Dokumentation faschistischer, rassistischer und diskriminierender Ereignisse in und um Leipzig

Nazi-Parolen an Hauswand in Miltiz gesprüht

17.

August
2021
Dienstag

An einer Hauswand in Miltitz schmieren Unbekannte zwei Schriftzüge mit neonazistischen Inhalten sowie ein Symbol. Die Polizei ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Wahlplakate von DIE LINKE mit Nazisymbolik beschmiert

16.

August
2021
Montag

Unbekannte beschmierten zwei Wahlplakate der Partei "Die Linke" mit nationalsozialistischen Symbolen. Geschmiert werden Hakenkreuze, SS-Runen und der Zahlencode 88, der für die nationalsozialistische Grußparole steht. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Sachbeschädigung aufgenommen.

Geschichtsrevisionistischer Post des Spektrums Aufrechter Demokraten

15.

August
2021
Sonntag

Das »Spektrum Aufrechter Demokraten« aus Mockrehna (Nordsachsen) postet einen Facebook-Beitrag in dem ein Gedenkschild mit der Aufschrift "Der Besuch von Kinos, Theater, Oper und Konzerten wird Juden verboten (22.11.1938)" abgändert wird. In der überarbeiteten Version heißt es nun "Der Besuch von Kinos, Theater, Oper und Konzerten wird Ungeimpften verboten (Deutschland, 2021)". Damit wird in unzulässiger Weise das Schicksal von Juden_Jüdinnen im Nationalsozialismus mit Pandemie-Leugner_innen gleichgesetzt.

Festival "für Teilhabe, Vielfältigkeit, Gleichberechtigung" mit Neonazis?

14.

August
2021
Samstag

Die Kundgebung "DisTanz" will vor allem unkommerzielle Kultur in Leipzig fördern. Die Branche und speziell Künstler_innen sind durch die Corona-Pandemie stark beinträchtigt. Daher soll durch ein Kundgebungs-Festival auf die Situation aufmerksam gemacht und auch gefeiert werden. Zum selbst proklamierten Anspruch "für Teilhabe, Vielfältigkeit, Gleichberechtigung" passen allerdings einige angekündigte Acts so gar nicht:

"Zerbombt das NDK"-Sprüherei in Wurzen

14.

August
2021
Samstag

An einer Hauswand in der Berggasse in Wurzen werden mit weißer und schwarzer Farbe ein Hakenkreuz und ein Keltenkreuz sowie der Spruch "Zerbombt das NDK" gesprüht. Zuvor befand sich dort bereits ein Anti-Nazi-Spruch, durch den sich die unbekannten Sprüher_innen offenbar provoziert fühlten. Gedroht wird mit dem Spruch dem zivilgesellschaftlichen Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. (NDK), das nur wenige Meter entfernt von der Berggasse am Domplatz seinen Sitz hat. Laut Polizei wurde die Sprüherei am Samstagmorgen gegen halb Vier bekannt.

Nationalsozialistische Symbole am S-Bahnhof Miltitzer Allee geschmiert

13.

August
2021
Freitag

An einem Trafohäuschen an der S-Bahn-Haltestelle Miltitzer Allee bringen Unbekannte mehrere nationalsozialistische Schriftzüge an, wie NS-Grußformeln, "NS-Zone" und SS-Runen. Die Abkürzung NS-Zone reklamiert einen neonazistischen Hoheitsanspruch auf das Stadtviertel.

Jugendliche in Probstheida bedroht

13.

August
2021
Freitag

Am Freitagabend bedrohen Unbekannte in Probstheida zwei Jugendliche, die von den Unbekannten als "links" wahrgenommen werden. Dabei wird ihnen mit körperlicher Gewalt gedroht. Erst nachdem sich die Rechten entfernen, können die Jugendlichen ihren Weg fortsetzen. Bereits vor zwei Wochen wurden in Probstheida Jugendliche mit Tötungsfantasien bedroht.

Hakenkreuz in Eilenburg geschmiert

10.

August
2021
Dienstag

In Eilenburg bringen Unbekannte unter dem Vordach eines Mehrfamilienhauses ein ca. 30x30 cm großes Hakenkreuz an. Der Sachschaden beträgt circa 100 Euro. Die Ermittlungen wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurde aufgenommen.
Erst zwei Tage vorher waren nationalsozialistische Symbole und Schriftzüge am Dienstag auf einem Radweg zwischen Wedelwitz und Eilenburg aufgetaucht.

Nazistische Symbole auf Fahrbahn gesprüht

10.

August
2021
Dienstag

Unbekannte sprühten mit weißer Farbe mehrere Hakenkreuze auf die Fahrbahn und den Gehweg der Thierschstraße. Die einzelnen Symbole hatten eine Größe von etwa 0,4 x 0,4 Metern. Polizeibeamte machten die Symbole unkenntlich und informierten die Stadtreinigung. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 300 Euro beziffert. Die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurden aufgenommen und werden vom polizeilichen Staatsschutz fortgeführt.

Verschwörungsideologisches Graffiti gesprüht

10.

August
2021
Dienstag

Am Dienstagabend besprühen Unbekannte in der Breisgaustraße eine Hauswand mit einem blauen Graffiti. Das etwa 15 m x 1,9 m große Graffiti bezieht sich in verschwörungsideologischer Art auf die Corona-Pandemie und vergleicht die Impfung der Bevölkerung mit Menschenversuchen im ehemaligen KZ Auschwitz. Der Gesundheitsminister Jens Spahn wird als "Teufel" bezeichnet, die Bundeskanzlerin Angela Merkel als "Hexe".

Sticker aus Umfeld von Coronaleugner_innen angebracht

18.

August
2021
Mittwoch

In Altlindenau werden mehrere Dutzend Sticker verklebt, die der Szene der Coroanleugner_innen zuzuordnen sind. Auf einigen Stickern ist ein Verbotsschild zu sehen unter dem "Ab hier bitte ohne Maske" steht. Auf anderen sind ein Auge und Dreieck, ein Verweise auf den Verschwörungsmythos von Illuminaten, mit dem Neologismus "Plandemie" abgebildet. "Plandemie" setzt sich aus den englischen Wörtern planned und pandemie zusammen und verweist damit auf die Verschwörungserzählung einer geplanten Pandemie.

Neonazistische Propaganda auf T-Shirt

27.

August
2021
Freitag

Im Lokal "Ellys Pub" in der Papiermühlstraße sitzt ein Mann welcher Nazipropaganda gut sichtbar präsentiert. Er trägt ein T-Shirt mit der Aufschrift "hknkrz" (für Hakenkreuz).

Hakenkreuz in Eilenburg geschmiert

10.

August
2021
Dienstag

In Eilenburg bringen Unbekannte unter dem Vordach eines Mehrfamilienhauses ein ca. 30x30 cm großes Hakenkreuz an. Der Sachschaden beträgt circa 100 Euro. Die Ermittlungen wegen Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurde aufgenommen.
Erst zwei Tage vorher waren nationalsozialistische Symbole und Schriftzüge am Dienstag auf einem Radweg zwischen Wedelwitz und Eilenburg aufgetaucht.

Neonazistische Schmierereien in Althen angebracht

8.

August
2021
Sonntag

In der Nacht von Samstag auf Sonntag werden an einer Bushaltestelle in Althen zahlreiche rechte Schmiererein mit blauer Farbe angebracht. Zu lesen ist unter anderem "White Pride", "Dumm, Dümmer, Antifa" und "Gegen das linke System kämpfen". Desweiteren sind verschiedene rechte und neonazistische Symbole angebracht. Die Urheber_innen bezeichnen sich selbst als "Vereinigte Nationalisten Leipzig", das Kürzel VNL ist ebenfalls angebracht. Daneben befinden sich zahlreiche neonazistische Sticker.

Neonazistische Sticker im Stötteritzer Wäldchen angebracht

7.

August
2021
Samstag

Im Stötteritzer Wäldchen werden zahlreiche neonazistische Sticker verklebt. Darunter befinden sich unter anderem einer der NPD mit der Aufschrift "White Lives Matter". Damit wird auf die aus dem USA stammende "Black Lives Matter"-Bewegung Bezug genommen, die reale Diskriminierung und Ungleichbehandlung in der Gesellschaft problematisiert. Auslöser für die Proteste in den USA und weltweit war der Tod des Schwarzen US-Bürgers George Floyd, herbeigeführt durch einen Polizisten.

B107-Proteste in Grimma

8.

August
2021
Sonntag

Sonntags zwischen 10 und 11 Uhr findet ein kleiner Protest entlang der Bundesstraße 107 statt. In Grimma sammeln sich die Demonstrierenden wie in den Wochen zuvor hauptsächlich um einen Kreisverkehr. Mittels Schildern, Flaggen und Transparenten verleihen sie ihren Positionen Ausdruck. Dabei war in der Vergangenheit eine Bandbreite von neonazistischen und rassistischen Meinungen, Impfskepsis- und verweigerung sowie gängigen Verschwörungserzählungen sowie Reichsbürgerpositionen festzustellen.

Nazistische Symbole auf Fahrbahn gesprüht

10.

August
2021
Dienstag

Unbekannte sprühten mit weißer Farbe mehrere Hakenkreuze auf die Fahrbahn und den Gehweg der Thierschstraße. Die einzelnen Symbole hatten eine Größe von etwa 0,4 x 0,4 Metern. Polizeibeamte machten die Symbole unkenntlich und informierten die Stadtreinigung. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 300 Euro beziffert. Die Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurden aufgenommen und werden vom polizeilichen Staatsschutz fortgeführt.

Festival "für Teilhabe, Vielfältigkeit, Gleichberechtigung" mit Neonazis?

14.

August
2021
Samstag

Die Kundgebung "DisTanz" will vor allem unkommerzielle Kultur in Leipzig fördern. Die Branche und speziell Künstler_innen sind durch die Corona-Pandemie stark beinträchtigt. Daher soll durch ein Kundgebungs-Festival auf die Situation aufmerksam gemacht und auch gefeiert werden. Zum selbst proklamierten Anspruch "für Teilhabe, Vielfältigkeit, Gleichberechtigung" passen allerdings einige angekündigte Acts so gar nicht:

Gedenktafel beschmiert

17.

August
2021
Dienstag

In der Elisabethstraße beschmieren Unbekannte eine Gedenktafel, die an den im KZ Buchenwald inhaftierten Bruno Apitz erinnert. Die Gedenktafel wird mit schwarzer Farbe beschmiert.

Wahlplakat in Grünau beschmiert

25.

August
2021
Mittwoch

Auf der Lützener Straße Höhe Heidelberger Straße wird ein Großwahlplakat der Partei DIE LINKE und ihres Direktkandidaten Sören Pellmann mit einem Hakenkreuz sowie dem Spruch "Keiner will euch" beschmiert. Weiterhin wird unter "DIE LINKE" die Ergänzung "Nein Danke" angebracht.

Neueste Aktualisierungen

23.07.2021: Nazisymbole mit Fußballbezug
19.07.2021: Mann ist sexuell übergriffig gegenüber Frauengruppe
01.07.2021: Drohmail an chronik.LE
18.07.2021: Regenbogenflagge im Leipziger Osten heruntergerissen
26.07.2021: Rassistische Anfeindung auf Zebrastreifen
18.07.2021: Naziparolen im Palmengarten
14.03.2021: Neonazistische Graffiti in Trebsen
08.06.2021: Vergewaltigung im Zentrum-Nord
08.06.2021: Stolperstein für Paul Weise zum vierten Mal geschändet
21.06.2021: Neonazistische Sticker in Gohlis angebracht
12.07.2021: Demonstration der »Bürgerbewegung Leipzig 2021«
14.07.2021: LINKEN-Plakate auf Erich-Zeigner-Allee beschmiert
05.07.2021: Antisemitische Aufkleber im Leipziger Westen angebracht
11.07.2021: Neonazistischer T-Shirt-Aufdruck
12.07.2021: Corona-Propaganda-Sticker an Kreuzung Antonien-/Gießerstraße verklebt
13.07.2021: Zahlreiche SS-Runen am Lindenauer Hafen
13.07.2021: Neonazistischer T-Shirt-Aufdruck in Stötteritz
14.07.2021: Jugendliche zeigen Hitlergruß und mackern
27.06.2021: Reichsbürger-Plakate im Leipziger Südwesten verklebt
18.06.2021: Reichsbürger-Plakate in Leipzig verklebt
17.06.2021: Reichsbürger-Plakate im Leipziger Osten verklebt
11.06.2021: Reichsbürger-Plakate im Taucha, Baalsdorf und Engelsdorf verklebt
10.05.2021: Antisemitische Schmierereien an Geschäft auf der Eisenbahnstraße
12.04.2021: Verschwörungsideologische Sticker in der Innenstadt verklebt
09.04.2021: Verschwörungsideologische Sticker im Leipziger Westen verklebt
05.07.2021: Hakenkreuze an Laternenmast geschmiert
09.07.2021: Antisemitische Aufkleber in Stötteritz geklebt
14.07.2021: Corona-Propaganda im Leipziger Luftraum
11.07.2021: Not funny: Lisa Eckhart tritt in Leipzig auf
12.07.2021: Hitlergruß vor dem Gymnasium Engelsdorf

Podcast-Folge 05: Special zur Bundestagswahl

Bei uns doch nicht! Podcast von chronik.LE

Es ist der erste Sonntag im Monat und damit Zeit für eine neue Folge „Bei uns doch nicht!“. Diesmal widmen wir uns inhaltlich dem letzten Sonntag dieses Monats, denn: am 26. September ist Bundestagswahl! Neben Fragen nach dem oder der neue_n Bundeskanzler_in und den Inhalten der etablierten Parteien, beschäftigen wir uns dabei vor allem mit der AfD, Corona und der Frage: wie umgehen mit Parteien der extremen Rechten?

Bundestagswahl in der Region Leipzig

Text

Am 26. September 2021 wird der 20. Deutsche Bundestag gewählt. Zur Wahl zugelassen sind in Sachsen insgesamt 22 Parteien, darunter mehrere der extremen Rechten wie die AfD, Der III. Weg und die NPD sowie die aus dem Spektrum von Verschwörungsideolog_innen und der Bewegung der Corona-Pandemie-Leugner_innen stammende Basisdemokratische Partei Deutschlands (dieBasis). Wir werfen aus diesem Anlass einen genaueren Blick auf einige dieser Parteien und ihre Kandidat_innen in der Region Leipzig.

Workshop: Rechte Strukturen in und um Leipzig

Veranstaltung 02.09.2021

Du wolltest schon immer mal wissen, was es eigentlich für rechte Vorfälle und Strukturen in und um Leipzig gibt? Dann bist du in unserer Einführungsveranstaltung genau richtig. Ausgehend von einer Vorstellung der Arbeit von chronik.LE wollen wir über Neonazismus, rechte Parteien und Strukturen sprechen. Die Veranstaltung ist als Vortrag geplant, der genug Raum für Nachfragen und Diskussion lässt. Vorkenntnisse sind nicht notwendig, eigene Erkenntnisse können aber eingebracht werden.

Workshop: Die extreme Rechte und der Klimawandel

Veranstaltung 30.08.2021

Der Klimawandel "ein aus kranken Gehirnen ausgeschwitztes Weltuntergangs-Szenario" (Karsten Hilse; MdB AfD; Sprecher Naturschutz, Umwelt, Reaktorsicherheit)? Klimaschutz als "ein monströses Deindustrialisierungsprogramm“ (Alice Weidel; MdB AfD; Bundessprecherin)? Die extreme Rechte leugnet in großen Teilen den menschengemachten Klimawandel und lehnt die notwendigen Maßnahmen entschieden ab.

Neue Dossiers

Am 26. September 2021 wird der 20. Deutsche Bundestag gewählt. Zur Wahl zugelassen sind in Sachsen insgesamt 22 Parteien, darunter mehrere der extremen Rechten wie die AfD, Der III. Weg und die NPD sowie die aus dem Spektrum von...
Die Dokumentationsplattform chronik.LE dokumentiert einen Redebeitrag der Israelin Coral Guter, den sie am 21. Mai bei der Kundgebung "Schalom – Solidarität mit Jüdinnen und Juden in Leipzig“ vor dem Neuen Rathaus in Leipzig gehalten hat....
Am Freitag, den 12. März sprach der Vorsitzende Richter Jens Kaden das Urteil in einem außergewöhnlichen Verfahren. Nach sechs Prozesstagen befand er Philipp Sch., einem ausgebildeten Soldaten des Kommando Spezialkräfte (KSK) für schuldig, gegen das...
Ende September 2020 wird die Telegramgruppe „Freiheitsboten_Nordsachsen_Torgau_Delitzsch_Oschatz“ gegründet, in der der Protest gegen die Corona-Hygienemaßnahmen befördert wird. Inhaber ist der AfD-Stadtrat Ralph Olenizak aus Mügeln. Nach kürzester...
Am 7. Januar 2020 laden Journalist*innen von „Funk“, dem jungen Angebot der ARD, eine Reportage ins Netz: „Spannervideos: Wer filmt Frauen auf Toiletten?“. Darin deckt die Journalistin Patrizia Schlosser die Geschichte eines Mannes auf, der heimlich...
M D M D F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 

Ereignisse nach Orten

Nordwest Nord Nordost Ost Südost Mitte Süd Südwest Altwest West