprühereien in Großlehna

Samstag, 29. Januar 2011

In der Nacht zum 30. Januar besprühten Unbekannte im Markranstädter Ortsteil Großlehna (Landkreis Leipzig) die Bushaltestelle in der Bahnhofstraße sowie eine Hauswand und einen Zaun mit neonazistischen Parolen und Symbolen. Unter anderem wurde "Nationaler Sozialismus - jetzt" gesprüht.

Mittwoch, 26. Januar 2011

Unbekannte besprühten in der Nacht zum 27. Januar in Eilenburg (Nordsachsen) eine Wand des Gymnasiums in der Hochhausstraße mit einem Hakenkreuz sowie der neonazistischen Parole "NS jetzt". Der Schriftzug wurde mittels roter Farbe, in der Größe drei mal vier Meter, angebracht. » weiterlesen

26.

Januar
2011
Mittwoch

Denkmal in Geithain beschmiert

Mittwoch, 26. Januar 2011

In der Nacht zum 27. Januar, dem Internationalen Holocaust-Gedenktag, beschmierten Unbekannte das Ernst-Thälmann-Denkmal in Geithain mit blauer Farbe. Sie hinterließen den Schriftzug "Volksverräter".

In einer Nachricht auf dem Internetportal Twitter bezog sich das "Freie Netz Geithain" positiv auf die Meldung der Polizei.

Sonntag, 16. Januar 2011

Bei einer privaten Party in Lindenau tauchte gegen ein Uhr nachts unvermittelt eine größere Gruppe teilweise vermummter Personen auf. Die Gruppe, die aus Richtung des 200 Meter entfernten Nazizentrums in der Odermannstraße 8 kam, brüllte neonazistische Parolen. Augenzeug_innen berichteten außerdem, dass sie aufgrund äußerer Kennzeichen der neonazistischen Hooligan-Szene zuzurechnen seien. » weiterlesen

30.

November
2010
Dienstag

Neonazistische Parolen in Mügeln

Dienstag, 30. November 2010

Unbekannte riefen gegen 23:00 Uhr in der Nähe des Vereinsdomizils des Vive le Courage e.V. neonazistische Parolen wie "Heil Hitler", "Hasta la vista – Antifascista" und "Vive le Courage – leckt uns am Arsch".

Inhalt abgleichen