Dokumentation faschistischer, rassistischer und diskriminierender Ereignisse in und um Leipzig

Nazis im Leipziger Osten unterwegs

25.

Februar
2021
Donnerstag

Am frühen Morgen zieht eine Gruppe von 4 bis 5 angetrunkenen Personen durch die Mariannenstraße im Leipziger Osten und skandiert Sprechchöre, die sich gegen Antifaschist_innen richten. Eine Person, die die nächtliche Szene beobachtet, ordnet sie der Naziszene zu und schätzt sie als gewaltbereit ein.

Hitlergruß in Stötteritz

24.

Februar
2021
Mittwoch

Mittwochvormittag steht ein 32-Jähriger auf seinem Balkon in der Oberen Eichstättstraße. Weil aus seiner Wohnung "unzulässiger Lärm" gemeldet worden war, sind Mitarbeiter_innen des Ordnungsamtes auf dem Weg zu ihm. Im Anblick dieser streckt er mehrfach seinen rechten Arm und tätigt den nationalsozialistischen Gruß. Gegen den Mann wird wegen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, Bedrohung und Beleidigung ermittelt.

Corona-Verschwörungsbotschaften in Stötteritz

23.

Februar
2021
Dienstag

Entlang der Papiermühlstraße werden mit einem Filzstift Botschaften auf Litfaßsäulen geschmiert. Diese richten sich gegen die Maßnahmen mit Hilfe derer das Corona-Virus eingedämmt werden soll. Beispielsweise wird geforder einen angeblichen "Impfterror" zu stoppen und "Aufwachen statt digitaler Gulag". Außerdem wird fälschlicherweise behauptet "Corona-Impfung ist tödlicher als das Virus!"

Neonazistische Aufkleber zwischen Grünau und der Südvorstadt

23.

Februar
2021
Dienstag

Dutzende Aufkleber, überwiegend von den "Jungen Nationalisten", wurden in der Nacht vom 22. auf den 23. Februar 2021 entlang des Schleußiger Wegs, der Antonienstraße und der Brünner Straße angebracht. Die Spur reicht vom Rande der Leipziger Südvorstadt bis zur Schönauer Straße Ecke Ratzelstraße.

Verschwörungsidelogische Sticker auf der Karl-Liebknecht-Straße angebracht

22.

Februar
2021
Montag

Auf der Karl-Liebknecht-Straße werden verschwörungsideologische Sticker angebracht. In Anlehnung an Artikel 1 des Grundgesetzes ist auf diesen "Die Würde des Menschen ist unmaskierbar" zu lesen. Warum die Maske eine Einschränkung der Menschenwürde darstellt, wird nicht ausgeführt. Die Sticker verweisen weiterhin auf die Website vom Corona-Ausschuss.

Verschwörungsideologische Schmierereien an Litfaßsäule

22.

Februar
2021
Montag

Gegenüber des Technischen Rathauses in Reudnitz-Thonberg werden an eine Litfaßsäule mit einem schwarzen Stift Schmierereien angebracht. Diese setzen sich mit der Corona-Pandemie auseinander. Ein Schriftzug bezeichnet Corona-Impfungen als "kriminell", der andere beschwört die Gefahr eines "Great Reset" und fordert dazu auf, "aufzuwachen".

Corona-Demo in Pegau

21.

Februar
2021
Sonntag

Gegen Abend zieht eine Gruppe aus etwa 50 Personen über den Pegauer Markt, ohne die Abstandsregeln einzuhalten und Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Sie haben eine Sachsenfahne sowie einen Banner mit der Aufschrift »Wir sind viele, wir sind laut, weil man uns die Freiheit klaut« dabei. Kurz vor dem Eintreffen der Polizei zerstreut sich die Gruppe und die Versammlungsteilnehmer entfernen sich in verschiedene Richtungen. Bei Fahrzeugkontrollen können mehrere Personen festgestellt werden, die der Versammlung zuzurechnen waren.

Sachbeschädigung und Hakenkreuze an Autos in Delitzsch

20.

Februar
2021
Samstag

Zwischen Freitag (23:45 Uhr) und Samstag (22:45 Uhr) beschädigen Unbekannte mindestens 24 Fahrzeuge in einem Wohngebiet im Delitzscher Norden (Werner-Seelenbinder-Straße, Mittelstraße, Zeppelinstraße, Rudolf-Breitscheid-Straße, Am-Karl-Marx-Platz). Dabei zerkratzen sie den Lack der Fahrzeuge, bei sieben Fahrzeugen ritzen sie Hakenkreuze ein. Weiterhin wird ein ca. 40 x 40 cm großer Schachtdeckel entfernt. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Sachbeschädigung, Gefährdung im Straßenverkehr und Diebstahl aufgenommen.

Rechte Schmierereien in der Südvorstadt

15.

Februar
2021
Montag

An mehreren Stellen in der Südvorstadt sind Schriftzüge angebracht, die sich gegen die aktuellen Coronaschutzmaßnahmen richten. Darin werden u.a. die Vorsichtsmaßnahmen gegen die Infektion mit dem Coronavirus, wie etwas das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, mit der NS-Diktatur verglichen oder gefordert, dass der Virologe Christian Droste in U-Haft genommen werden soll.

Corona-Spaziergang in der Innenstadt

15.

Februar
2021
Montag

Auf der Grimmaischen Straße in der Leipziger Innenstadt bewegen sich 30 bis 40 Personen, zum Großteil ohne Mund-Nasen-Bedeckung. Die Gruppe bewegt sich scheinbar zusammen, jedoch ohne Sprechchöre zu äußern oder Transparente zu zeigen, fort. Als die Polizei die Personen kontrollieren will, zerstreut sich die Gruppe zügig in verschiedene Richtungen. Sechs Personen können dennoch von den Beamten kontrolliert werden. Gegen sie wird jeweils eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Tragegebot des Mund-Nasen-Schutzes nach der Sächsischen Corona-Schutzverordnung eröffnet.

AfD-Politiker Siegbert Droese im Interview mit Einprozent

11.

Februar
2021
Donnerstag

Auf dem Blog des rechtsextremen Kampagnen-Projekts "EinProzent" wird ein Interview mit dem Leipziger AfD-Bundestagsabgeordneten Siegbert Droese veröffentlicht. Droese ist auf Platz 3 der Liste der sächsischen AfD für die Bundestagswahl 2021, gilt als äußerst rechte Vertreter seiner Partei und ist in der Vergangenheit oft durch die Verwendung rechtsextremer Symbolik aufgefallen.

Markranstädter Blog veröffentlicht Satire voller Hetze

11.

Februar
2021
Donnerstag

Auf dem Internetblog "Markranstädter Nachtschichten" wird ein offenbar satirisch gemeintes Interview veröffentlicht. Das fiktive Gespräch zwischen dem Reporter und einem Zeitreisendem aus der DDR der 1970er Jahre, der zufällig in Markranstädt gelandet ist, thematisiert heutige Politik. Der Artikel strotzt vor geschichtsrevisionistischen und rassistischen Ansichten.

Autokorso von Corona-Leugner_innen zwischen Groitzsch und Pegau

14.

Februar
2021
Sonntag

Ein von Corona-Leugner_innen organisierter Korso aus 70 Fahrzeugen fährt am Sonntag durch Pegau und Groitzsch. Normalerweise finden an diesem Tag Faschingsumzüge in der Region statt, die wegen der Coronapandemie jedoch abgesagt wurden. Die Veranstalter des Autokorsos beziehen sich jedoch auf die Feierlichkeiten, in dem sie die Slogans der örtlichen Karnevalsvereine nutzen, ohne diese gefragt zu haben, was die Vereinsvorsitzenden verärgert.

Rechte Schmierereien in der Südvorstadt

15.

Februar
2021
Montag

An mehreren Stellen in der Südvorstadt sind Schriftzüge angebracht, die sich gegen die aktuellen Coronaschutzmaßnahmen richten. Darin werden u.a. die Vorsichtsmaßnahmen gegen die Infektion mit dem Coronavirus, wie etwas das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, mit der NS-Diktatur verglichen oder gefordert, dass der Virologe Christian Droste in U-Haft genommen werden soll.

Corona-Spaziergang in der Innenstadt

15.

Februar
2021
Montag

Auf der Grimmaischen Straße in der Leipziger Innenstadt bewegen sich 30 bis 40 Personen, zum Großteil ohne Mund-Nasen-Bedeckung. Die Gruppe bewegt sich scheinbar zusammen, jedoch ohne Sprechchöre zu äußern oder Transparente zu zeigen, fort. Als die Polizei die Personen kontrollieren will, zerstreut sich die Gruppe zügig in verschiedene Richtungen. Sechs Personen können dennoch von den Beamten kontrolliert werden. Gegen sie wird jeweils eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Tragegebot des Mund-Nasen-Schutzes nach der Sächsischen Corona-Schutzverordnung eröffnet.

Corona-Demo in Pegau

21.

Februar
2021
Sonntag

Gegen Abend zieht eine Gruppe aus etwa 50 Personen über den Pegauer Markt, ohne die Abstandsregeln einzuhalten und Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Sie haben eine Sachsenfahne sowie einen Banner mit der Aufschrift »Wir sind viele, wir sind laut, weil man uns die Freiheit klaut« dabei. Kurz vor dem Eintreffen der Polizei zerstreut sich die Gruppe und die Versammlungsteilnehmer entfernen sich in verschiedene Richtungen. Bei Fahrzeugkontrollen können mehrere Personen festgestellt werden, die der Versammlung zuzurechnen waren.

Nazis im Leipziger Osten unterwegs

25.

Februar
2021
Donnerstag

Am frühen Morgen zieht eine Gruppe von 4 bis 5 angetrunkenen Personen durch die Mariannenstraße im Leipziger Osten und skandiert Sprechchöre, die sich gegen Antifaschist_innen richten. Eine Person, die die nächtliche Szene beobachtet, ordnet sie der Naziszene zu und schätzt sie als gewaltbereit ein.

Hitlergruß in Stötteritz

24.

Februar
2021
Mittwoch

Mittwochvormittag steht ein 32-Jähriger auf seinem Balkon in der Oberen Eichstättstraße. Weil aus seiner Wohnung "unzulässiger Lärm" gemeldet worden war, sind Mitarbeiter_innen des Ordnungsamtes auf dem Weg zu ihm. Im Anblick dieser streckt er mehrfach seinen rechten Arm und tätigt den nationalsozialistischen Gruß. Gegen den Mann wird wegen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, Bedrohung und Beleidigung ermittelt.

Geithainer Neonazi Manuel Tripp wirbt in LVZ

13.

Februar
2021
Samstag

Der Geithainer Neonazi Manuel Tripp wirbt mit einer kaum als solche erkennbaren Anzeige in der LVZ für seine Kanzlei in Geithain. Die Aufmachung gleicht dabei einem Standard-Interview in der LVZ. Lediglich einen winzigen Hinweis gibt es, dass es sich hier nicht um einen Artikel, sondern eine Werbeanzeige handelt.

Verschwörungsidelogische Sticker auf der Karl-Liebknecht-Straße angebracht

22.

Februar
2021
Montag

Auf der Karl-Liebknecht-Straße werden verschwörungsideologische Sticker angebracht. In Anlehnung an Artikel 1 des Grundgesetzes ist auf diesen "Die Würde des Menschen ist unmaskierbar" zu lesen. Warum die Maske eine Einschränkung der Menschenwürde darstellt, wird nicht ausgeführt. Die Sticker verweisen weiterhin auf die Website vom Corona-Ausschuss.

Neueste Aktualisierungen

11.02.2021: AfD-Politiker Siegbert Droese im Interview mit Einprozent
11.02.2021: Markranstädter Blog veröffentlicht Satire voller Hetze
14.02.2021: Autokorso von Corona-Leugner_innen zwischen Groitzsch und Pegau
15.02.2021: Rechte Schmierereien in der Südvorstadt
15.02.2021: Corona-Spaziergang in der Innenstadt
21.02.2021: Corona-Demo in Pegau
25.02.2021: Nazis im Leipziger Osten unterwegs
24.02.2021: Hitlergruß in Stötteritz
13.02.2021: Geithainer Neonazi Manuel Tripp wirbt in LVZ
22.02.2021: Verschwörungsidelogische Sticker auf der Karl-Liebknecht-Straße angebracht
23.02.2021: Corona-Verschwörungsbotschaften in Stötteritz
23.02.2021: Neonazistische Aufkleber zwischen Grünau und der Südvorstadt
04.10.2020: LOK-Fans singen volksverhetzende Lieder auf Bahnfahrt
12.05.2019: Neonazimob greift NDK nach Fußballspiel in Wurzen an
27.06.2020: Neonazistische Propaganda in Bad Lausick
04.12.2020: Neonazi-Gedenken am Südfriedhof
20.02.2021: Sachbeschädigung und Hakenkreuze an Autos in Delitzsch
22.02.2021: Verschwörungsideologische Schmierereien an Litfaßsäule
07.05.2020: Corona-Spaziergang Torgau
13.02.2021: JN-Flyer in Stötteritz verteilt
20.02.2019: Beitrag mit Holcaustleugnung geteilt
13.07.2020: Rassistische Beleidigung in Torgau
24.11.2019: Hakenkreuze in Torgau geschmiert, Täter erwischt
20.12.2019: Rassistische Beleidigung in Torgau
08.02.2021: Rassistisch motivierte Morddrohung in Leutzsch
10.02.2021: Hakenkreuz auf Motorhaube geschmiert
10.02.2021: Nazimusik in Böhlitz-Ehrenberg abgespielt
07.11.2020: Querdenken-Demonstration in Leipzig
11.02.2021: Hakenkreuzfahne auf Balkon in Borna gehisst
16.01.2021: Nazischmierereien auf Gehweg angebracht

Neue Broschüre "Leipziger Zustände 2021"

Veröffentlichung

Die neue Ausgabe der Broschüre „Leipziger Zustände“ des Projekts chronik.LE ist ab sofort an verschiedenen Stellen in Leipzig kostenlos erhältlich und kann hier auf Webseite heruntergeladen werden.

Pressemitteilung 12.01.2021: Neue Ausgabe der »Leipziger Zustände« erschienen

Pressemitteilung

Das Dokumentationsprojekt chronik.LE des Engagierte Wissenschaft e.V. liefert in der mittlerweile siebten Ausgabe der Broschüre »Leipziger Zustände« u.a. ein umfassendes Bild der jüngsten Corona-Proteste und legt damit einen Schwerpunkt auf die Analyse dieser heterogenen Bewegung. Die alle zwei Jahre erscheinende Publikation bietet außerdem einen Überblick zu Neonazismus, Rassismus und weiteren Formen von Diskriminierung in der Leipziger Region.

Den Blick schärfen. Eine Momentaufnahme zu rechten Strukturen und Verschwörungsideologien im Landkreis Leipzig

Veröffentlichung

Die neue Broschüre „Den Blick schärfen. Eine Momentaufnahme zu rechten Strukturen und Verschwörungsideologien im Landkreis Leipzig" kann ab sofort hier auf der Webseite heruntergeladen werden.

Verschwörungsideologien in Zeiten der Corona-Pandemie im Landkreis Leipzig

Text

„Jeder kennt einen der von Verschwörung schwadroniert,
Und er weiß, wer die Medien und die Börsen kontrolliert,
Dem es leicht fällt, die Welt in Gut und Böse zu sortieren,
Und er kennt auch immer eine simple Lösung des Problems:
Zu Verschwörungstheorien gehören Vernichtungsfantasien.
Sie können sagen was sie wollen, sie sind schlicht Antisemiten,
All die Pseudo-Gesellschaftskritiker,
die Elsässer, die KenFM-Weltverbesserer:
Nichts als Hetzer in deutscher Tradition.
Die den Holocaust nicht leugnen, sie deuten ihn um.“
Antilopen Gang: Beate Zschäpe hört U2

Neue Dossiers

Am 7. Januar 2020 laden Journalist*innen von „Funk“, dem jungen Angebot der ARD, eine Reportage ins Netz: „Spannervideos: Wer filmt Frauen auf Toiletten?“. Darin deckt die Journalistin Patrizia Schlosser die Geschichte eines Mannes auf, der heimlich...
„Jeder kennt einen der von Verschwörung schwadroniert, Und er weiß, wer die Medien und die Börsen kontrolliert, Dem es leicht fällt, die Welt in Gut und Böse zu sortieren, Und er kennt auch immer eine simple Lösung des Problems: Zu...
Seit einigen Monaten kommt es im und um den Steinbruch Spielberg in Böhlitz (Thallwitz) vermehrt zu Propagandaaktivitäten, Bedrohungen und Angriffen von Neonazis. Diese richten sich hauptsächlich gegen Klettersportler_innen, die häufig aus...
​Die erste Coronaschutzverordnung war in Sachsen gerade zwei Wochen alt, da fanden sich auch in Leipzig Menschen zusammen, die hier etwas bewegen wollten. Was genau, war und blieb diffus, da es sich um eine unübersichtliche und heterogene Bewegung...
Schulen haben den Auftrag, jungen Menschen Mündigkeit sowie eine freiheitlich-demokratische Haltung zu vermitteln, die demokratische Gesellschaften idealerweise auszeichnen. Dazu gehört auch, sich aktiv allen Formen von Diskriminierung entgegen zu...
M D M D F S S
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 

Ereignisse nach Orten

Nordwest Nord Nordost Ost Südost Mitte Süd Südwest Altwest West