Dokumentation faschistischer, rassistischer und diskriminierender Ereignisse in und um Leipzig

Wurzen: Geflüchtete in Wohnung bedroht

14.

Januar
2017
Samstag

In der Nacht zum Sonnabend schlagen und treten zwei Personen an Fenster und Eingangstür einer Wohnungs in Wurzen, in der seit einigen Monaten Geflüchtete leben. Dabei rufen sie unter anderem "Warum seid ihr hier, wir haben keinen Platz für euch" und weitere Bedrohungen. Die herbeigerufene Polizei erteilt den zwei Männern im Alter von 29 und 46 Jahren Platzverweise, denen diese nur zögerlich nachkommen.

Neonazistische Propaganda auf Twitter

13.

Januar
2017
Freitag

Ein Erwachsener stellt am 12. und 13. Januar 2017 bei Twitter zweimal die Parole "Sieg Heil" sowie eine Abbildung mit fünf Hakenkreuzen ein. Dafür wird er im Januar 2018 zu wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Gesamtgeldstrafe in Höhe von 50 Tagessätzen verurteilt.

Neonazistische Parolen im Zug

12.

Januar
2017
Donnerstag

Ein 61-Jähriger fuhr mit dem ICE von Leipzig nach Erfurt. Als ihn ein Bahnmitarbeiter auf drei noch nicht bezahlte Biere ansprach kippte der 61-Jährige diesem sein Getränk über den Kopf. Danach rief der Fahrgast mehrfach neonazistische Parolen.

Bedrohungen über Twitter vor LEGIDA-Demo

8.

Januar
2017
Sonntag

Der Twitter-Account "Sport Frei Leipzig" bedroht auf Twitter mehrere Personen, die in der Vergangenheit aktiv im Protest gegen das islamfeindliche Bündnis Legida aktiv waren. In den Tweets wird angedeutet, dass der Inhaber_die Inhaberin des Accounts 67 Adressen von politischen Gegner_innen besitze und diese auf eine eigene Neonazi-Aktionskarte eingetragen worden seien. Damit wird suggeriert, dass jederzeit ein Angriff auf eben diese Ziele erfolgen könne.

Neonazistische Schmierereien in Belgern

3.

Januar
2017
Dienstag

Unbekannte beschmieren eine Sitzbank in Belgern mit einem Hakenkreuz, einer SS-Rune und dem Schriftzug "Ausländer raus". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Juni 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Hakenkreuz in Oschatz gesprüht

3.

Januar
2017
Dienstag

Unbekannte beschmieren in Oschatz ein Buswartehäuschen mit einem Hakenkreuz. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Juni 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

"Sieg Heil"-Rufe in Borsdorf

1.

Januar
2017
Sonntag

Eine unbekannte Person ruft an Neujahr in Borsdorf "Sieg Heil". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Mai 2017 eingestellt, da kein Tatverdächtiger ermittelt werden kann.

Zerstörung der Gedenktafel in der Kamenzer Straße

1.

Januar
2017
Sonntag

Zum Jahreswechsel wird die von der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschisten (VVN-BdA) initiierte Gedenktafel in der Kamenzer Straße 10 bereits zum sechsten Mal mutwillig zerstört. Seit Mai 2010 existiert dieses runde Wegezeichen mit Gedenktafel als Symbol für einen authentischen Ort der Zwangsarbeit während des Nationalsozialismus in Leipzig.

Hakenkreuz an Trafohäuschen in Belgern-Schildau angebracht

29.

Dezember
2016
Donnerstag

Unbekannte beschmieren in Belgern-Schildau ein Trafohäuschen mit einem Hakenkreuz. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Juni 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Trafohäuschen in Kitzscher beschmiert

21.

Dezember
2016
Mittwoch

Unbekannte beschmieren eine Trafotür mit den Worten "Sieg Heil". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Juni 2017 eingestellt da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Neonazi-Konzert in Staupitz

1.

Februar
2014
Samstag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert mit ca. 100 Teilnehmer*innen statt. Die angekündigten Bands sind "Überzeugungstäter Vogtland", "Motor of Hate" (Mecklenburg-Vorpommern), "Strongside" (Sach­sen-​An­halt) und "March or Die" (England).

In Staupitz finden seit einigen Jahren immer wieder Nazikonzerte statt. Weitere Informationen zu Nazikonzerten in Staupitz.

Ex-AfD-Vorsitzende Petry wirbt in Grimma für die "Blaue Wende"

29.

November
2017
Mittwoch

An einem "Diskussionsabend" der ehemaligen AfD-Vorsitzenden Frauke Petry im Grimmaer Rathaus nehmen am Mittwoch rund 200 Besucher*innen teil. Die Bundes- und Landtagsabgeordnete will mit der Veranstaltung ihr neues politische Projekt, das sogenannte "Bürgerforum Blaue Wende", vorstellen. Die damit verbundene "Blaue Partei" wurde am 17. September, kurz vor der Bundestagswahl, in Grimma gegründet. Unmittelbar nach dem Einzug der AfD in den Bundestag, bei der sie ihren Wahlkreis Sächsische Schweiz/Osterzgebirge direkt gewann, verkündete Petry ihren Austritt aus der Partei.

Verluste für die NPD bei den Kommunalwahlen im Umland

25.

Mai
2014
Sonntag

In Nordsachsen und im Landkreis Leipzig zieht die NPD mit jeweils drei Abgeordneten in die Kreistage ein - jeweils ein Mandat weniger als 2008. Außerdem stellt die Neonazi-Partei in beiden Kreisen nun je vier Stadt-/Gemeinderäte. Im Landkreis Leipzig verliert sie damit gegenüber 2009 acht kommunale Mandate.

Antisemitisches Graffiti in Bennewitz

20.

Februar
2017
Montag

Unbekannte beschmieren in Bennewitz eine Wand mit dem Slogan "Chemie Juden jagen“ und und "Juden C“. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wird im April 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Hakenkreuz-Schmiererei auf Verkehrsschild in Naunhof

5.

Februar
2017
Sonntag

Unbekannte schmieren im Naunhofer Ortsteil Fuchshain Hakenkreuze an ein Verkehrsschild. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im April 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Hakenkreuz-Schmierereien in Oschatz

23.

Oktober
2016
Sonntag

Unbekannte haben mit einem Marker mehrere Straßenlaternen in der Dresdener Straße in Oschatz mit Hakenkreuzen, Sigrunen und rechten Sprüchen beschmiert. Laut Polizei wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet.

Angriff mit Messer auf Asylbewerber in Regis-Breitingen

3.

Februar
2016
Mittwoch

Ein Asylsuchender aus Afghanistan wurde am Mittwochnachmittag in Regis-Breitingen bei Borna von drei Männern mit einem Meser attackiert und in den Bauch getreten. Der Angriff ereignete sich gegen 14.30 Uhr, als der 26-Jährige am Haselbacher See joggen war. Durch den Angriff erlitt er eine leichte Schnittverletzung am Arm.

"Sieg Heil"-Rufe in Borna

18.

Juni
2015
Donnerstag

Ein Erwachsener ruft in Borna "Sieg Heil". Dafür wird er im März 2017 u.a. wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen unter Einbeziehung vorangegangener Geldstrafen zu einer Gesamtfreiheitsstrafe vom zehn Monaten verurteilt. Die Strafe ist zur Bewährung ausgesetzt. Die anderen Straftaten hatten laut Justizministerium "keinen rechtsextremistischen Hintergrund".

"Sieg Heil"-Rufe in Cavertitz

21.

Dezember
2016
Mittwoch

Zwei Personen rufen in Cavertitz "Sieg Heil". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im März 2017 eingestellt.

Hakenkreuze in Markranstädt geschmiert

17.

Juni
2016
Freitag

Zwei Personen beschmieren einen ehemaligen Gasthof in Markranstädt mit Hakenkreuzen. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im März 2017 eingestellt.

Der „Sturm auf Connewitz“ im Gerichtssaal – Die juristische Aufarbeitung fast 4 Jahre nach einem der größten Naziangriffe in Ostdeutschland seit 1990

Workshop 30.11.2019

Seit August 2018 läuft am Leipziger Amtsgericht ein „Justizmarathon“: Verhandelt wird teilweise im Expressverfahren gegen 217 TäterInnen, die den linksgeprägten Stadtteil Connewitz am Abend des 11. Januar 2016 angriffen und dabei mindestens drei Menschen verletzten. Sie verbreiteten Terror und Angst im Stadtteil, doch in den Sälen von Amtsgericht und Landgericht Leipzig ist davon wenig zu spüren. Fast alle bisherigen Angeklagten erhielten faule Deals und Bewährungsstrafen, selbst mehrfach einschlägig vorbestrafte Neonazis.

Neonazi-Strukturen im Leipziger Osten – Kontinuitäten und Wandel

Veranstaltung 22.11.2019

Aus Anlass der am 24. November stattfindenden autonomen antifaschistischen Demonstration "Die Kontinuität rechter Gewalt im Osten brechen" durch Sellerhausen/Schönefeld wollen wir gemeinsam auf die Kontinuitäten und den Wandel neonazistischer und rechter Akteur_innen im Leipziger Osten blicken. Im Fokus stehen dabei nicht nur Neonazistrukturen wie Parteien und Kamderadschaften, sondern auch rechte/rechtsoffene Kneipen, Ladengeschäfte, Kampfsportgyms und Treffpunkte.

Hetze mit Folgen. NFW-Stadtratskandidat am Überfall auf das NDK nach dem letzten Gastspiel des RSL in Wurzen beteiligt

Veröffentlichung 16.11.2019

Am heutigen Sonnabend bestreitet die erste Herrenmannschaft des Roten Stern Leipzigs in der Landesklasse Nord mal wieder ein Spiel beim ATSV Frisch Auf Wurzen. Nach dem letzten Gastspiel der Sterne in Wurzen hatten mehrere Vermummte das soziokulturelle Netzwerk für Demokratische Kultur (NDK) angegriffen. Dabei wurden Bierflaschen auf das Vereins­gebäude geworfen und zwei Kameras zerstört. Bevor sie zum NDK-Sitz am Domplatz gezogen waren, hatten die Nazis das Fußballspiel auf Seiten der Heim-Mannschaft verfolgt und anschlie­ßend noch für ein Mob-Foto am Bahnhof posiert.

Neonazi-Strukturen im Leipziger Osten – Kontinuitäten und Wandel

Veranstaltung 11.11.2019

Aus Anlass der am 24. November stattfindenden autonomen antifaschistischen Demonstration "Die Kontinuität rechter Gewalt im Osten brechen" durch Sellerhausen/Schönefeld wollen wir gemeinsam auf die Kontinuitäten und den Wandel neonazistischer und rechter Akteur_innen im Leipziger Osten blicken. Im Fokus stehen dabei nicht nur Neonazistrukturen wie Parteien und Kamderadschaften, sondern auch rechte/rechtsoffene Kneipen, Ladengeschäfte, Kampfsportgyms und Treffpunkte.

Neue Dossiers

Am heutigen Sonnabend bestreitet die erste Herrenmannschaft des Roten Stern Leipzigs in der Landesklasse Nord mal wieder ein Spiel beim ATSV Frisch Auf Wurzen. Nach dem letzten Gastspiel der Sterne in Wurzen hatten mehrere Vermummte das...
Seit der Wende sind in Leipzig und den beiden umliegenden Landkreisen mindestens neun Menschen durch rechte Gewalt zu Tode gekommen (Klaus R., Horst K., Mario L, Bernd Grigol, Achmed Bachir, Nuno Lourenço, Thomas K., Karl-Heinz Teichmann und Kamal...
Um die Tarif- und Beförderungsbedingungen des MDV durchzusetzen, kontrollieren die Leipziger Servicebetriebe (LSB) im Auftrag der LVB regelmäßig Tickets ihrer Kund_innen. Ungültige Fahrausweise (§8) ziehen dabei ein erhöhtes Beförderungsentgelt (§9...
Am 26. Mai 2019 fanden in Sachsen Kommunal- und Europawahlen statt. Bei der Wahl zum Europäischen Parlament erzielte die AfD sachsenweit 25,3 Prozent und wurde damit vor der CDU mit 23,0 Prozent stärkste Kraft. In der Stadt Leipzig kam die AfD bei...
Auf der vom 15. bis. 18. März stattfindenden Leipziger Buchmesse werden auch wie in den vergangenen Jahren rechte Aussteller ihre ausgrenzende Ideologie verbreiten. Nach dem Eklat auf der Frankfurter Buchmesse und den darauf folgenden Diskussionen...
M D M D F S S
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
 

Ereignisse nach Orten

Nordwest Nord Nordost Ost Südost Mitte Süd Südwest Altwest West