Dokumentation faschistischer, rassistischer und diskriminierender Ereignisse in und um Leipzig

Nazibeflaggung in der Eisenbahnstraße

15.

März
2008
Samstag

Bewohner der Eisenbahnstraße hängten mehrere Deutschlandfahnen sowie Fahnen mit den "Reichsfarben" und dem Ritterkreuz aus privaten Wohnungen, um Ihre Solidarität mit der tags zuvor von der Stadt verbotenen Nazidemo zu demonstrieren.

Antisemitische Parolen beim Landespokalspiel Lok vs. Aue

13.

Februar
2007
Dienstag

Beim Fußballspiel des 1. FC Lokomotive Leipzig gegen die zweite Mannschaft von Erzgebirge Aue im sächsischen Landespokal in Leipzig skandierten Lok-Fans die bei rechten Fußballanhängern gern benutzten Schmähruf "Juden Aue!".

Hakenkreuzmalerei und Verwüstung in Borna

16.

April
2007
Montag

Neonazis haben in der Nacht zum 16. April 2007 Hakenkreuze und rechte Parolen an vielen Orten in Borna hinterlassen. Am Mahnmal in der Löbstädter Straße wurde das Tor eingetreten und der Eingangsbereich verwüstet. Das Monument selbst wurde mit Nazisprühereien überzogen. Am Volksplatz prangte der Schriftzug "Die alten Zeiten kommen wieder".

Angriff auf Döner-Imbissbetreiber

20.

Juli
2007
Freitag

Am Sonntag, den 20.07 kam es in einem Döner-Imbiss in der Weißesetraße in Leipzig Stötteritz zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen Imbissbetreiber und drei Jugendlichen. Gegen 02:00 Uhr betraten die Jugendlichen den Imbiss und schlugen ohne Vorwarnung auf den Imbissbetreiber und dessen Bruder ein. Die Auseinandersetzung verlagerte sich anschließend in einen angrenzenden Raum, wo mehrere Gäste saßen. Der Imbissbesitzer, sein Bruder und eine Frau mussten aufgrund ihrer Verletzungen ambulant versorgt werden. Die unbekannten Jugendlichen flüchteten noch vor Eintreffen der Polizei.

Nazi-Schmierereien an Kassenhäuschen am AKS

8.

November
2007
Donnerstag

Vor dem Spiel des zweiten Teams des FC Sachsen Leipzig tauchte an einem der Kassenhäuschen am Alfred-Kunze-Sportpark Nazischmierereien in Form von Hakenkreuzen und SS-Runen auf. Weiterhin war der Schriftzug "LOK" zu lesen.

Wimpelketten "Für ein buntes Reudnitz" heruntergerissen

15.

Januar
2008
Dienstag

Mehrere Mitglieder der "Freien Kräfte Leipzig", unter ihnen der Anmelder des neonazistischen Aufmarsches vom 12. Januar 2008 haben Wimpelketten heruntergerissen, welche für ein weltoffenes und buntes Reudnitz werben sollten. Die Täter wurden von der Polizei gestellt, ihre Personalien wurden aufgenommen, und die Polizei erstattete von Amts wegen Anzeige.

Nazis greifen Wohnhaus in Reudnitz an

22.

November
2007
Donnerstag

Am 22.11. überfielen gegen 21 Uhr knapp 40 vermummte Nazis ein Wohnhaus in der Holsteinstraße (Reudnitz-Thonberg). Dabei skandierten sie Parolen wie “Rotfront verrecke” und beschossen das Gebäude mit Signalmunition. Nach kurzer Zeit zerstreuten sich die Angreifenden, die nach rund fünf Minuten eintreffende

Nazis versuchen Kundgebung gegen "Thor Steinar"-Verkaufsstelle zu stören

17.

April
2008
Donnerstag

Bei einer angemeldeten Kundgebung vor dem Bekleidungsgeschäft "Boombastic" im Grünauer Allee-Center, auf der ca. 60 Menschen gegen den Verkauf der Nazimarke Thor Steinar demonstrierten, kam es zu Störversuchen durch der Nazi-Szene angehörige Personen. Zu tätlichen Angriffen ihrerseits kam es nicht.

Alternativer Fanladen in Leipzig Connewitz angegriffen

20.

April
2008
Sonntag

In der Nacht zum 20. April wurde der "Fischladen" (eine v.a. aus dem Umfeld des Fußballvereins Roter Stern besuchte Kneipe) in der Wolfgang-Heinze-Straße angegriffen. Unbekannte Täter, welche mit 2 Autos unterwegs waren, warfen mit Steinen Schaufensterscheiben ein und warfen auch einen Brandsatz an die Aussenfassade des Ladens. Letzterer richtete jedoch keine größeren Schäden an.

40 Nazis versuchen eine Spontandemo nach Connewitz

30.

April
2008
Mittwoch

Eine Gruppe von ca. 40 Neonazis versuchte in der Nacht vom 30.4. zum 1.5. eine Spontandemonstration die Karl-Liebknecht-Straße nach Süden Richtung Connewitz zu laufen. Die Gruppe wurde jedoch schon frühzeitig Ecke Hohe Straße von der Polizei gestoppt und am Weiterlaufen gehindert.

Neue Broschüre "Leipziger Zustände 2021"

Veröffentlichung

Die neue Ausgabe der Broschüre „Leipziger Zustände“ des Projekts chronik.LE ist ab sofort an verschiedenen Stellen in Leipzig kostenlos erhältlich und kann hier auf Webseite heruntergeladen werden.

Pressemitteilung 12.01.2021: Neue Ausgabe der »Leipziger Zustände« erschienen

Pressemitteilung

Das Dokumentationsprojekt chronik.LE des Engagierte Wissenschaft e.V. liefert in der mittlerweile siebten Ausgabe der Broschüre »Leipziger Zustände« u.a. ein umfassendes Bild der jüngsten Corona-Proteste und legt damit einen Schwerpunkt auf die Analyse dieser heterogenen Bewegung. Die alle zwei Jahre erscheinende Publikation bietet außerdem einen Überblick zu Neonazismus, Rassismus und weiteren Formen von Diskriminierung in der Leipziger Region.

Den Blick schärfen. Eine Momentaufnahme zu rechten Strukturen und Verschwörungsideologien im Landkreis Leipzig

Veröffentlichung

Die neue Broschüre „Den Blick schärfen. Eine Momentaufnahme zu rechten Strukturen und Verschwörungsideologien im Landkreis Leipzig" kann ab sofort hier auf der Webseite heruntergeladen werden.

Verschwörungsideologien in Zeiten der Corona-Pandemie im Landkreis Leipzig

Text

„Jeder kennt einen der von Verschwörung schwadroniert,
Und er weiß, wer die Medien und die Börsen kontrolliert,
Dem es leicht fällt, die Welt in Gut und Böse zu sortieren,
Und er kennt auch immer eine simple Lösung des Problems:
Zu Verschwörungstheorien gehören Vernichtungsfantasien.
Sie können sagen was sie wollen, sie sind schlicht Antisemiten,
All die Pseudo-Gesellschaftskritiker,
die Elsässer, die KenFM-Weltverbesserer:
Nichts als Hetzer in deutscher Tradition.
Die den Holocaust nicht leugnen, sie deuten ihn um.“
Antilopen Gang: Beate Zschäpe hört U2

Neue Dossiers

Am 7. Januar 2020 laden Journalist*innen von „Funk“, dem jungen Angebot der ARD, eine Reportage ins Netz: „Spannervideos: Wer filmt Frauen auf Toiletten?“. Darin deckt die Journalistin Patrizia Schlosser die Geschichte eines Mannes auf, der heimlich...
„Jeder kennt einen der von Verschwörung schwadroniert, Und er weiß, wer die Medien und die Börsen kontrolliert, Dem es leicht fällt, die Welt in Gut und Böse zu sortieren, Und er kennt auch immer eine simple Lösung des Problems: Zu...
Seit einigen Monaten kommt es im und um den Steinbruch Spielberg in Böhlitz (Thallwitz) vermehrt zu Propagandaaktivitäten, Bedrohungen und Angriffen von Neonazis. Diese richten sich hauptsächlich gegen Klettersportler_innen, die häufig aus...
​Die erste Coronaschutzverordnung war in Sachsen gerade zwei Wochen alt, da fanden sich auch in Leipzig Menschen zusammen, die hier etwas bewegen wollten. Was genau, war und blieb diffus, da es sich um eine unübersichtliche und heterogene Bewegung...
Schulen haben den Auftrag, jungen Menschen Mündigkeit sowie eine freiheitlich-demokratische Haltung zu vermitteln, die demokratische Gesellschaften idealerweise auszeichnen. Dazu gehört auch, sich aktiv allen Formen von Diskriminierung entgegen zu...
M D M D F S S
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 

Ereignisse nach Orten

Nordwest Nord Nordost Ost Südost Mitte Süd Südwest Altwest West