Statistik

Dienstag, 12. März 2013

Die Opferberatung für Betroffene rechtsmotivierter und rassistischer Gewalt der RAA Sachsen e.V. berichtet in ihrer Jahresstatistik für 2012 von 155 Angriffen (Körperverletzungen, Nötigungen, Bedrohungen, Brandstiftungen sowie massive Sachbeschädigungen), bei denen 215 Menschen direkt betroffen waren. » weiterlesen

Dienstag, 1. März 2011

Die Opferberatung für Betroffene rechtsmotivierter und rassistischer Gewalt der RAA Sachsen e.V. berichtet in ihrer Jahresstatistik für 2010 von 239 Angriffen (Körperverletzungen, Nötigungen, Bedrohungen, Brandstiftungen sowie massive Sachbeschädigungen), bei denen 396 Menschen direkt betroffen waren. » weiterlesen

Donnerstag, 6. Januar 2011

Neonazis aus dem Leipziger Land haben sich zwischenzeitlich öffentlich einem Aufruf der NPD angeschlossen. Die NPD Sachsen empfiehlt dort ihren Mitgliedern und Sympathisanten, sich als Befrager für die im Mai anstehende Volkszählung "Zensus 2011" zu melden und dabei "Rückschlüsse auf mentale Befindlichkeiten, soziale Probleme und politische Stimmungen im Lande zu ziehen". » weiterlesen

Donnerstag, 5. August 2010

Laut der Halbjahresstatistik der Opferberatungsstellen für Betroffene rechtsmotivierter und rassistischer Gewalt der RAA Sachsen e.V. gab es von Januar bis Juni 2010 in Sachsen 120 Übergriffe. Im Vorjahreszeitraum hatte die RAA 94 rechtsmotivierte Gewaltdelikte registriert. Eine Schwerpunktregion bildete in den ersten sechs Monaten der Landkreis Leipzig mit 21 Angriffen. » weiterlesen

Donnerstag, 4. Februar 2010

chronik.LE dokumentiert eine Pressemitteilung der RAA-Sachsen vom 4. Februar 2010:

Opferberatungsstellen für Betroffene rechter Gewalt legen Jahresstatistik vor - 263 rechtsmotivierte Angriffe 2009 in Sachsen

Nur die Fakten sterben aus. Zu wissenschaftlichem Wert, politischem Zweck und diskriminierender Funktion von Bevölkerungsprognosen

„Die BRD führt uns unaufhaltsam in den Volkstod“, wurde unlängst auf einer Neonazi-Website aus dem Leipziger Umland schwadroniert. „Der finale Todesstoß wird mit der Überfremdung unserer Heimat mittels herangekarrter Migranten gesetzt.“ Solche apokalyptischen Äußerungen sind Werbung für nationalsozialistische Ideologie. » weiterlesen

Inhalt abgleichen