Dokumentation faschistischer, rassistischer und diskriminierender Ereignisse in und um Leipzig

"Judenpack" auf Auto geschmiert

15.

August
2018
Mittwoch

Unbekannte beschmieren die Motorhaube eines parkenden Autos mit dem Wort "Judenpack". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wird im Oktober 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Neonazistische Schmierereien in Taucha

12.

August
2018
Sonntag

Unbekannte beschmieren in Taucha eine Parkbank mit den Slogans "Zecken schocken", "no Antifa", "Zecken töten" und "nationaler Aufbau". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wird im Januar 2019 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Hakenkreuze auf Spielplatz in Kitzscher geschmiert

12.

August
2018
Sonntag

Unbekannte bringen Hakenkreuze auf einem Spielplatz in Kitzscher an. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Dezember 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Rechtes Oi-Konzert in Neukirchen

11.

August
2018
Samstag

Im "Dancehouse Zeche II", einer Veranstaltungslocation in Neukirchen (Landkreis Leipzig) findet unter dem Titel "Oi for Saxony" ein Konzert statt.
Das Konzert sollte offensichtlich erst an einem anderen Ort stattfinden, laut der Organisatorin, welche aus Borna stammt, sei der als Veranstaltungsgelände geplante Steinbruch allerdings "abgebrannt und verwüstet" wurden.

Denkmal für Opfer des Faschismus in Taucha beschmiert

10.

August
2018
Freitag

Unbekannte beschmieren in Taucha das Denkmal für die Opfer des Faschismus mit den Worten "Lüge" und "Ghost" in roter Farbe. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung wird im Januar 2109 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Terrorverdacht oder Rassismus?

10.

August
2018
Freitag

Eine 32-jährige Frau meldet sich gegen 19.25 bei der Polizei, weil sie beim Einkaufen eine verdächtige Person bemerkt hat, die eine Fernbedienung und Kabel am Bauch getragen haben soll. Die Polizei sperrt daraufhin das Einkaufszentrum Reudnitz-Center sowie die umliegenden Straßen ab und führt eine umfangreiche Untersuchung durch, in deren Verlauf sich ein möglicher Straftatbestand nicht erhärtet.

Neonazis grölen Parolen in Kleinzschocher

9.

August
2018
Donnerstag

Gegen 22 Uhr grölt eine Männergruppe in Leipzig-Kleinzschocher die neonazistische Parole "Sieg Heil".
In Kleinzschocher taucht seit einiger Zeit vermehrt neonazistische Propaganda auf (siehe u.a. Mai 2018). Weiterhin werden poltitisch Engagierte bedroht (siehe u.a. Mai 2018).

Rassistischer Angriff in Oschatz

8.

August
2018
Mittwoch

Ein Erwachsener schlägt in Oschatz einen "Geschädigten mit Migrationshintergrund mit der Faust" und beleidigt ihn rassistisch. Dafür wird er wegen Körperverletzung in Tateinheit mit Beleidigung zu einer Gesamtfreiheitsstrafe in Höhe von sechs Monaten verurteilt. Die Strafe ist zur Bewährung ausgesetzt.
Ob der Angriff im Zusammenhang mit einem weiteren rassistischen Angriff am selben Tag in Oschatz steht ist nicht bekannt.

Holocaustleugnung bei Google+

5.

August
2018
Sonntag

Ein Mann postet auf einem Google+-Profil einen Kommentar, welcher unter anderem einen Link zum Blog "Ende der Lügen" beinhaltet. Auf dem Blog wird in verschiedenen Beiträgen der Holocaust geleugnet und für die neonazistische Kleinstpartei "Die Rechte" Werbung gemacht. Mehrfach bezieht sich der Autor des Blogs positiv auf Hitler und den Nationalsozialismus, dazu werden (historische) Bilder mit Hakenkreuzen veröffentlicht.
Für die Verlinkung auf diese Seite wird der Kommentator wegen Volksverhetzung zu einer Geldstrafe in Höhe von 60 Tagessätzen verurteilt.

"Sieg Heil"-Rufe in Abtnaundorf

4.

August
2018
Samstag

Ein Unbekannter ruft in der Nacht von Freitag zu Samstag in der Kleingartenanlage Alt Schönefeld "Sieg Heil".

Rassistische Schmiererei in Delitzsch angebracht

15.

April
2019
Montag

Unbekannte beschmieren in Delitzsch die Holzverankerung an einem Spielplatz mit den Worten "Jeder gegen N*". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung wird eigestellt da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Neonazi-Sticker in Riemannstraße angebracht

19.

April
2019
Freitag

In der Leipziger Riemannstraße werden Sticker mit dem Slogan "Linke Terroristen demaskieren, aufdecken, verurteilen" verklebt. Als Illustration dient dazu ein Bild einer Autonomen Demonstration vermutlich aus den 1980er Jahren. Als Urheber ist eine "Libertäre Aktion" angegeben.

Soldiers of Odin Flyer in Kleinzschocher

21.

April
2019
Sonntag

In Kleinzschocher liegen ca. 35 Flyer der rassistischen Gruppierung "Soldiers of Odin Germany" in der Antonienstraße in der Nähe eines Supermarkts und des Bahnbetriebsgebäudes aus. Auf dem Flyer wird für eine Bewerbergruppe geworben. Im Impressum ist der sächsische Ort Freiberg vermerkt.

Wahlplakate in Paunsdorf mit rechten Parolen beschmiert

23.

April
2019
Dienstag

Auf Wahlplakaten zur Europawahl sind sexistische sowie gewaltverherrlichende Schmierereien zu sehen. Dies betrifft Plakate der Grünen sowie der SPD an den Kreuzungen von Permoserstraße und Paunsdorfer Straße, sowie Permoserstraße und Hohentichelstraße/Theodor-Heuss-Straße. Dabei lautet die Schmiererei "Mehr Messer" auf einem Plakat zur umweltpolitischen Ausrichtung der SPD. Auf dem Plakat der Spitzenkandidatin der Grünen, Ska Keller, propagieren die Täter*innen "Mehr Vergewaltigungen".

LINKEN-Wahlplakat in Paunsdorf beschmiert

24.

April
2019
Mittwoch

An der Ecke Permoserstraße/Torgauer Straße sind Großplakate von CDU und DIE.LINKE angebracht. Auf dem Linken-Plakat ist das ein Meer (symbolisch für das Mittelmeer) sowie ein Rettungsring zu sehen. Daneben ist der Slogan "Waffenexporte verbieten. Menschen retten" zu lesen. Unbekannte haben den zweiten Teil der Botschaft mit schwarzer Farbe durchgestrichen. Die Intention der Schmierfinken muss so interpretiert werden, dass Menschen im MIttelmeer ertrunken werden lassen sollen.

Schulmauer in Leipzig mit neonazistischer Parole beschmiert

26.

April
2019
Freitag

Unbekannte bringen zwischen dem 18.04. und 26.04.2019 an einer Schulhausmauer in Leipzig Hakenkreuze sowie den Slogan "Scheiss Zecken" an. Um welche Schule es sich handelt ist nicht bekannt.
Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird eingestellt da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Neonazis stören Aktionstag in Taucha

25.

Mai
2019
Samstag

Am Samstag, den 25. Mai, findet in Taucha ein Aktionstag statt. Dieser wird von zivilgesellschaftlichen Gruppen aus Taucha organisiert, um der omnipräsenten Raumnahme durch rechte Jugendliche und Neonazis entgegenzutreten. In den letzten Monaten kam es zu einem massiven Auftreten neonazistischer Propaganda und Bedrohungen durch jugendliche Neonazis, so am 11. Mai. 2019 sowie am 22.

Bedrohung in Taucha

11.

Mai
2019
Samstag

In Taucha gibt es seit einigen Monaten ein erhöhtes Aufkommen von neonazistischen Sticker und Schmierereien (Vgl. u.a. 17. April 2019 sowie Bedrohungen und Angriffen auf politische Gegner_innen (Vgl. u.a. 22. September 2018. Versuche sich gegen diese rechte Raumnahme zu organisieren wie z.B.

Betrunkene Fußballfans stimmen U-Bahnlied an

27.

April
2019
Samstag

Am Samstag gegen 18.30 Uhr stimmen zehn betrunkene Fußballfans in der Straßenbahnlinie 3 das sogenannte U-Bahnlied an.
Im Lied geht es um eine Bahnlinie von einem Ort bis ins Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz. Insbesondere im Fußball wird das Lied häufig gegen gegnerische Fans gesungen, denen man ebenfalls die Vernichtung wünscht. Mit dem U-Bahn-Lied wird eindeutig ein positiver Bezug auf den Nationalsozialismus vollzogen. Das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau war das größte deutsche Vernichtungslager während der Zeit des Nationalsozialismus.

White Supremacy auf Facebook

6.

Juli
2018
Freitag

Ein Erwachsener stellt auf Facebook ein Bild von einem Keltenkreuz mit den Worten "Whide Pride World Wide" (Rechtschreibfehler im Original) ein.

Neueste Aktualisierungen

02.08.2008: Angriff auf Bunte Platte Cup
15.03.2008: Nazibeflaggung in der Eisenbahnstraße
13.02.2007: Antisemitische Parolen beim Landespokalspiel Lok vs. Aue
16.04.2007: Hakenkreuzmalerei und Verwüstung in Borna
20.07.2007: Angriff auf Döner-Imbissbetreiber
08.11.2007: Nazi-Schmierereien an Kassenhäuschen am AKS
15.01.2008: Wimpelketten "Für ein buntes Reudnitz" heruntergerissen
22.11.2007: Nazis greifen Wohnhaus in Reudnitz an
17.04.2008: Nazis versuchen Kundgebung gegen "Thor Steinar"-Verkaufsstelle zu stören
20.04.2008: Alternativer Fanladen in Leipzig Connewitz angegriffen
30.04.2008: 40 Nazis versuchen eine Spontandemo nach Connewitz
27.08.2008: Lok-Fans skandieren auf dem Heimweg Nazi-Parolen
13.05.2008: Rechte Fans jagen Spieler der RSL-Jugend nach Spiel gegen LSV Südwest
12.07.2008: Prozess wegen ausländerfeindlichem Übergriff im Oktober 2006
28.01.2008: Nazi-Plakate in Leipzig
11.11.2007: Antisemitische Hetze durch Lok-Fans
23.02.2008: Rassistischer Übergriff in Reudnitz
19.04.2008: Nazis versuchen Kundgebung gegen "Thor Steinar"-Laden zu stören
21.08.2008: Spontane Demonstration mit großer Nazibeteiligung nach Fund von Kinderleiche
23.07.2008: Leipziger Neonazi freigesprochen
01.08.2008: Polizisten legen ausländischer Stundentin wegen falschem Verdacht Handschellen an
07.08.2008: Rudolf Heß Propaganda in Leipzig und Umgebung
10.08.2008: Hitlergruß aus vorbeifahrenden Auto
17.08.2008: Ladenprojekt Atari von Nazis angegriffen
17.08.2008: NPD-Landtagsabgeordneter greift Club-Besucher mit verbotenem Pfefferspray an
03.10.2008: Parolen und Bedrohungen beim Stadtfest in Borna
04.10.2008: Antisemitische Parole während LOK-Spiel
28.08.2008: Demonstration gegen Thor Steinar Laden "Tönsberg" gestört

Podcast-Folge 1: Journalismus mit Haltung

Bei uns doch nicht! Podcast von chronik.LE

Ab heute gibt es von chronik.LE einen monatlichen Podcast! An jedem ersten Sonntag im Monat erscheint eine neue Folge von "Bei uns doch nicht!", in dem wir Themen besprechen, die chronik.LE beschäftigen - ausführlich und persönlich.

Heute, in der allerersten Podcast-Folge stellen wir chronik.LE vor. Wie funktioniert eigentlich deren Arbeit? Was sind Stärken und Schwächen von Dokumentationsarbeit? Und was macht es mit einem, sich täglich mit diskriminierenden Ereignissen und rechten Strukturen in und um Leipzig auseinanderzusetzen?

Redebeitrag Kundgebung "Kein Viertel für Nazis"

Redebeitrag 24.04.2021

Anlässlich zunehmender neonazistischer Aktivitäten veranstalteten Antifaschist_innen am 24.04.2021 im Leipziger Stadtteil Stötteritz eine Kundgebung. Wir beteiligten uns mit einem Redebeitrag welchen wir im Folgenden dokumentieren.

Waffenarsenal in Nordsachsen

Text

Am Freitag, den 12. März sprach der Vorsitzende Richter Jens Kaden das Urteil in einem außergewöhnlichen Verfahren. Nach sechs Prozesstagen befand er Philipp Sch., einem ausgebildeten Soldaten des Kommando Spezialkräfte (KSK) für schuldig, gegen das Waffen-, Sprengstoff und Kriegswaffenkontrollgesetz verstoßen zu haben. Kaden verurteilte ihn zu zwei Jahren Gefängnis auf Bewährung. Die Staatsanwaltschaft hatte zuvor eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten gefordert. Die Verteidigung plädierte dagegen mit Verweis auf das Geständnis des Angeklagten für eine Freiheitsstrafe von zehn Monaten.

Pressemitteilung Runder Tisch Migration Landkreis Leipzig 01.04.2021: Landkreis Leipzig trauriger Spitzenreiter rechtsmotivierter Straftaten. Bagatellisierung im Landkreis ist Teil des Problems

Pressemitteilung

Vor wenigen Tagen wurde durch das Sächsische Innenministerium bekannt, dass der Landkreis Leipzig, bezogen auf die Bevölkerungsanzahl, Spitzenreiter im Bereich rechtsmotivierter Straftaten ist. Dies überrascht die Mitglieder des Runden Tisches Migration wenig, da Rassismus und Rechtsextremismus im Landkreis fest verankert sind.

Neue Dossiers

Am Freitag, den 12. März sprach der Vorsitzende Richter Jens Kaden das Urteil in einem außergewöhnlichen Verfahren. Nach sechs Prozesstagen befand er Philipp Sch., einem ausgebildeten Soldaten des Kommando Spezialkräfte (KSK) für schuldig, gegen das...
Ende September 2020 wird die Telegramgruppe „Freiheitsboten_Nordsachsen_Torgau_Delitzsch_Oschatz“ gegründet, in der der Protest gegen die Corona-Hygienemaßnahmen befördert wird. Inhaber ist der AfD-Stadtrat Ralph Olenizak aus Mügeln. Nach kürzester...
Am 7. Januar 2020 laden Journalist*innen von „Funk“, dem jungen Angebot der ARD, eine Reportage ins Netz: „Spannervideos: Wer filmt Frauen auf Toiletten?“. Darin deckt die Journalistin Patrizia Schlosser die Geschichte eines Mannes auf, der heimlich...
„Jeder kennt einen der von Verschwörung schwadroniert, Und er weiß, wer die Medien und die Börsen kontrolliert, Dem es leicht fällt, die Welt in Gut und Böse zu sortieren, Und er kennt auch immer eine simple Lösung des Problems: Zu...
Seit einigen Monaten kommt es im und um den Steinbruch Spielberg in Böhlitz (Thallwitz) vermehrt zu Propagandaaktivitäten, Bedrohungen und Angriffen von Neonazis. Diese richten sich hauptsächlich gegen Klettersportler_innen, die häufig aus...
M D M D F S S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
 
 

Ereignisse nach Orten

Nordwest Nord Nordost Ost Südost Mitte Süd Südwest Altwest West