Schmierereien

16.

Februar
2012
Donnerstag

Hakenkreuz-Schmierereien in Wurzen

Donnerstag, 16. Februar 2012

Unbekannte beschmierten eine Wand mit zwei Hakenkreuzen.

Sonntag, 12. Februar 2012

Unbekannte brachten an eine Garage eine Schmiererei mit Bezug zur Bombardierung Dresdens am 13. Februar 1945 an. » weiterlesen

Freitag, 10. Februar 2012

Unbekannte brachten an einer Garage in Delitzsch der geschichtsrevisionistischen Parole "Dresden 300000 Tote" an. » weiterlesen

08.

Februar
2012
Mittwoch

Hakenkreuz-Schmiererei in Kitzscher

Mittwoch, 8. Februar 2012

Unbekannte brachten drei Hakenkreuze auf einer Mülltonne an.

Montag, 6. Februar 2012

Unbekannte besprühten in der Nacht zu Dienstag verschiedene Fassaden in Eilenburg Ost, in der Fischeraue und am Berg mit neonazistischen Schmierereien, die sich inhaltlich auf die Dresdener Bombennacht im Februar 1945 bezogen. Zu lesen war: "13.2.1945 = Völkermord", "250000 Tote in Dresden (Denk)mal dran!", "Denk an Dresden" und "Bombenholocaust von Dresden 45 - kein Vergeben - kein Vergessen". » weiterlesen

Freitag, 27. Januar 2012

In der Nacht zum 27. Januar, dem Holocaust-Gedenktag, ist die Gedenkstätte für die Opfer des Konzentrationslagers Abtaundorf an der Theklaer Straße im Leipziger Nordosten mit mehreren Hakenkreuzen beschmiert worden. » weiterlesen

Dienstag, 24. Januar 2012

Unbekannte haben die Hinweistafel des Büros der Landtagsabgeordneten Kerstin Köditz (Die Linke) in der Malzhausgasse in Grimma mit schwarzer Farbe beschmiert. Zudem brachten sie einen Aufkleber an, der dem "rechten Spektrum" (Polizeimeldung) zuzuordnen ist. » weiterlesen

Freitag, 13. Januar 2012

Am 13. Januar wurden in Leipzig-Connewitz und Dölitz mehrere neonazistische Schmierereien entdeckt, die mit dem Kürzel "WaW" unterschrieben waren. Schon einmal waren in Leipzig Schmierereien eines so genannten "Weißen arischen Widerstands" aufgetaucht. » weiterlesen

Donnerstag, 12. Januar 2012

Unbekannte beschmierten den Treppenaufgang des Bahnhofes mit der neonazistischen Parole "Sieg Heil" sowie dem Zahlencode "88", was für "Heil Hitler" (der achte Buchstabe im Alphabet ist ein H) steht.

Mittwoch, 11. Januar 2012

Unbekannte beschmierten eine Wand mit den neonazistischen Parolen "NS - jetzt!" und "Ruhm und Ehre" sowie dem Zahlencode "88" (steht für "Heil Hitler").

Inhalt abgleichen