Dokumentation faschistischer, rassistischer und diskriminierender Ereignisse in und um Leipzig

Rassistische Äußerungen bei Informationsveranstaltung zu zukünftiger Asylsuchendenunterkunft in Gohlis

30.

August
2016
Dienstag

Die Stadt Leipzig plant für Ende Oktober 2016 die Eröffnung einer neuen Unterkunft für Asylsuchende in der Lindenthaler Straße in Leipzig-Gohlis. Die Informationsveranstaltung mit dem zuständigen Sozialbürgemeister Fabian und Sozialamtsleiterin Kador-Probst nutzten viele Anwohner_innen um Fragen zu stellen. Dabei äußerte sich eine Person mehrfach laut hörbar rassistisch. Sie unterstellte Asylsuchenden sich breit zu machen und nicht nach Deutschland zu passen.

Rassistische Demonstration in Wurzen

29.

August
2016
Montag

Am Sonntag Abend beleidigten mehrere Gäste einer Wurzener Pizzeria, darunter auch bereits seit den 90er Jahren aktive Neonazis, einen Geflüchteten rassistisch. Daraufhin kam es vor der Pizzeria zu einer Auseinandersetzung zwischen den Gästen und mehreren Geflüchteten. Es gab mehrere Leichtverletzte und Sachschäden an der Pizzeria.

Geflüchtete Familie im Park angegriffen

27.

August
2016
Samstag

Eine Geflüchtete Familie wird von mehreren Neonazis in einem Park in Wurzen angegriffen. Dabei werden Sie mit Stöcken und Steinen beworfen.

Scheiben D5 eingeworfen

27.

August
2016
Samstag

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden mehrere Fensterscheiben des Kultur- und Bürger_innenzentrums D5 durch Unbekannte zerstört. Zeug_innen hatten in der Nacht gegen 3 Uhr Lärm auf dem Domplatz gehört, u.a. durch Böller-Explosionen, und mindesten drei Personen weglaufen sehen. Insgesamt wurden fünf Fensterscheiben im Erdgeschoss zerstört. Ermittler der Polizei stellten am Samstag morgen Reste eines Knallkörpers sicher.
Das D5 ist der Sitz des Netzwerks für Demokratische Kultur e.V. (NDK). Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 600 Euro.

Rassistischer Angriff Wurzen

26.

August
2016
Freitag

Nachdem mehrere Gäste einer Pizzeria, darunter auch mindestens ein in der 90er Jahren aktiver Neonazis, einen Flüchtling aus Marokko rassistisch attakierten, kam es vor der Pizzeria zu einer Auseinandersetzung. Dabei wurden einige Personen leichtverletzt und die Pizzeria beschädigt. In der Öffentlichkeit wurde der Vorfall zu einem „Überfall durch Asylbewerber“ aufgebauscht, ohne jedoch genauere Hintergründe zu kennen. In sozialen Medien, wie Facebook, häufen sich gewalttätige Äußerungen und rassistische Anfeindungen.

"Fuck Antifa"-Aufkleber vor Linke-Büro in Delitzsch

25.

August
2016
Donnerstag

Unbekannte haben unmittelbar vor dem Bürger_innen-Büro der Linke-Landtagsabgeordneten Luise Neuhaus-Wartenberg in der Delitzscher Ritterstraße eine große Zahl an "Fuck Antifa"-Aufklebern angebracht. Damit wurden mehrere Fallrohre und Verkehrsschilder massiv beklebt. Auf dem Aufkleber prangt in der linken oberen Ecke noch ein kleines "Good Night Left Side"-Logo. Die vermutlich in der Nacht zu Donnerstag erfolgte Klebeaktion kann als Bedrohung der Politikerin und ihrer Mitarbeiter_innen verstanden werden.

Blumenerde in Form eines Hakenkreuzes

13.

August
2016
Samstag

Am Wochenende verteilte eine unbekannte Person gestohlene Blumenerde in Form eines Hakenkreuzes. Dieses hatte eine Größe von zwei mal zwei Metern und wurde auf einem Gehweg am Baumarkt in der Beuchaer Straße verteilt. Zudem wurde durch die unbekannte Person eine Mikrowelle aus einem Imbiss am Markt gestohlen. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls und Verwendens verfassungsfeindlicher Symbole.

Körperverletzung in Neukieritsch

12.

August
2016
Freitag

Eine Person aus Tunesien wird auf offener Straße von einer unbekannten Person mit einem Gegenstand angegriffen. Der Tunesier wird dadurch verletzt.

Sommerfest mit neonazistischem Liedermacher in Grimma

6.

August
2016
Samstag

Neonazis veranstalten ein Sommerfest mit dem Liedermacher Lunikoff unter dem Titel " Wir sagen DANKE!!! für 3 Jahre Balladentour".
Lunikkoff ist das Pseudonym des Neonazis Michael Regener, welcher früher für die Band Landser aktiv war. Diese wurde 2003 als kriminelle Vereinigung verboten. Dafür saß Regener zwischen 2001 und 2008 im Gefängnis.
Der Name Lunikoff bezieht sich auf eine DDR-Wodkamarke.

Infotafeln zu Leben und Werk von Gerda Taro zerstört

3.

August
2016
Mittwoch

In der Nacht vom 3. auf den 4. August 2016 haben Unbekannte, die zuvor im Rahmen des Foto-Festivals „f/Stop“ ausgestellten Fotographien der jüdischen Fotografin Gerda Taro (*1.August.1910 in Stuttgart + 26. Juli 1937 in El Escorial/ Spanien), mit schwarzer Teerfarbe übermalt. Diese Installation im öffentlichen Raum sollte an Gerda Taro erinnern, die 1933 – damals hieß sie noch Gerta Pohorylle – von Leipzig aus nach Paris geflohen war.

Hitlergruß und Beschimpfung in Oschatz

1.

Juli
2016
Freitag

In Oschatz zeigt eine unbekannte Person den Hitlergruß und beschimpft zwei weitere Personen. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen "Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen" gegen Unbekannt wurde im August 2016 eingestellt. Weiterhin wird am selben Freitag eine Bahnhofstoilette von Unbekannten mit Hakenkreuzen beschmiert. Das Verfahren wird ebenfalls eingestellt.

NPD demonstriert in Wurzen

1.

Mai
2016
Sonntag

Nach einer Demonstration in Grimma nahmen rund 100 Personen in Wurzen an einer von der NPD und der JN organisierten Demonstration teil. Angemeldet hatte die Demonstration JN-Sachsen-Chef Paul Rzehaczek, der neben dem stellvertretenden NPD-Parteivorsitzenden Ronny Zasowk, dem sächsischen NPD-Landesvorsitzenden Jens Baur und dem stellvertretenden sächsische NPD-Landesvorsitzenden Arne Schimmer auf der Zwischenkundgebungen sprach.

Sachbeschädigung an Wohnung von Geflüchteten

3.

Juli
2016
Sonntag

In der Nacht von Samstag, den 02.07 auf Sonntag den 03.07 zerstörten Unbekannte die Fensterscheiben eines Wohnhauses, in dem mehrere geflüchtete Familien wohnen. Zusätzlich äußerten Sie rassistische Beleidigungen.

Banner der Anne-Frank-Ausstellung in Borna angezündet

8.

September
2016
Donnerstag

Ein etwa 4,5 mal zwei Meter großes Banner an der Bundesstraße 93 in Borna, welches auf eine Ausstellung zu Anne Frank in der Stadt hinweißt, wurde in der Nacht von Donnerstag zu Freitag angezündet. Das Banner wurde dabei völlig zerstört. Laut Polizei wurde unter dem abgebrannten Banner eine Petroleum-Flasche gefunden, was für eine Entzündung mit Brandbeschleuniger spricht.

Veranstaltung von Karl-Heinz Hoffmann zum Rittergut in Kohren-Sahlis

24.

April
2016
Sonntag

In Kohren-Sahlis sprach Karl-Heinz Hoffmann auf einer Veranstaltung unter dem Titel "Was wird aus dem Rittergut?". Eben jenes Rittergut hatte Hoffmann vor einigen Jahren gekauft und mit Hilfe der extra gegründeten „Fiduziarische Kulturstiftung Schloss Sahlis“ zwischen 2005 und 2007 ca. 130.000 Euro Fördergelder vom Freistaat bezogen. Im Januar 2016 wurde das Rittergut zwangsversteigert, da Hoffmann u.a. beim Abwasserzweckverband Wyhratal (AZV) hohe Schulden angehäuft hatte.

Neonazis versuchen Punker auf Ballonfest in Nerchau anzugreifen

30.

September
2016
Freitag

Bei den dritten "Airlebnistagen" in Nerchau versuchten zwei Neonazis einen Punker, welcher zu Gast auf dem Fest war, anzugreifen. Sie wurden von der Security daran gehindert.

Punker in Grimma angegriffen

17.

Mai
2016
Dienstag

In Grimma wurde ein Punker von einem Neonazi angegriffen. Der Angegriffene wurde nicht verletzt.

27-Jähriger attackiert Mann und zeigt Hitlergruß

19.

September
2016
Montag

Ein 27-Jähriger hat am Montag in der Georg-Schumann-Straße in Möckern einen 40-Jährigen und dessen Bekannte angegriffen. Der jüngere Mann beleidigte das Paar zunächst. Dabei zeigte er mehrmals den Hitlergruß und schrie neonazistische Parolen. Danach griff er den älteren Mann an, stieß ihn zu Boden und würgte ihn, bis dieser blau anlief. Passanten kamen dem Angegriffenen zur Hilfe. Dieser erlitt Verletzungen im Gesicht und am Hals und wurde ambulant behandelt.

Neonazis in Beucha wehrt sich mit Armbrust gegen Festnahme

27.

März
2016
Sonntag

In der Nacht zum Ostersonntag nahm das Sondereinsatzkommando (SEK) der Polizei einen Neonazi in Beucha fest. Dieser hatte am 15.03. das Auto eines Pizzeriabetreibers angezündet. Als ein MDR-Team darüber berichtete griff er die Reporter mit einen Baseballschläger an.

Grünau: Naziprovokation am Bürger_innenbüro der Linken

12.

Juli
2016
Dienstag

Am Dienstag Mittag erhielt die Mitarbeiterin des Bürger_innenbüros der Linken-Landtagsabgeordneten Cornelia Falken und des Linken-Stadtrats Sören Pellmann Besuch von einem bekennenden Nazi. Er stellte Fragen zu dem vor dem Bürger_innenbüro platzierten Infostand und verabschiedete sich mit dem Hitlergruß und den Worten "Heil Hitler".

Wenig später kehrte derselbe Nazi zurück, schlug den Infostand mit samt dem darauf liegenden Material zu Boden und rannte davon. Passant_innen machten die Mitarbeiterin darauf aufmerksam, dass weitere Nazis das Geschehen aus der Distanz beobachteten.

Neueste Aktualisierungen

21.11.2015: Rassistische Parolen an Ortseingangsschildern in Leipzig und Umgebung
07.01.2016: Alkoholisierter "Ex-Hooligan" bedroht Busfahrgäste rassistisch und sexistisch
01.02.2015: "U-Bahn-Lied" im Alfred-Kunze-Sportpark
29.12.2015: 13 Brandanschläge auf Wohnwägen in Leipzig
08.01.2016: Morddrohung gegen Geflüchtete nahe Erstaufnahmeeinrichtung
18.11.2015: AfD-Kundgebung am Bundesverwaltungsgericht
06.11.2015: Schkeuditz: Dachstuhl von geplanter Asylunterkunft in Flammen
08.10.2015: Brandanschlag auf potentielle Flüchtlingsunterkunft in Grimma
07.10.2015: Anti-Asyl-Webseite aus Wurzen hetzt mit Falschmeldungen
02.11.2015: Mit Rasierklingen präparierte asylfeindliche Aufkleber in Großpösna
18.10.2015: NPD "blockiert" medienwirksam geplante Asylunterkunft in Mockau
30.09.2015: Ex-NPD-Stadträte treten im Wurzener Stadtrat als "besorgte Bürger" auf
09.11.2015: "Du Zecke": Rechtsmotivierter Anschlag auf Wohnhaus in Reudnitz
13.11.2015: "Du Zecke": Nächster Anschlag auf Wohnhaus
01.11.2015: Leipziger Lok-Hools bei Neonazi-Aufmarsch in Rudolstadt
12.09.2015: Anschlag auf Landesparteitag der Linken in Neukieritzsch
19.10.2015: 70 "Offensive für Deutschland"-Anhänger folgen Neonazi Alexander Kurth durch die Leipziger Innenstadt
17.10.2015: 130 "Offensive für Deutschland"-Anhänger marschieren in Grünau auf
24.10.2015: 60 "Offensive für Deutschland"-Anhänger marschieren durch Markkleeberg
16.09.2015: Eierwurf auf Bürgermeister: Neonazis stören bei Bürgerversammlung in Borsdorf
22.03.2015: Eilenburger als JN-Landesvorsitzender wiedergewählt
05.04.2015: Neonazistisches Konzert mit vier Bands in Staupitz
22.06.2015: Legida marschiert in Eilenburg auf
02.08.2015: Anti-Asyl-Aufmarsch der NPD Leipzig in Grimma
29.06.2015: Legida-Aufmarsch in Borna
02.05.2015: Neonazistisches Konzert mit vier Bands in Staupitz
03.03.2015: Lok-Fan wegen Vermummung beim Derby verurteilt
10.05.2015: Neonazis bedrohen Filmteam bei Dreharbeiten in Lindenau
17.07.2014: Antisemitische Parolen und Übergriffe nach Pro-Gaza-Kundgebung
02.08.2015: Leipziger NPD-Chef nach Attacke auf Fahrradfahrer in U-Haft

Pressemitteilung: Wurzen hat ein Problem mit Rassismus

Pressemitteilung 19.06.2017

Am Freitag, den 09. Juni 2017, versammelten sich etwa 60 aggressive und teilweise betrunkene Neonazis und Rassisten auf dem Wurzener Markt, um Stimmung gegen Geflüchtete in der Stadt zu machen. Laut Polizei riefen sie dabei Parolen wie „Ausländer raus“ und „Deutschland den Deutschen“ und zeigten verfassungsfeindliche Symbole. Die anwesende Polizei musste die Personengruppe mit körperlicher Präsenz davon abhalten, ein Haus in der Wencelaigasse anzugreifen, in dem mehrere Geflüchtete aus verschiedenen Ländern wohnen.

Rassismus und Alltag im Landkreis Leipzig

Ausstellung 26.06. - 21.07.2017 Wurzen

Seit einiger Zeit steigen Angriffe auf Menschen stark an, die als fremd wahrgenommen werden. Diese reichen von Parolen an Häuserwänden über verbale Attacken bis zu körperlicher Gewalt und Brandanschlägen auf Gemeinschaftsunterkünfte von Asylbewerber*innen. Das Ausmaß solcher Taten (nicht nur) in Sachsen ist erschreckend. Der Landkreis Leipzig macht hier keine Ausnahme. Um Rassismus und rassistische Gewalt im Landkreis Leipzig sichtbar zu machen haben wir in Kooperation mit dem Runden Tisch Migration im Landkreis Leipzig eine Ausstellung mit dem Titel "Rassismus und Alltag" erstellt.

Offener Brief Roter Stern Leipzig

Offener Brief Kooperationspartner

Der gegen Neonazismus und Diskriminierung auftretende Verein Roter Stern Leipzig hat einen offenen Brief veröffentlicht. In diesem prangert er den Umgang mit Neonazis im Fußball an. Konkrete Anlässe gab es dazu in letzter Zeit genug: der Angriff von Neonazis am 11. Januar 2016 in Connewitz, wo gezielt auch das Vereinslokal vom Roten Stern angegriffen wurde, ein Spielabbruch im April 2017 in Borna nachdem sich gegnerische Fans positiv auf Angreifer von Connewitz gezogen hatten sowie massive Nazipräsenz beim Spiel in Schildau.

Rassismus und Alltag im Landkreis Leipzig

Ausstellung 20.05.2017 Bad Lausick

Seit einiger Zeit steigen Angriffe auf Menschen stark an, die als fremd wahrgenommen werden. Diese reichen von Parolen an Häuserwänden über verbale Attacken bis zu körperlicher Gewalt und Brandanschlägen auf Gemeinschaftsunterkünfte von Asylbewerber*innen. Das Ausmaß solcher Taten (nicht nur) in Sachsen ist erschreckend. Der Landkreis Leipzig macht hier keine Ausnahme. Um Rassismus und rassistische Gewalt im Landkreis Leipzig sichtbar zu machen haben wir in Kooperation mit dem Runden Tisch Migration im Landkreis Leipzig eine Ausstellung mit dem Titel "Rassismus und Alltag" erstellt.

Neue Dossiers

Eine Chronik gruppenbezogen-menschenfeindlicher Ereignisse und Gewalttaten, die in Zusammenhang mit asylfeindlichen Protesten stehen. Die Chronik erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Einsendungen sind über das Feld "Ereignis melden" möglich....
Vom raschen Aufstieg und dem anhaltenden Schrumpfungsprozess einer montäglichen Prozession „für Deutschland“ und ihren Folgen Im Gegensatz zur Dresdner PEGIDA-Bewegung („Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“), die im Oktober...
Neonazis in der Fanszene des 1. FC Lok Leipzig Kaum ein Begriff wird von Fußballfans so überladen wie der der Tradition. Traditon ist da per se etwas gutes, Tradition wird von den Fans hochgehalten. Am 31. Oktober 2012 gab es ein "Derby der...
Ein Gasthof am Rande von Torgau bietet Nazi-Bands regelmäßig eine Bühne Ein Gasthof im südlich von Torgau gelegenen Örtchen Staupitz – bis Ende 2008 noch Teil der Gemeinde Pflückuff, die dann nach Torgau eingemeindet wurde – hat sich in den letzten...
In Leipzig stoßen Pläne zur dezentralen Unterbringung von AsylbewerberInnen auf heftige Proteste – aber auch auf viel Zustimmung Von Sarah Lempp. (Zuerst veröffentlicht in der Zeitschrift Analyse und Kritik, Ausgabe Nr. 574 | 17. August 2012) »Wir...
M D M D F S S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 

Ereignisse nach Orten

Nordwest Nord Nordost Ost Südost Mitte Süd Südwest Altwest West