Dokumentation faschistischer, rassistischer und diskriminierender Ereignisse in und um Leipzig

Hakenkreuz in Oschatz gemalt

18.

Oktober
2016
Dienstag

Unbekannte beschmieren in Oschatz einen Sichtschutzzaun mit einem Hakenkreuz. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Januar 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden konnten.

Polizeidirektion Leipzig veröffentlicht rassistische Pressemitteilung

17.

Oktober
2016
Montag

Die Polizeidirektion Leipzig bedient in ihrer Presseveröffentlichung vom 17.10. bei der Beschreibung von zwei Einsätzen mehrfach rassistische Stereotypen.

Demo gegen "islamistischen Terror" floppt

15.

Oktober
2016
Samstag

Zum sechsten Mal ruft die JN-Tarninitiative "Unser Eilenburg" am Sonnabend zu einem Anti-Asyl-"Spaziergang" auf. Dem folgen aber lediglich 40-50 Personen. Nach drei kurzen Ansprachen war die Kundgebung auf dem Markt bereits nach 20 Minuten beendet, der angekündigte Gang durch die Stadt entfiel.
Anlass für die Demonstration war das Bekanntwerden der Planung eines Terroranschlages durch Dschaber al-Bakr, welcher in Eilenburg gemeldet war und dort eine Zeit lang lebte.

Hakenkreuze am Völkerschlachtdenkmal

15.

Oktober
2016
Samstag

Unbekannte bringen zwei Hakenkreuze am Leipziger Völkerschlachtdenkmal an. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wird im Januar 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Hakenkreuze im Hauseingang in Leipzig-Plagwitz

13.

Oktober
2016
Donnerstag

In einem Hauseingang in Leipzig-Plagwitz wurden mehrere große, gut sichtbare Hakenkreuze angebracht.

Antisemitisches Graffiti in Hohburg

11.

Oktober
2016
Dienstag

An einer Wand in Hohburg wurde mit roter Farbe "You are not safe" in Kombination mit einem Davidstern gesprüht. Es kann davon ausgegangen werden, dass das Graffiti von Nazis angebracht wurde um dies den vor Ort untergebrachten "unbegleiteten Minderjährigen Ausländern" in die Schuhe zu schieben. Dafür sprechen u.a. der Schreibstil sowie weitere Graffiti in der näheren Umgebung.

"Sieg Heil"-Rufe in Liebschützberg

9.

Oktober
2016
Sonntag

Im Liebschützberger Ortsteil Liebschütz ruft eine Gruppe von Personen "Sieg Heil". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im April 2017 eingestellt.

Hakenkreuz in Erstaufnahmeeinrichtung

8.

Oktober
2016
Samstag

Eine unbekannte Person schmiert ein Hakenkreuz auf einen Sessel eines Aufenthaltsraumes einer Erstaufnahmeinrichtung. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im November 2016 eingestellt, da keine Tatverdächtige Person ermittelt werden kann.

Hakenkreuz in Borna angebracht

7.

Oktober
2016
Freitag

Unbekannte beschmieren in Borna eine Haustür mit einem Hakenkreuz. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidrigen Organisationen wird im Februar 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Vernichtungsphantasien gegenüber Muslimen auf Facebook

4.

Oktober
2016
Dienstag

Ein Facebook-User äußert sich mit den Worten "...es bleibt nur die physische vernichtung aller 4 mio. muslime ...“. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung wird im August 2017 eingestellt.

Erneuter Angriff auf Wohnung von Geflüchteten in Wurzen

14.

Dezember
2017
Donnerstag

In der Nacht von Mittwoch zu Donnerstag gegen 2 Uhr wird die Wohnung eines Geflüchteten aus Eritrea in der Wurzener Schillerstraße angegriffen. Die Täter werfen drei Pflastersteine durch ein Fenster in die Wohnung und verletzen dadurch einen Freund des Bewohners. Dieser war zu Gast und schlief in dem Zimmer. Er wird von einem der Steine getroffen und am Bein verletzt. Die mutmaßlichen Neonazis kleben zudem Aufkleber mit der Aufschrift „Juden Chemie“ an das demolierte Fenster.

Antisemitische Sticker in Rackwitz

17.

April
2017
Montag

Unbekannte kleben in Rackwitz mehrere antisemitische Sticker. Auf diesen ist "JDN CHM (= Juden Chemnie) sowie ein verfremdetes Logo des Fußballvereins zu sehen.

Rackwitz: Antisemitische Schmiererei über Chemie-Leipzig-Graffiti

21.

Juli
2017
Freitag

Unbekannte bringen in Rackwitz antisemitische Schmiererein auf einem Graffiti des Fußballvereins Chemie Leipzig an. Sie kommentieren das Graffiti mit "JDN CHM" (= Juden Chemie) sowie einem Davidstern. Zudem hinterlassen sie den sexistischen und frauenfeindlichen Schriftzug "Ihr Fotzen".

Neonazistisches Graffiti an S-Bahn-Haltestelle

18.

November
2017
Samstag

An einer Bahnbrücke in der Nähe der S-Bahnhaltestelle Leipzig-Nord wird ein neonazistisches Graffiti angebracht. Auf diesem ist "Fuck Antifa" und "Nazikiez" zu lesen.

Hitlergruß in Torgau

18.

April
2016
Montag

Ein Erwachsener zeigt in Torgau in der Öffentlichkeit den Hitlergruß. Er ruft dazu "Heil Hitler" und "Sieg Heil". Wegen dieser und weiterer Straftaten wird er im Oktober 2017 u.a. wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Gesamtgeldstrafe in Höhe von 60 Tagessätzen verurteilt.

Hitlergruß in Borna

17.

April
2016
Sonntag

Ein Erwachsener zeigt in der Öffentlichkeit in Borna den Hitlergruß. Er wird deswegen im Oktober 2017 wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe in Höhe von 50 Tagessätzen verurteilt.

Mit Rasierklingen präparierte asylfeindliche Aufkleber in Großpösna

2.

November
2015
Montag

Am Montag wurden in Großpösna etwa 20 Aufkleber mit der Aufschrift "Refugees not Welcome" entdeckt. Auch wenn solche asylfeindlichen Aufkleber dieser Tage an vielen Stellen in und um Leipzig auftauchen, waren diese doch anders. Denn unter den Aufklebern entdeckte ein Mitarbeiter der Stadtverealtung Rasierklingen. Versteckt waren diese mit dem offensichtlichen Ziel, die Personen, die die Sticker entfernen wollen, zu verletzen. Wegen dieser präparierten Aufkleber, angebracht rund um das Rathaus und die Löwenzahn-Grundschule ermittelte die Polizei.

Müllsack vor Unterkunft angezündet

1.

Januar
2016
Freitag

In Borna zündet ein Mann im Eingangsbereich einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylsuchende einen Müllsack an. Der Täter wird wegen Sachbeschädigung zu einer Geldstrafe von 40 Tagessätzen verurteilt.

Krass: Ein Video voller Aktionen der Leipziger "Identitären"

11.

Juni
2017
Sonntag

Die Schlingel der der sogenannten "Identitären"-Leipzig haben es wieder krachen lassen. Während ihr Banden-Führer, Martin Sellner, alles daran setzt, um mit weiteren Kamerad_innen im Mittelmeer auf menschenverachtender Mission umhershippern zu können, haben die "Identitären"-Leipzig ihren ganzen Mut, ihr ganzes Können und ihre ganze Kreativität zusammengenommen.

Pöbeleien und Bedrohung an Gedenkort in der Josephstraße

27.

Oktober
2017
Freitag

Am Freitagabend uriniert ein Mann gegen 20 Uhr auf das Gelände des öffentlichen Gedenkorts Josephstraße 7. Als er von einer Augenzeugin darauf angesprochen wird, reagiert er aggressiv und ausfällig, u.a. mit frauenfeindlichen Äußerungen. Als ihn daraufhin mehrere Personen zur Rede stellen wollen, zieht er ein Messer und bedroht diese. Zudem ruft er nun auch rassistische und antisemitische Parolen.

Neueste Aktualisierungen

16.02.2008: Naziübergriff in Connewitz
14.07.2008: Familie als "Fidschis" angepöbelt und geschlagen
05.11.2008: Nazi-Parolen auf Bank
06.11.2008: NPD-Infomobil am Arbeitsamt Leipzig
31.01.2008: "Aryan Brotherhood"-Club polizeilich geräumt
06.11.2008: Vor Abgeordnetenbüro LinXXnet geparkter PKW schwer beschädigt
29.06.2008: Mutmaßlicher rechter Angriff auf Kulturzentrum D5 in Wurzen nach EM-Finale
17.07.2008: Neonazis bedrohen und attackieren Linke vor Gerichtsgebäude
12.10.2008: Lok-Fangruppierung "Blue Caps" bewirbt Demonstration der JN
04.10.2008: Nazis stören Feier bei Delitzsch und greifen Polizisten an
02.08.2008: Angriff auf Bunte Platte Cup
15.03.2008: Nazibeflaggung in der Eisenbahnstraße
13.02.2007: Antisemitische Parolen beim Landespokalspiel Lok vs. Aue
16.04.2007: Hakenkreuzmalerei und Verwüstung in Borna
20.07.2007: Angriff auf Döner-Imbissbetreiber
08.11.2007: Nazi-Schmierereien an Kassenhäuschen am AKS
15.01.2008: Wimpelketten "Für ein buntes Reudnitz" heruntergerissen
22.11.2007: Nazis greifen Wohnhaus in Reudnitz an
17.04.2008: Nazis versuchen Kundgebung gegen "Thor Steinar"-Verkaufsstelle zu stören
20.04.2008: Alternativer Fanladen in Leipzig Connewitz angegriffen
30.04.2008: 40 Nazis versuchen eine Spontandemo nach Connewitz
27.08.2008: Lok-Fans skandieren auf dem Heimweg Nazi-Parolen
13.05.2008: Rechte Fans jagen Spieler der RSL-Jugend nach Spiel gegen LSV Südwest
12.07.2008: Prozess wegen ausländerfeindlichem Übergriff im Oktober 2006
28.01.2008: Nazi-Plakate in Leipzig
11.11.2007: Antisemitische Hetze durch Lok-Fans
23.02.2008: Rassistischer Übergriff in Reudnitz
19.04.2008: Nazis versuchen Kundgebung gegen "Thor Steinar"-Laden zu stören
21.08.2008: Spontane Demonstration mit großer Nazibeteiligung nach Fund von Kinderleiche
23.07.2008: Leipziger Neonazi freigesprochen

Todesopfer rechter Gewalt in und um Leipzig

Todesopfer rechter Gewalt

Seit der Wende sind in Leipzig und den beiden umliegenden Landkreisen mindestens neun Menschen durch rechte Gewalt zu Tode gekommen (Klaus R., Horst K., Mario L, Bernd Grigol, Achmed Bachir, Nuno Lourenço, Thomas K., Karl-Heinz Teichmann und Kamal Kilade), bei drei weiteren Fällen liegt eine rechte Tatmotivation nahe (Gerhard Sch., Gerhard Helmut B. und Christel G.) Sie starben, weil sie nicht in das Weltbild der Täter passten.

Die Taten haben in allen Fällen homosexuellenfeindliche, sozialdarwinistische oder rassistische Hintergründe bzw. richteten sie sich gegen Menschen, aufgrund ihres nicht-rechten Auftretens. Lediglich vier der neun Morde werden offiziell als Todesopfer rechter Gewalt geführt.

Diskriminierung bei Fahrkartenkontrollen der LVB

LVB

Um die Tarif- und Beförderungsbedingungen des MDV durchzusetzen, kontrollieren die Leipziger Servicebetriebe (LSB) im Auftrag der LVB regelmäßig Tickets ihrer Kund_innen. Ungültige Fahrausweise (§8) ziehen dabei ein erhöhtes Beförderungsentgelt (§9) nach sich. Viele der Kontrollen verlaufen dabei ohne besondere Vorkommnisse. In einer nicht unerheblichen Anzahl von Kontrollen kommt es allerdings zu diskriminierendem und gewalttätigem Verhalten seitens der Kontrolleur_innen. Diese Vorfälle waren auch jüngst Anlass zweier Stadtratsanfragen (Vgl. Anfrage vom 26.06.2019 sowie Anfrage vom 04.09.2019).

Die AfD in und um Leipzig

Veranstaltung 08.10.2019

Im Mai fanden in Sachsen Kommunalwahlen statt. In Leipzig erreichte die AfD dabei lediglich 14,9%, in den beiden benachbarten Landkreisen 19,4% (Nordsachsen) und 21,7% (Landkreis Leipzig). Im Fokus des Vortrages werden die (lokale) Entwicklung der AfD, ihre Themenwahl sowie ihre politischen Aktivitäten stehen. Auch das Ergebnis der Landtagswahl soll diskutiert werden.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der kritischen Einführungswochen an der Universität Leipzig statt.

Wann:
Dienstag, 08.10.19
17.00 Uhr

Dokumentation und Analyse gegen rechts

Workshop 04.10.2019 Chemnitz

Um wirksam gegen Rechte vorgehen zu können braucht es zuerst wissen über sie und ihre Aktivitäten. Doch wie bereitet man dieses auf und stellt es einer breiteren Öffentlichkeit zur Verfügung? Wie z.B. auf den erneuten rassistischen Übergriff im Dorf aufmerksam machen wenn es scheinbar niemanden interessiert? Wir berichten über unsere Arbeit und freuen uns über einen Austausch mit euch. Wenn ihr an ähnlichen Projekten arbeitet oder bereits Erfahrungen gesammelt habt seid ihr ebenso willkommen wie ohne Vorkenntnisse.

Neue Dossiers

Seit der Wende sind in Leipzig und den beiden umliegenden Landkreisen mindestens neun Menschen durch rechte Gewalt zu Tode gekommen (Klaus R., Horst K., Mario L, Bernd Grigol, Achmed Bachir, Nuno Lourenço, Thomas K., Karl-Heinz Teichmann und Kamal...
Um die Tarif- und Beförderungsbedingungen des MDV durchzusetzen, kontrollieren die Leipziger Servicebetriebe (LSB) im Auftrag der LVB regelmäßig Tickets ihrer Kund_innen. Ungültige Fahrausweise (§8) ziehen dabei ein erhöhtes Beförderungsentgelt (§9...
Am 26. Mai 2019 fanden in Sachsen Kommunal- und Europawahlen statt. Bei der Wahl zum Europäischen Parlament erzielte die AfD sachsenweit 25,3 Prozent und wurde damit vor der CDU mit 23,0 Prozent stärkste Kraft. In der Stadt Leipzig kam die AfD bei...
Auf der vom 15. bis. 18. März stattfindenden Leipziger Buchmesse werden auch wie in den vergangenen Jahren rechte Aussteller ihre ausgrenzende Ideologie verbreiten. Nach dem Eklat auf der Frankfurter Buchmesse und den darauf folgenden Diskussionen...
Mit finanzieller Unterstützung der lokalen Partnerschaft für Demokratie haben wir 2017 erneut ein Projekt im Landkreis Leipzig mit dem Titel "Rassismus, Neonazismus und rechte Gewalt im Landkreis Leipzig" realisieren können. Zu diesem liegt nun der...
M D M D F S S
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 

Ereignisse nach Orten

Nordwest Nord Nordost Ost Südost Mitte Süd Südwest Altwest West