Dokumentation faschistischer, rassistischer und diskriminierender Ereignisse in und um Leipzig

Marian Wendt (CDU) als Volksverräter beleidigt

7.

April
2018
Samstag

Der Torgauer Joachim Schreiber beleidigt den nordsächsischen CDU-Bundestagsabgeordneten Marian Wendt im Frühjahr 2018 mehrfach auf Facebook. Im ersten Fall kommentierte Schreiber zunächst einen Facebookbeitrag, in dem es um einen Auslandsbesuch Wendts in einem Flüchtlingslager im Libanon ging und beschimpft Wendt unter anderem als "Volksverräter".

Rechtsrock und "Sieg Heil"-Rufe in Zschepplin

7.

April
2018
Samstag

Eine Person spielt in Zschepplin Rechtsrock ab und ruft dabei "Sieg Heil". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im August 2018 eingestellt.

Verschwörungstheoretisches Graffiti in Connewitz

7.

April
2018
Samstag

Eine Person bringt an einer Wand hinter dem soziokulturellen Zentrum Werk II ein aufwändig gestaltetes Graffiti an. Auf diesem ist im Vordergrund der Schriftzug "CLUB" und im Hintergrund die Skyline von New York zu sehen. Bestandteil der Skyline sind die durch einen Terroranschlag am 11. September 2001 zerstörten Türme des World Trade Centers. Auf dem Graffiti fliegt ein Flugzeug auf diese Türme zu. Unterzeichnet ist das Graffiti mit "The 911 Club" sowie "False Flag".

Hakenkreuz in Lossatal geritzt

6.

April
2018
Freitag

Unbekannte ritzen in Lossatal ein Hakenkreuz sowie eine SS-Rune in eine Fensterscheibe ein. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Juni 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Hakenkreuze in Groitzsch angebracht

6.

April
2018
Freitag

Unbekannte beschmieren eine Telefonzelle in Groitzsch mit Hakenkreuzen. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Juli 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Kolonialistische Wohnungseinrichtung mit neonazistischer Ästhetik

6.

April
2018
Freitag

In der Kolumne "Leipziger zeigen ihren Traum vom Wohnen" der Leipziger Volkszeitung vom 06.April 2018 präsentiert ein Ehepaar aus dem Leipziger Osten seine Wohnung.
Neben etlichen Skulpturen und Masken aus dem afrikanischen Raum findet sich im Wohnzimmer des Ehepaars ein besonderes Buch: Leni Riefenstahls "Africa".

Antisemitischer Kreideslogan in Plagwitz und Kleinzschocher

4.

April
2018
Mittwoch

An einer Hauswand in Plagwitz wird mit Kreide der Slogan "Die Völker müssen gemeinsam gegen den Zionismus aufstehen" angebracht. Der wortgleiche Slogan wird auch auf dem Fußweg an einem Supermarkt in Kleinzschocher angebracht.

Rassistischer Post auf Anti-Asyl-Seite in Oschatz

4.

April
2018
Mittwoch

Auf der rassistischen Facebook-Seite "WIR für Oschatz" wird das Aufkommen sommerlicher Temperaturen rassistisch konnotiert. Angeblich würden Geflüchtete "wieder Plätze, Parks und Umgebung unsicher" machen. Als Beispiele werden dafür "wildes Pinkeln" und "dröhnende Musik" genannt. Ignoriert wird dabei geflissentlich, dass dies nicht ein Problem durch Geflüchtete ist. Bezeichnet wird das betroffene Kollektiv-Subjekt außerdem im rechten Jargon als "Nafris".

Neonazistische Schmierereien bei LVB

2.

April
2018
Montag

Unbekannte bringen an einem Fahrkartenautomaten und dem Fahrplan der Leipziger Verkehrsbetriebe ein Hakenkreuz sowie den Schriftzug "Heil Hitler" an. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im November 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Rassistischer Angriff in Oschatz

1.

April
2018
Sonntag

Unebekannte greifen in Oschatz einen afghanischen Jugendlichen an. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung wird im November 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Rassistischer Aufkleber in Johanniterakademie

1.

Dezember
2018
Samstag

In der Johanniterakademie werden Anfang Dezember mehrere Aufkleber der neurechten Kampagnenplattform "einprozent" mit der Aufschrift "Deutschland ist bunt genug" angebracht, auf dem eine verschleierte und eine unverschleierte Frau zu sehen sind. Dadurch soll das Bild einer vermeintlichen Islamisierung der Gesellschaft, in Form der Verschleierung der Frau, durch Zuwanderung erzeugt werden. Die Aufkleber befinden sich auf Bänken, Wänden sowie in den Toiletten.

Rechte Schmierereien in Stötteritz

1.

Dezember
2018
Samstag

An einer Mauer in der Sommerfelderstraße Ecke Oberdorfstraße in Stötteritz wird der Schriftzug "UN-Migrationspakt stoppen" und zusätzlich noch die Parole "Heimatliebe" angebracht.

Rassistische und sexistische Beschimpfungen in Wurzen

13.

Dezember
2018
Donnerstag

Gegen Abend werden Fußgänger_innen aus einem fahrenden Auto heraus rassistisch und sexistisch beleidigt.

Antisemitische Beleidigung und Bedrohung gegenüber chronik.LE

2.

Januar
2019
Mittwoch

Über die Ereignis melden-Funktion wird ein Beitrag vom User "Wir schlachten euch, wir wissen wo ihr wohnt" an die Dokumentationsplattform chronik.LE gesendet. Der Schreiber fragt lediglich, ob die Betreiber der Plattform "hässliche Juden" seien, "die nur gegen Deutsche hetzen".

Hakenkreuze in Naunhof gesprüht

10.

Juni
2018
Sonntag

Unbekannte besprühen in Naunhof mehrere Bäume mit Hakenkreuzen. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Oktober 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Rassistischer Angriff in Oschatz

16.

Juni
2018
Samstag

Eine Schwarze Person wird in Oschatz rassistisch beschimpft und angegriffen. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung wird im Oktober 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können. Wie viele Personen am Angriff beteiligt waren, ist nicht bekannt.

Rassistische Nachrichten an Wohnungstür angebracht

17.

Juni
2018
Sonntag

An die Wohnungstür einer türkischen Familie wird ein Zettel mit rassistischen Äußerungen abgebracht. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung wird im Oktober 2018 eingestellt.

PKW in Wurzen mit neonazistischen Symbolen beschmiert

14.

Juli
2018
Samstag

Unbekannte beschmieren einen PKW in Wurzen mit einem Hakenkreuz und Doppelsigrunen. Dieses Symbol wurde im Nationalsozialismus von der Schutzstaffel (SS) genutzt.
Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im November 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Neonazistische Schmierereien in Delitzsch

17.

Juli
2018
Dienstag

Unbekannte beschmieren in Delitzsch ein Verkehrszeichen mit einem Hakenkreuz und dem Slogan "Heil Hitler". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Oktober 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Hakenkreuz-Schmierereien in Grimma

30.

Juli
2018
Montag

Unbekannte beschmieren den Eingangsbereich eines Einkaufsparks in Grimma mit Hakenkreuzen. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im November 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Neueste Aktualisierungen

17.12.2008: Nazi-Parolen an Markkleeberger Grundschule
08.09.2008: Störaktionen von Nazis gegen zivilgesellschaftliches Engagement in Eilenburg
08.12.2008: "Thor Steinar"-Schmierereien am Conne Island
02.12.2008: Nazi-Parolen auf Schultoilette in Wurzen
13.12.2008: Nazi-Schmierereien an Grundstücken in Oschatz
14.12.2008: Hakenkreuz-Schmiererei an Wurzener Wohnhaus
28.10.2008: Brandanschlag auf AsylbewerberInnenheim in Eilenburg
05.08.2008: Polizei findet in Taucha 100 Nazi-Aufkleber
13.12.2008: Nazi-Parolen an vietnamesischem Geschäft und weiteren Gebäuden in Trebsen
18.08.2008: Antisemitischer Drohbrief bei der Apfelfront
21.07.2008: Bahren: Ausländerfeindliche Parolen vor Asylbewerberheim gerufen
12.08.2008: Döbeln: Polizei entdeckt eine große Anzahl von neonazistischer Heß-Propaganda
18.07.2008: Grimma: Hakenkreuze und Nazi-Parolen entdeckt
05.12.2008: Polizei und Medien verbreiten Falschmeldung über friedliche Protestaktion vor NPD-Zentrum
23.09.2008: Borna: Naziparolen in der Innenstadt
26.09.2008: Gefährliche Körperverletzung in Mügeln
23.10.2008: Borna: Naziparolen an Gebäuden
04.10.2008: KOMM-Haus in Grünau mit mehr als 60 Naziaufkleber beklebt
22.10.2008: Naziplakate mit gesundheitschädigender Substanz versetzt
01.11.2008: Nazischmierereien in Groitzsch
16.07.2008: Versuchter Brandanschlag auf Wohnheim für körperlich und geistig Behinderte
01.11.2008: Angriff von Nazis in Waldheim
05.11.2008: Groitzsch: Zwei Männer rufen Nazi-Parolen
24.11.2008: Brandanschlag auf das Stadtteilzentrum KOMM-Haus in Grünau
15.11.2008: Putzaktion gegen Nazipropaganda in Grünau wird gestört
28.08.2008: Versandhandel "Front Records" im Visier des Verfassungsschutzes
23.11.2008: Scheiben am KOMM-Haus in Grünau eingeschlagen
13.08.2008: Grünau wird zur Angriffsfläche für Heß-Propaganda
15.05.2008: Nazis stören Gründungstreffen einer Bürgerinitiative in Grünau
07.11.2008: Vier Jugendliche in der Innenstadt von Nazis angegriffen

Neue Broschüre "Leipziger Zustände 2021"

Veröffentlichung

Die neue Ausgabe der Broschüre „Leipziger Zustände“ des Projekts chronik.LE ist ab sofort an verschiedenen Stellen in Leipzig kostenlos erhältlich und kann hier auf Webseite heruntergeladen werden.

Pressemitteilung 12.01.2021: Neue Ausgabe der »Leipziger Zustände« erschienen

Pressemitteilung

Das Dokumentationsprojekt chronik.LE des Engagierte Wissenschaft e.V. liefert in der mittlerweile siebten Ausgabe der Broschüre »Leipziger Zustände« u.a. ein umfassendes Bild der jüngsten Corona-Proteste und legt damit einen Schwerpunkt auf die Analyse dieser heterogenen Bewegung. Die alle zwei Jahre erscheinende Publikation bietet außerdem einen Überblick zu Neonazismus, Rassismus und weiteren Formen von Diskriminierung in der Leipziger Region.

Den Blick schärfen. Eine Momentaufnahme zu rechten Strukturen und Verschwörungsideologien im Landkreis Leipzig

Veröffentlichung

Die neue Broschüre „Den Blick schärfen. Eine Momentaufnahme zu rechten Strukturen und Verschwörungsideologien im Landkreis Leipzig" kann ab sofort hier auf der Webseite heruntergeladen werden.

Verschwörungsideologien in Zeiten der Corona-Pandemie im Landkreis Leipzig

Text

„Jeder kennt einen der von Verschwörung schwadroniert,
Und er weiß, wer die Medien und die Börsen kontrolliert,
Dem es leicht fällt, die Welt in Gut und Böse zu sortieren,
Und er kennt auch immer eine simple Lösung des Problems:
Zu Verschwörungstheorien gehören Vernichtungsfantasien.
Sie können sagen was sie wollen, sie sind schlicht Antisemiten,
All die Pseudo-Gesellschaftskritiker,
die Elsässer, die KenFM-Weltverbesserer:
Nichts als Hetzer in deutscher Tradition.
Die den Holocaust nicht leugnen, sie deuten ihn um.“
Antilopen Gang: Beate Zschäpe hört U2

Neue Dossiers

„Jeder kennt einen der von Verschwörung schwadroniert, Und er weiß, wer die Medien und die Börsen kontrolliert, Dem es leicht fällt, die Welt in Gut und Böse zu sortieren, Und er kennt auch immer eine simple Lösung des Problems: Zu...
Seit einigen Monaten kommt es im und um den Steinbruch Spielberg in Böhlitz (Thallwitz) vermehrt zu Propagandaaktivitäten, Bedrohungen und Angriffen von Neonazis. Diese richten sich hauptsächlich gegen Klettersportler_innen, die häufig aus...
​Die erste Coronaschutzverordnung war in Sachsen gerade zwei Wochen alt, da fanden sich auch in Leipzig Menschen zusammen, die hier etwas bewegen wollten. Was genau, war und blieb diffus, da es sich um eine unübersichtliche und heterogene Bewegung...
Schulen haben den Auftrag, jungen Menschen Mündigkeit sowie eine freiheitlich-demokratische Haltung zu vermitteln, die demokratische Gesellschaften idealerweise auszeichnen. Dazu gehört auch, sich aktiv allen Formen von Diskriminierung entgegen zu...
Am 04. Juli 2019 fand auf dem Bahnhofsvorplatz in Markkleeberg-Gaschwitz eine Gedenkveranstaltung für Nuno Lourenço statt. Dieser wurde 1998 von acht Neonazis nach einem verlorenen Deutschlandspiel so schwer verprügelt, dass er an den Spätfolgen des...
M D M D F S S
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 

Ereignisse nach Orten

Nordwest Nord Nordost Ost Südost Mitte Süd Südwest Altwest West