Dokumentation faschistischer, rassistischer und diskriminierender Ereignisse in und um Leipzig

Rassistische Schmiererei und Reichsflagge in Miltitz

30.

Oktober
2018
Dienstag

In S-Bahnhof in Leipzig-Miltitz wird der rassistische Slogan "STOPPT MULTIKULTI MESSERSTECHER" gemeinsam mit der Reichskriegsflagge angebracht. Die Reichskriegsflagge wurde von 1933 bis 1945 von den Nationalsozialisten zur Abgrenzung zur Flagge der Weimarer Republik verwendet und ist bei Neonazis zum Beispiel auf Demonstrationen beliebt, da das Zeigen nicht strafbar ist.

Rassistisches Gespräch in Straßenbahn

29.

Oktober
2018
Montag

Zwei ältere Frauen unterhalten sich gegen 8 Uhr in der Straßenbahnlinie 3 Richtung Hauptbahnhof. An der Haltestelle Friedrich-List-Platz, wo sich ein Verein zur Unterstützung von wohnungslosen Kindern und Jugendlichen befindet, wendet sich das Gespräch. Eine der beiden Frauen beschwert sich, dass für deutsche Kinder kein Geld da sei, Geflüchtete aber alles hinterhergeworfen bekämen. Die andere Frau stimmt ihr nickend zu. Im Verlauf des weiteren Gesprächs werden Geflüchtete als "Viehzeug" bezeichnet.

Antizionistische Schmierereien am Adler

28.

Oktober
2018
Sonntag

Am Fahrtkartenautomat der LVB am Adler wird neben dem Slogan "Support Israel" die Antwort "It is the Worldterrorstaat!!!" (Schreibweise im Original) geschmiert. Daneben findet sich ein "Anti Zion". Ähnliche Schmierereien tauchten in der Vergangenheit bereits öfter im Leipziger Westen auf.

Fans verabschieden sich mit Hitlergruß und Sieg Heil

28.

Oktober
2018
Sonntag

An der Haltestelle Elsterpassage in Plagwitz warten vier ca. 30 Jahre alte RB-Fans gegen 23:45 Uhr auf die Straßenbahn. Kurz bevor die Bahn kommt, verabschiedet sich einer der Männer von der Gruppe. Er stoppt in der Mitte der Straße, hebt den Arm zum Hitlergruß und ruft: "Das ist unser Viertel! Sieg ...". Die Gruppe erwidert daraufhin "Heil".

Propaganda der Identitären Bewegung an Gymnasium in Grimma

22.

Oktober
2018
Montag

Am Gymnasium St. Augustin zu Grimma wird ein Transparent mit der Aufschrift "Linken Lehrer in den Kaffee spucken. Identitäre Bewegung jetzt auch an deiner Schule." an einem Baugerüst aufgehängt. Mit dem Transparent soll auf eine hippe und moderne Art und Weise vermeintlich linke Positionen an der Schule diskreditiert werden. Als Korrektiv bietet sich hier die rechte "Identitäre Bewegung" an. Zum Transparent liegen viele Flyer der "Identitären Bewegung" in und um das Gymnasium aus.

Rechte Sticker an der Bautzner Straße

17.

Oktober
2018
Mittwoch

An der Haltestelle Bautzner Straße verkleben Unbekannte mehrere Aufkleber mit der Aufschrift "Jugendoffensive Leipzig" sowie der neonazistischen Kleinstpartei "Der III. Weg".

Neonazi bedrängt engagierte Personen

15.

Oktober
2018
Montag

In der Anton-Zickmantel-Straße in Großzschocher entfernen zwei junge Männer Aufkleber der neonazistischen Kleinstpartei "Der III. Weg" und der sogenannten "Identitären Bewegung". Ein äußerlich der Neonazi-Szene zuzuordnender Mann schreit daraufhin beide an und beginnt sie zu schubsen. Die beiden Männer laufen daraufhin weg.

Neonazi-Konzert in Staupitz

13.

Oktober
2018
Samstag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert mit etwa 185 Teilnehmenden statt. Die angekündigten Bands beim Konzert "Kraft durch Musik" sind "Brutal Attack" (Großbritannien), "Kraft durch Froide" (Sachsen), "Thoytonia" (Sachsen) und "SPN-S" (Brandenburg).
In Staupitz wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Neonazi-Konzerte veranstaltet. Weitere Informationen zu Konzerten in Staupitz.

Rechte Schmierereien an der Uni-Mensa

13.

Oktober
2018
Samstag

In der Nacht vom 13. Oktober auf den 14. Oktober bemalen zwei circa 20 Jahre alte Männer mit gelben Wachsmalstiften die Litfaßsäule auf dem Platz vor der "Mensa am Park" der Universität Leipzig mit dem Logo der sogenannten "Identitären Bewegung". Die Männer bringen auch entsprechende Aufkleber an.

Rechte Aufkleber in der Innenstadt

11.

Oktober
2018
Donnerstag

In der Leipziger Innenstadt werden mehrere Aufkleber des verschwörungstheoretischen und rechten Portals "Der dritte Blickwinkel" angebracht. Betreiber ist der Neonazi-Musiker Frank Kraemer, der u.a. bei der bekannten Rechtsrockband "Stahlgewitter" Gitarre spielt. Er betreibt weiterhin einen neonazistischen Versandhandel.

Hakenkreuz-Schmierereien in Grimma

30.

Juli
2018
Montag

Unbekannte beschmieren den Eingangsbereich eines Einkaufsparks in Grimma mit Hakenkreuzen. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im November 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Hakenkreuz in Gästebuch geschmiert

19.

August
2018
Sonntag

Unbekannte schmieren ein Hakenkreuz sowie den Slogan "Sieg Heil" in das Gästebuch einer Ausstellung über den Islam. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im November 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Hakenkreuzschmiererei in Wermsdorfer Klassenzimmer

27.

August
2018
Montag

Ein Junge schmiert Hakenkreuze in einem Klassenzimmer in Wermsdorf. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im November 2018 eingestellt.

Neonazi-Konzert in Staupitz

17.

November
2018
Samstag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert mit ca. 230 TeilnehmerInnen statt. Die angekündigten Bands sind "Blutlinie" (Schleswig-Holstein), "Killuminati" (Thüringen, Baden-Württemberg, Sachsen), "Kraftschlag" (Schleswig-Holstein),sowie "Sokyra Peruna" (Ukraine).
In Staupitz wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Neonazi-Konzerte veranstaltet. Weitere Informationen zu Konzerten in Staupitz

Neonazi-Schmierereien an Schulgebäude in Grimma

16.

Juli
2018
Montag

Unbekannte besprühen im Zeitraum zwischen Montagnachmittag und Dienstagmorgen die Außenfassade einer Sporthalle der Grundschule in der Grimmaer Vorwerkstraße mit goldener und silberner Farbe. Unter anderem hinterlassen sie die Zahl "88" (Neonazi-Code für "Heil Hitler") und „DYNAMO“. An der Betonrasenkante vor dem Gebäude werden mit schwarzem Eddingstift ein Hakenkreuz (ca. 5 x 5 cm) und der Wortlaut "NO MUSLIM!" aufgemalt. Wie die Polizei mitteilt, werden Schritte zur Beseitigung der Schmierereien eingeleitet.

Neonazistische Schmierereien in Großzschocher

16.

April
2018
Montag

Unbekannte bringen an einem Mehrfamilienhaus Huttenstraße Ecke Pfeilstraße in Leipzig-Großzschocher ein Hakenkreuz sowie den Schriftzug "NSDAP SS" an. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im November 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Hitlergruß bei Lok Leipzig Nachwuchs

29.

April
2018
Sonntag

Ein Co-Trainer der B1-Mannschaft des 1. FC Lokomotive Leipzig fordert sein Team auf, für ein Mannschaftsfoto den Hitlergruß zu zeigen. Die (meisten) Jugendlichen kommen der Aufforderung nach. Das Foto wird öffentlich, da es über eine Whatsapp-Gruppe geteilt wird.

Grab auf jüdischem Friedhof geschändet

12.

Dezember
2018
Mittwoch

Auf dem alten jüdischen Friedhof in Eutritzsch wird ein Grabstein einer Familie geschändet. Hinter dem Namen der Familie wird der Zusatz "und Juden Schweine" geschmiert. Das "S" im Wort Schweine wird als Sigrune geschrieben.
Die Sigrune entstammt der völkischen Bewegung des 19. und 20. Jahrhunderts und wurde im Nationalsozialismus unter anderem als doppeltes Symbol von der Schutzstaffel (SS) verwendet.

Hakenkreuzschmiererein auf Fahrradbrücke

15.

Dezember
2018
Samstag

Auf der Fahrradbrücke vom Torgauer Platz nach Schönefeld wird ein Hakenkreuz gesprüht. Daneben finden sich Tags wie "Schönefeld 347" und "Vincent".

Identitären-Banner an Leipziger Schule

16.

November
2018
Freitag

Am Wilhelm-Ostwald-Gymnasium in Leipzig-Lößnig wird ein Transparent mit der Aufschrift "Linken Lehrer in den Kaffee spucken. Identitäre Bewegung jetzt auch an deiner Schule." aufgehängt. Mit dem Transparent soll auf eine hippe und moderne Art und Weise vermeintlich linke Positionen an Schule diskreditiert werden. Als Korrektiv bietet sich hier die rechte "Identitäre Bewegung" an.

Neueste Aktualisierungen

29.10.2018: Rassistisches Gespräch in Straßenbahn
22.10.2018: Propaganda der Identitären Bewegung an Gymnasium in Grimma
23.07.2018: Neonazistisches Graffiti in Miltitz
22.08.2018: Synagogen-Denkmal beschmiert
15.07.2018: Rechter randaliert in Reudnitz
30.10.2015: Neonazi-Konzert in Staupitz
19.11.2018: Hakenkreuz im Herbstlaub in Taucha
22.09.2018: Drohungen und Beleidigungen beim Aktionstag "Taucha ohne Rassismus"
09.07.2018: Rechte Schmierereien in Miltitz
20.08.2018: Rassistische Schmiererei und Reichsflagge am Bahnhof in Miltitz
11.11.2018: Rassistische Falschmeldung auf Facebook
30.10.2018: Rassistische Schmiererei und Reichsflagge in Miltitz
13.10.2018: Rechte Schmierereien an der Uni-Mensa
28.10.2018: Fans verabschieden sich mit Hitlergruß und Sieg Heil
28.05.2018: Antizionistische Schmierereien in Plagwitz
10.08.2018: Terrorverdacht oder Rassismus?
13.08.2018: Denkmal für Opfer des Faschismus in Taucha beschmiert
16.08.2018: Neonazis bedrohen Linke im Gericht
25.08.2018: Queeres Projekt auf Mehrgenerationentag beschimpft und bedrängt
29.08.2018: Antisemitische Schmierereien gegen Leipziger Fußballverein
29.08.2018: Rassistisches Lied in Straßenbahn abgespielt
01.09.2018: Erneuter rassistischer Angriff auf Pakistaner
04.09.2018: Verschwörungstheoretiker verbreitet in Innenstadt Propaganda
07.09.2018: Hakenkreuze in Torgau angebracht
08.09.2018: Betrunkener skandiert "Sieg Heil" auf "Tag der Sachsen"
20.09.2018: Erneut rassistischer Angriff am Hauptbahnhof
20.09.2018: Erneut antisemitische Schmierereien in Kleinzschocher
27.09.2018: Neonazistische Propaganda auf Handwerker-Auto in Leipziger Innenstadt
28.09.2018: Hitlergruß aus Auto
07.10.2018: Homosexuellenfeindliche Aufkleber in Leipzig-Großzschocher

Release LEIPZIGER ZUSTÄNDE 2019

Veröffentlichung Leipziger Zustände 21.01.2019

Die Dokumentationsplattform chronik.LE präsentiert die mittlerweile sechste Ausgabe der "Leipziger Zustände". Diese alle zwei Jahre erscheinende Broschüre bietet einen Überblick zu Faschismus, Rassismus und Diskriminierung in der Leipziger Region. In der aktuellen Broschüre beschäftigt sich eine Vielzahl von Autor_innen auf 116 Seiten mit den Themenkomplexen Migration & Rassismus, Geschlecht & Sexismus, organisierte Neonazis, AfD & Friends sowie Verdrängung.

Workshop "Gemeinsam Analysieren"

Workshop 19.01.2019 Dresden

Wir bieten am 19.01. in Dresden einen Workshop an. Nachfolgend der Ankündigungstext: "Derzeit mobilisieren verschiedenen rechte Organisationen sehr effektiv gegen den UN-Migrationspakt. 2019 wird es weitere Kampagnen dieser Art geben – sowohl auf lokaler als auch auf Landesebene und darüber hinaus. Wie können wir uns auf solche Mobilisierungen und das Zusammenspiel verschiedener Akteur_innen von Rechtsaußen vorbereiten? Wie und wo können einzelne Erkenntnisse zusammengetragen werden? Und wie gelingt der Schritt von Recherche und Analyse zu (kommunikativen) Gegenmaßnahmen?"

Stadtrundgang Leipziger Innenstadt

Stadtrundgang 15.11.2018

Im Rahmen der Demokratiekonferenz der Stadt Leipzig bieten wir einen Stadtrundgang durch die Leipziger Innenstadt an. Neben Orten rechter Propaganda und Gewalt wollen wir dabei auf aktuelle Strukturen und Probleme in Leipzig hinweisen.

Wann: 15.11., 17.30 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde
Wo: Schulmuseum (Goerdelerring 20, 04109 Leipzig)

Gedenkdemonstration Reichspogromnacht

Demonstration 08.11.2018

Auch wir unterstützen die Gedenkdemonstration am 08. November 2018 in Leipzig. Nachfolgend dokumentieren wir den Ankündigungstext:

Neue Dossiers

Auf der vom 15. bis. 18. März stattfindenden Leipziger Buchmesse werden auch wie in den vergangenen Jahren rechte Aussteller ihre ausgrenzende Ideologie verbreiten. Nach dem Eklat auf der Frankfurter Buchmesse und den darauf folgenden Diskussionen...
Mit finanzieller Unterstützung der lokalen Partnerschaft für Demokratie haben wir 2017 erneut ein Projekt im Landkreis Leipzig mit dem Titel "Rassismus, Neonazismus und rechte Gewalt im Landkreis Leipzig" realisieren können. Zu diesem liegt nun der...
Am 24. September 2017 wird in Deutschland ein neuer Bundestag gewählt. Wir wollen aus diesem Anlass einen genaueren Blick auf ausgewählte KandidatInnen der Alternative für Deutschland (AfD) in der Leipziger Region lenken.[1] Aktuellen Prognosen...
Mit finanzieller Unterstützung der lokalen Partnerschaft für Demokratie haben wir von September bis Dezember 2016 ein Projekt im Landkreis Leipzig mit dem Titel "Sichtbarmachung rechter Gewalt im Landkreis Leipzig" realisieren können. Zu diesem...
Eine Chronik gruppenbezogen-menschenfeindlicher Ereignisse und Gewalttaten, die in Zusammenhang mit asylfeindlichen Protesten stehen. Die Chronik erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Einsendungen sind über das Feld "Ereignis melden" möglich....
M D M D F S S
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 

Ereignisse nach Orten

Nordwest Nord Nordost Ost Südost Mitte Süd Südwest Altwest West