Dokumentation faschistischer, rassistischer und diskriminierender Ereignisse in und um Leipzig

Neonazi-Konzert in Staupitz

29.

Dezember
2017
Freitag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert mit ca. 230 Teilnehmer*innen statt. Die angekündigten Bands sind "Brutal Attack" (Großbritannien), "Die Lunikoff-Verschwörung" (Berlin) und "Hausmannskost" (Brandenburg).
In Staupitz wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Neonazi-Konzerte veranstaltet. Weitere Informationen zu Konzerten in Staupitz

Neonazi-Schmierereien im Delitzscher Rosengarten

28.

Dezember
2017
Donnerstag

Im Rosengarten in Delitzsch sprüht ein unbekannter Täter ein Hakenkreuz und eine SS-Rune auf einen Stein. Die Polizei ermittelt nun wegen Sachbeschädigung und der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Bislang liegen keine Hinweise auf den Täter vor.

Behindertenfeindliche Aufkleber gegen Chemie Leipzig

27.

Dezember
2017
Mittwoch

Fans des 1. FC Lokomotive Leipzig bringen in Leipzig Aufkleber mit behindertenfeindlichen Inhalten an. Auf diesen ist "Chemie Leipzig - nicht nur in der Tabelle down" zu lesen. Dazwischen ist ein Anhänger der BSG Chemie Leipzig abgebildet. Im Sticker wird sich auf das Down-Syndrom, auch Trisomie 21 genannt, bezogen.

Tillschneider und Rauscher im Gespräch

22.

Dezember
2017
Freitag

Im Dezember 2017 veröffentlicht der sachsen-anhaltinische AfD-Landtagsabgeordnete Hans-Thomas Tillschneider auf seinem Youtube-Kanal ein Interview mit dem Leipziger Jura-Professor Thomas Rauscher. Tillschneider, der seit 2016 im sachsen-anhaltinischen Landtag sitzt und enge Kontakte zur Identitären Bewegung aufweist, tritt öffentlich als Sprecher der sogenannten "Patriotischen Plattform" (PP) auf. Die PP ist ein Verein von Mitgliedern des völkisch-nationalistischen Flügels innerhalb der AfD.

Sexistische Äußerungen in Lindenauer Bar

22.

Dezember
2017
Freitag

Ein Gast in einer Bar in der Endersstraße in Leipzig-Lindenau belästigt Frauen vom Nachbartisch und beleidigt sie sexistisch. Als diese die Bar verlassen wollen, macht er einen Hitlergruß in ihre Richtung. Daraufhin greifen weitere anwesende Gäste ein und verweisen ihn der Bar.

Neonazi-Sticker im Hauptbahnhof

19.

Dezember
2017
Dienstag

Am Zugang zu den Gleisen 1 und 2 am Leipziger Hauptbahnhof klebt ein Neonazi-Sticker. Auf diesem ist groß "Nazi-Kiez" zu lesen. Ringsherum sind mehrere durchgestrichene Symbole zu sehen: der Bundesadler, ein Polizeihut, Drogensymbole, das Identitären-Logo, Hammer und Sichel sowie eine Antifa-Flagge.

Seehausen: Rechte Betriebsgruppe verteilt Flyer

18.

Dezember
2017
Montag

Die rechte Gruppe »Zentrum Automobil e.V.« führte nach eigenen Angaben in Leipzig-Seehausen vor dem BMW-Werk eine Flyerverteilaktion durch. Auf Fotos der Aktion ist ein Stangentransparent mit der Aufschrift "BWW + IGM haben Angst" (IGM = Industriegewerkschaft Metall) sowie ein Auto mit einem Transparent und der Aufschrift "Wir sind Zentrum. Die alternative Gewerkschaft" zu sehen.

Antisemitisches Graffiti in Leipzig-Mockau

17.

Dezember
2017
Sonntag

An der Kreuzung Gontardweg/Mockauer Straße ist der Graffiti-Schriftzug "Juden-BSG" angebracht. Daneben sind mehrere Graffiti die auf den Fußballverein Lokomotive Leipzig hinweisen.

Rassismus bei Radio PSR

16.

Dezember
2017
Samstag

Gegen 11:40 Uhr wird ein Beitrag der Reihe "Sinnlos Telefon" bei Radio PSR gesendet. In diesem wird ein fiktiver Mann aus Nigeria dargestellt. Die Darstellung erfolgt über rassistische Klischees. So besteht der Name der Person lediglich aus einer Aneinanderreihung von Lauten. Besonderes Merkmal: die Person habe "dicke Lippen". Weiterhin werden ihr Eigenschaften wie Kriminalität und Armut und das Leben in einer Großfamilie zugeschrieben. Im Beitrag ruft der nigerianische Protagonist bei einer Frau an, um sich dort als Verwandter vorzustellen und um Geld zu bitten.

Neonazistischer "Zeitzeugen"-Vortrag in Leipzig

16.

Dezember
2017
Samstag

In Leipzig findet ein sogenannter "Zeitzeugenvortrag" statt. Organisiert wird die Veranstaltung laut Innenministerium von "Rechtsextremisten". Nähere Angaben zum Veranstalter, zum angekündigten Redner und zur Anzahl der Besucher/innen werden nicht gemacht.

Holocaust-Verharmlosung in der Kommentarspalte

4.

Mai
2017
Donnerstag

Ein 18-jähriger aus Brandis kommentiert auf der Facebook-Seite der "Tag24" einen Artikel. Dabei behauptet er sinngemäß, dass im Holocaust deutlich weniger als sechs Millionen Menschen ermordet worden seien. Auch dass die Nationalsozialisten ihre Opfer vergast haben, bestreitet der junge Mann mit Verweis auf die angeblich effizientere Mordmethode der Enthauptung. Seinen Kommentar rundete er mit der verschwörungsideologischen Behauptung ab, der Zweite Weltkrieg sei ohnehin nur eine Ausrede zur Gründung des Staates Israel gewesen.

Gescheiterte Aktion der "Identitären Bewegung" zum Bachfest

17.

Juni
2018
Sonntag

Ungefähr fünf Personen der "Identitären Bewegung" bringen am Morgen des 17. Juni 2018 ein Transparent am Alten Rathaus an. Anlass ist offenbar das Bachfest, welches auf dem Leipziger Markt stattfindet. Dazu klettern sie gegen 7:30 Uhr auf ein Gerüst und bringen das Transparent an. Als sie dieses danach fotografieren wollten, ist bereits ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma auf die rechten "Aktivisten" aufmerksam geworden, die daraufhin die Flucht ergreifen. Das Transparent wird nach rund 20 Minuten entfernt.

NPD demonstriert in Wurzen

1.

Mai
2016
Sonntag

Nach einer Demonstration in Grimma nahmen rund 105 Personen in Wurzen an einer von der NPD und der JN organisierten Demonstration teil. Angemeldet hatte die Demonstration JN-Sachsen-Chef Paul Rzehaczek, der neben dem stellvertretenden NPD-Parteivorsitzenden Ronny Zasowk, dem sächsischen NPD-Landesvorsitzenden Jens Baur und dem stellvertretenden sächsische NPD-Landesvorsitzenden Arne Schimmer auf der Zwischenkundgebungen sprach.

Neonazi-Konzert in Staupitz

7.

Februar
2015
Samstag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert mit ca. 250 TeilnehmerInnen statt. Die angekündigten Bands sind "Kraft durch Froide", "Frontalkraft", Skalinger" und "Thematik 25". In Staupitz wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Neonazi-Konzerte veranstaltet. Weitere Informationen zu Konzerten in Staupitz.

Neonazi-Konzert in Staupitz

6.

Februar
2016
Samstag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert mit ca. 240 BesucherInnen statt. Die angekündigten Bands sind "Sachsonia", "Heiliges Reich", "Überzeugungstäter" und "Sniper"
In Staupitz wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Neonazi-Konzerte veranstaltet. Weitere Informationen zu Konzerten in Staupitz.

Neonazistischer Sticker in Anger-Crottendorf

23.

Juli
2018
Montag

Unbekannte bringen einen neonazistischen Sticker im Ramdohrscher Park an der Breiten Straße im Leipziger Stadtteil Anger-Crottendorf an. Auf diesem ist "NS Area" sowie "Unser Viertel, unsere Regeln!" zu lesen. Durch wen diese Regeln bedroht werden, wird durch Symbole auf dem Sticker deutlich: Neben einem durchgestrichenen Hammer und Sichel befinden sich die durchgestrichenen Sterne der Europäischen Union sowie eine Antifa-Flagge - ebenfalls durchgestrichen.

Rechte Schmierereien in Borsdorf

5.

Juni
2018
Dienstag

Unbekannte bringen am Turm des Haupthauses der alten Trabrennbahn im Borsdorfer Ortsteil Panitzsch mit schwarzer Farbe den Schriftzug "AfD Juden raus" an. Ob damit wirklich die Partei AfD antisemitisch als Juden bezeichnet wird, oder ob es sich um mehrere Schriftzüge etwa "AfD" und "Juden raus" handelt, ist nicht erkenntlich.

Gäste des "Luisenhof" grölen rassistische Sprüche

30.

November
2013
Samstag

Mehrere Gäste der Kneipe "Luisenhof" in der Mariannenstraße im Leipziger Stadtteil Volksmarsdorf bepöbeln vorbeilaufende Passant_innen. Weiterhin grölen sie rassistische Sprüche.

Rechte Schmierereien an Steinbruch in Thallwitz

17.

Juni
2018
Sonntag

Unbekannte beschmieren den Steinbruch Spielberg im Thallwitzer Ortsteil Böhlitz mit rechten Parolen. Zu lesen ist u.a "Anti-Antifa" und "Merkel muss weg".

Leipziger Polizei verharmlost sexuellen Übergriff

11.

Juli
2018
Mittwoch

Die Polizeidirektion Leipzig berichtet im Rahmen ihrer Medieninformation über einen sexuellen Übergriff und verharmlost dabei zunächst das Geschehen. Folgendes ist vorgefallen: Eine Frau wird am Mittwochabend in einer Straßenbahn von einem 24-jährigem Mann an die Brust gegriffen. Die Frau weist ihn zurück und stellt ihn zur Rede. Daraufhin schlägt er ihr mit der Faust ins Gesicht. Die 25-Jährige wehrt sich und hält den Täter bis zum Halt der Bahn an der Haltestelle Bayrischer Platz fest.

Neueste Aktualisierungen

07.11.2008: Vier Jugendliche in der Innenstadt von Nazis angegriffen
09.08.2008: Nazi-Schaulaufen aus Anlass des Geburtstages von Hajo Herrmann in der Gedächtnisstätte Borna
14.11.2008: Hakenkreuz-Aufkleber in Torgau
21.11.2008: Drei bewaffnete Männer jagen Anwohnerin nach Protest gegen NPD-Büro durch Lindenau
21.11.2008: Vermummte bedrohen Buchkinder-Mitarbeiter wegen NPD-Büro
12.07.2008: "Sieg Heil"-Rufe in der Riebeckstrasse
09.11.2008: Nazis verfolgen Besucherin der Gedenkveranstaltung zur Reichspogromnacht durch die Innenstadt
09.06.2008: Wortergreifungsstrategie: Nazis besuchen Diskussion der BI Großzschocher
16.02.2008: Naziübergriff in Connewitz
14.07.2008: Familie als "Fidschis" angepöbelt und geschlagen
05.11.2008: Nazi-Parolen auf Bank
06.11.2008: NPD-Infomobil am Arbeitsamt Leipzig
31.01.2008: "Aryan Brotherhood"-Club polizeilich geräumt
06.11.2008: Vor Abgeordnetenbüro LinXXnet geparkter PKW schwer beschädigt
29.06.2008: Mutmaßlicher rechter Angriff auf Kulturzentrum D5 in Wurzen nach EM-Finale
17.07.2008: Neonazis bedrohen und attackieren Linke vor Gerichtsgebäude
12.10.2008: Lok-Fangruppierung "Blue Caps" bewirbt Demonstration der JN
04.10.2008: Nazis stören Feier bei Delitzsch und greifen Polizisten an
02.08.2008: Angriff auf Bunte Platte Cup
15.03.2008: Nazibeflaggung in der Eisenbahnstraße
13.02.2007: Antisemitische Parolen beim Landespokalspiel Lok vs. Aue
16.04.2007: Hakenkreuzmalerei und Verwüstung in Borna
20.07.2007: Angriff auf Döner-Imbissbetreiber
08.11.2007: Nazi-Schmierereien an Kassenhäuschen am AKS
15.01.2008: Wimpelketten "Für ein buntes Reudnitz" heruntergerissen
22.11.2007: Nazis greifen Wohnhaus in Reudnitz an
17.04.2008: Nazis versuchen Kundgebung gegen "Thor Steinar"-Verkaufsstelle zu stören
20.04.2008: Alternativer Fanladen in Leipzig Connewitz angegriffen
30.04.2008: 40 Nazis versuchen eine Spontandemo nach Connewitz
27.08.2008: Lok-Fans skandieren auf dem Heimweg Nazi-Parolen

Projekt zur Dokumentation rechter Aktivitäten und Strukturen im Landkreis Leipzig gestartet

Projektstart

Vor kurzem ist das Projekt "Den Blick schärfen. Dokumentation rechter Aktivitäten und Strukturen im Landkreis Leipzig" gestartet. Das Gemeinschaftsprojekt vom Kinder- und Jugendring Landkreis Leipzig und chronik.LE wird finanziell durch die Lokale Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Leipzig gefördert.

Pressemitteilung 11.09.2020: Eröffnung eines Neonazi-Kampfsportgyms in Taucha angekündigt

Pressemitteilung

Am Dienstag (08.09.) kündigte der Neonazi Benjamin Brinsa, ein bekannter MMA-Kämpfer und Trainer des „Imperium Fight Teams“, an innerhalb der nächsten Woche eine neue Trainingsstätte in Taucha eröffnen zu wollen. Brinsa kann auf eine lange Karriere in der Hooligan- und Neonaziszene zurückblicken. Bei Lok Leipzig gehörte er zu den zentralen Akteur_innen der teilweise neonazistischen Anhänger_innenschaft. 2013 platze ein Profivertrag mit dem weltweit größten MMA-Veranstalter „Ultimate Fighting Championship“ aufgrund seiner neonazistischen Verstrickungen.

Solidarität mit dem Jugendkongress im AJZ Chemnitz! Für eine antifaschistische und antirassistische politische Bildung!

Solierklärung

Wir gehören neben vielen Anderen zu den Unterzeichner_innen einer Solierklärung mit dem antifaschistischen Jugendkongress in Chemnitz. Eine aktuelle Unterstützer_innen-Liste findet sich unter https://antifaschistischer-jugendkongress.org/solierklaerung/

Grußwort zum 20. Geburtstag des Linxxnet am 05.09.2020

Grußwort

Anlässe wie diesen, an denen wir uns versammeln, um ein langjähriges, erfolgreiches und wünschenswertes politisches Projekt wie das Linxxnet zu feiern, gibt es leider viel zu selten. In aller Regel versammeln wir uns aus der Not heraus. Oft aus der akuten Not dem Schlechten in dieser Gesellschaft etwas entgegen zu setzen: den faschistischen Banden und ihren geistigen bzw. intellektuellen Gewährsmännern, den Verschwörungsideologen und ihrem Fußvolk, den vermeintlichen Herrenmenschen und den Männern, die stets Herr im eigenen Haus und darüber hinaus sein wollen.

Neue Dossiers

Schulen haben den Auftrag, jungen Menschen Mündigkeit sowie eine freiheitlich-demokratische Haltung zu vermitteln, die demokratische Gesellschaften idealerweise auszeichnen. Dazu gehört auch, sich aktiv gegen alle Formen von Diskriminierung zu...
Am 04. Juli 2019 fand auf dem Bahnhofsvorplatz in Markkleeberg-Gaschwitz eine Gedenkveranstaltung für Nuno Lourenço statt. Dieser wurde 1998 von acht Neonazis nach einem verlorenen Deutschlandspiel so schwer verprügelt, dass er an den Spätfolgen des...
Am heutigen Sonnabend bestreitet die erste Herrenmannschaft des Roten Stern Leipzigs in der Landesklasse Nord mal wieder ein Spiel beim ATSV Frisch Auf Wurzen. Nach dem letzten Gastspiel der Sterne in Wurzen hatten mehrere Vermummte das...
Seit der Wende sind in Leipzig und den beiden umliegenden Landkreisen mindestens neun Menschen durch rechte Gewalt zu Tode gekommen (Klaus R., Horst K., Mario L, Bernd Grigol, Achmed Bachir, Nuno Lourenço, Thomas K., Karl-Heinz Teichmann und Kamal...
Um die Tarif- und Beförderungsbedingungen des MDV durchzusetzen, kontrollieren die Leipziger Servicebetriebe (LSB) im Auftrag der LVB regelmäßig Tickets ihrer Kund_innen. Ungültige Fahrausweise (§8) ziehen dabei ein erhöhtes Beförderungsentgelt (§9...
M D M D F S S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 

Ereignisse nach Orten

Nordwest Nord Nordost Ost Südost Mitte Süd Südwest Altwest West