Dokumentation faschistischer, rassistischer und diskriminierender Ereignisse in und um Leipzig

Neonazistische Sticker im Leipziger Westen

6.

Januar
2018
Samstag

In der Dieskaustraße im Stadtteil Kleinzschocher bringen Unbekannte zwischen den Haltestellen Adler und Huttenstraße eine Reihe von neonazistischen Aufklebern an. Auf diesen stehen unter anderem die Parolen "Jeder hasst die Antifa" sowie "Fuck New World Order". Letzteres ist mit einem den Mittelfinger zeigenden Putin illustriert.

Verherrlichung des Nationalsozialismus in Leipzig

4.

Januar
2018
Donnerstag

Eine Person hängt ein selbstgemaltes Hakenkreuz und ein Amulett mit einem Bild von Adolf Hitler auf. Dazu ruft sie "Sieg Heil". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Februar 2018 eingestellt.

Hakenkreuze in Wiederitzsch angebracht

3.

Januar
2018
Mittwoch

Ende 2017/Anfang 2018 werden auf dem Hugo-Krone-Platz in Leipzig-Wiederitzsch zwei Hakenkreuze in eine Parkbank geritzt.

Sachbeschädigung und Hakenkreuz-Schmierereien bei Schkeuditzer Kunstverein

3.

Januar
2018
Mittwoch

Zwischen Silvester und dem 3. Januar 2018 zerschmettern Unbekannte die Scheibe der Eingangstür eines Kunstvereins in der Schkeuditzer Teichstraße. Dazu bringen sie mehrere Schriftzüge mit blauer Farbe auf der Fassade sowie ein Hakenkreuz an.

Rassistische und neonazistische Schmiererein an Gemeinschaftsunterkunft

2.

Januar
2018
Dienstag

Unbekannte beschmieren das Tor einer Gemeinschaftsunterkunft in Leipzig mit einem Hakenkreuz und dem Slogan "No Asyl". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Februar 2018 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

"Anti-Zion"-Schmierereien in Leipzig-Kleinzschocher

2.

Januar
2018
Dienstag

An mehrere Stellen im Leipziger Stadtteil Kleinzschocher, u.a. an der Haltestelle Schwartzestraße, sind Schmierereien mit den Worten "Anti-Zion" aufgetaucht.

Hakenkreuz in Markranstädt gesprüht

1.

Januar
2018
Montag

In der Silvesternacht besprühen Unbekannte die Infotafel der Meri-Sauna am Kulkwitzer See mit einem Hakenkreuz in silberner Sprühfarbe. Die Stadt Makranstädt versuchte die Schmiererei zu entfernen, jedoch ist die Farbe sehr hartnäckig und lässt sich nicht mit Lösungsmittel entfernen. Damit das neonazistische Symbol nicht weiter sichtbar ist, veranlasst die Stadt ein Übersprühen. Nun ziert ein pinkfarbenes Kreuz die Infotafel.

Hitlergruß vor dem »Institut für Zukunft«

1.

Januar
2018
Montag

Gegenüber den Mitarbeiter_innen und Gästen des Clubs »Institut für Zukunft« (IfZ) zeigt ein Mann am Einlass den Hitlergruß. Er wird durch die Mitarbeiter_innen festgehalten und der herbeigerufenen Polizei übergeben.

Rassistischer Angriff in Wurzen

30.

Dezember
2017
Samstag

Ein Jugendlicher aus Somalia wird am Nachmittag auf dem alten Friedhof in Bahnhofsnähe aus einer Gruppe Jugendlicher verbal und anschließend körperlich attackiert und dabei leicht verletzt. Laut dem vor Ort ansässigen zivilgesellschaftlichen Netzwerk für Demokratie (NDK) gab es seit mehreren Wochen um den Bahnhof immer wieder Angriffe (verbal und körperlich) gegen sich dort aufhaltende oder den Park passierende Geflüchtete. Verantwortlich ist mutmaßlich eine Gruppe junger Neonazis, die dort „patroullieren“ und gezielt insbesondere junge Geflüchtete abpassen.

Neonazi-Konzert in Staupitz

29.

Dezember
2017
Freitag

In Staupitz findet ein neonazistisches Konzert mit ca. 230 Teilnehmer*innen statt. Die angekündigten Bands sind "Brutal Attack" (Großbritannien), "Die Lunikoff-Verschwörung" (Berlin) und "Hausmannskost" (Brandenburg).
In Staupitz wurden in den vergangenen Jahren immer wieder Neonazi-Konzerte veranstaltet. Weitere Informationen zu Konzerten in Staupitz

Trafohäuschen in Kitzscher beschmiert

21.

Dezember
2016
Mittwoch

Unbekannte beschmieren eine Trafotür mit den Worten "Sieg Heil". Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Juni 2017 eingestellt da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Hakenkreuz in Oschatz gesprüht

3.

Januar
2017
Dienstag

Unbekannte beschmieren in Oschatz ein Buswartehäuschen mit einem Hakenkreuz. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wird im Juni 2017 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Antisemitische Symbolik auf der Toilette in einer Kneipe

24.

Oktober
2017
Dienstag

Auf der Herren-Toilette einer Kneipe in Connewitz findet sich eine mit Edding gemalte Symbolik in welcher der Davidstern mit dem Hakenkreuz gleichgesetzt wird.

Rassistische Beleidigung in Straßenbahn

3.

März
2017
Freitag

Zwei Personen fahren gegen 15.30 Uhr mit der Straßenbahn. An der Haltestelle Chauseehaus schaut ein weiterer Fahrgast die Person penetrant an und zeigt ihr den Stinkefinger. Die Person der der Stinkefinger galt geht daraufhin ruhig zu dem Mann hin und fragt ob es ein Problem gäbe. Der Angesprochene sagt aufgebracht und wütend: "Mein Problem ist das du hier stehst" und beleidigt ihn als "Scheiß Kanacke, scheiß Ausländer".

Rassistische Beleidigung in Straßenbahn

5.

März
2017
Sonntag

Zwei Personen fahren gegen 17 Uhr mit der Straßenbahn 15 am Sportforum vorbei. Eine der beiden Personen berührt dabei versehentlich mit seinem Rucksack einen Lok Leipzig-Fan, welcher ebenfalls mit der Straßenbahn fährt. Dieser reagiert daraufhin äußerst ungehalten, beleidigt die betroffene Person mit den Worten "Scheiß Kanacke, scheiß Ausländer" und versucht Sie aus der Straßenbahn zu schubsen.
Die betroffene Person wurde bereits zwei Tage vorher in der Straßenbahn beleidigt.

AfD-Veranstaltung zu innerer Sicherheit in Rötha

8.

August
2017
Dienstag

Der Kreisverband der AfD im Landkreis Leipzig führt im Volkshaus Rötha eine Veranstaltung mit dem Titel "Innere Sicherheit: Frau Merkels erfüllter Schleusungstatbestand im Herbst 2015" durch. Die vermeintlich illegale Grenzöffnung im Herbst 2015 ist immer wieder Angriffspunkt von rechten Argumentationen. Themen wie die angebliche Islamisierung, "Überfremdung", kriminalisierung der Bundesregierung, aber auch Verschwörungstheorien ("Großer Austausch") werden unter Bezugnahme der Grenzöffnung diskutiert.

Rassistische Gewaltphantasien auf Facebook

19.

April
2016
Dienstag

Mehrere Personen äußern sich bei Facebook rassistisch. So wird u.a. zur Eröffnung einer Halal-Metzgerei die Aufforderung "Bombe rein und gut!" gepostet. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung und der öffentlichen Aufforderung zu Straftaten gegen vier Tatverdächtige wird im Mai 2017 eingestellt.

Hakenkreuzfahne aus Fenster gehangen

21.

April
2016
Donnerstag

Ein Mann hängt eine Hakenkreuzfahne aus seinem Wohnungsfenster. Es ist zu vermuten, dass ein zeitlicher Zusammenhang zum Geburtstag von Adolf Hilter am 20. April besteht. Der Täter wird im Oktober 2017 wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einer Geldstrafe in Höhe von 30 Tagessätzen verurteilt.

Rassistische Bedrohung in Dahlen

22.

April
2016
Freitag

Eine unbekannte Person bedroht Asylsuchenden in Dahlen mit den Worten "Macht euch weg!“ Dabei führt sie die sogenannte "Halsabschneider-Geste" durch. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung wird im November 2016 eingestellt.

Rassistischer Angriff in Leipzig

3.

Mai
2016
Dienstag

Ein Mensch aus Rumänien wird von einer anderen Person beschimpft und mit der Hand ins Gesicht geschlagen. Weiterhin versucht der Angreifer ihn mit seiner Bierflasche zu schlagen. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wird im November 2016 eingestellt, da der Täter nicht ermittelt werden konnte.

Neueste Aktualisierungen

20.05.2017: Leipziger verbreitet NS-Symbole bei Facebook
07.02.2018: Verharmlosung des Nationalsozialismus auf Jodel
16.06.2017: Neonazis besichtigen Völkerschlachtdenkmal
16.06.2017: Hakenkreuze in Eilenburg angebracht
31.07.2017: Rechte Bewegung mobilisiert in Halle
28.01.2018: Neulich in Leipzig: Menschenverachtende Parolen im Stadion
25.05.2017: Rechter Angriff auf politischen Gegner
05.02.2018: Rechte Demonstration in Wurzen
13.09.2017: NPD-Kundgebung in Eilenburg
18.09.2017: Wahlplakate in Groitzsch mit antisemitischen Parolen beschmiert
18.11.2017: NPD-Landesparteitag in Nordsachsen
19.11.2017: "Wir für Leipzig" inszeniert Gedenken deutsche Weltkriegsgefallene
09.01.2017: Hakenkreuz auf Polizeiauto geschmiert
23.05.2017: Wohnwagen mit Schriftzug "NSU" beschmiert
31.12.2016: Brandanschlag auf Wahlkampfbus der Linken
23.09.2016: Hitlergruß in Deutzen
02.07.2017: "Horst-Wessel-Lied" angestimmt
18.05.2017: Hakenkreuze in Torgau gemalt
08.06.2017: Hakenkreuze und antisemitische Propaganda in Eilenburg
09.08.2017: Neonazistische Symboliken in Schkeuditz geschmiert
09.09.2017: Zugbegleiter rassistisch beschimpft
25.01.2018: Free-Fighter pöbeln im Zug gegen "Lesben, Schwuchteln und Kanacken"
02.02.2018: Rechte Schmierereien an Polenzer Sportplatz
09.02.2018: CDU-Politiker kritisiert "linksliberale 68er-Gedanken" in der sächsischen Justiz
10.07.2017: Hakenkreuze in Eilenburg geschmiert
21.07.2017: Hakenkreuze in Eilenburg angebracht
08.02.2018: Neonazistische Schmierereien in Bad Lausick
25.08.2017: Hakenkreuze auf Spielplatz in Gohlis
09.02.2018: Hooligans beleidigen Roter-Stern-Fan im Zug von Borsdorf nach Leipzig
05.02.2018: Hakenkreuze in Böhlen angebracht

Sachsen rechts unten

Vortrag 25.04.2018

Die Publikationsreihe „Sachsen rechts unten“ erarbeitet und herausgegeben vom Kulturbüro Sachsen e.V., beschäftigt sich seit 4 Jahren mit verschiedenen Facetten der extremen Rechten in Sachsen. In der Publikation wird exemplarisch beschrieben, wie beständig alte und neue Nazis in Sachsen und Leipzig sind, welche Wirksamkeit sie entfalten können und welche Gefahren daraus resultieren. Dabei werden Schlaglichter angeführt, die zeigen, wie sich Szenen entwickeln und personelle und ideologische Kontinuitäten gefestigte Strukturen entstehen lassen.

Benefizdisco Conne Island

Benefizdisco 07.04.2018

Aus gegebenem Anlass weisen wir auf die Benefizdisco im Conne Island hin. All styles in the mix. DJs: Kleine Klinke, G-WAWA, JAMESFIRST, Stresserektion. Einlass 23 Uhr.

Konferenz »Wir müssen uns entscheiden: für eine solidarische Zukunft«

Konferenz Leipzig nimmt Platz 06/07.04.2018

Wenn 2019 ein neuer Landtag in Sachsen gewählt wird, könnte am Ende eine schwarz-blaue Koalition die Regierung übernehmen. Die sächsische AfD, jenes Sammelbecken für Rassismus, Frauenfeindlichkeit, GIDA-Fans, Identitäre, alte und neue Nazis, könnte laut aktuellen Umfragen sogar stärkste Kraft werden.

Was droht uns also?

Jahres-Statistik der RAA Sachen zu rechtsmotivierter und rassistischer Gewalt

Statistik Kooperationspartner

Die Opferberatung der RAA Sachsen e.V., einer Beratungsstelle für Betroffene, Angehörige und Zeug_innen rechtsmotivierter und rassistischer Gewalt, veröffentlicht jedes Jahr eine Jahresstatistik. Im Jahr 2017 gab es laut RAA Sachsen 229 Angriffe mit 346 Betroffenen und damit 48% weniger Angriffe als noch 2016. Den Rückgang führt Geschäftsführer Robert Kusche auf den Rückgang rassistischer Mobilisierungen zurück: "Im Zuge der rassistischen Mobilisierung gegen Geflüchtete hatten sich die Angriffe 2015 (477) und 2016 (437) im Vergleich zu den Vorjahren nahezu verdoppelt.

Neue Dossiers

Auf der vom 15. bis. 18. März stattfindenden Leipziger Buchmesse werden auch wie in den vergangenen Jahren rechte Aussteller ihre ausgrenzende Ideologie verbreiten. Nach dem Eklat auf der Frankfurter Buchmesse und den darauf folgenden Diskussionen...
Mit finanzieller Unterstützung der lokalen Partnerschaft für Demokratie haben wir 2017 erneut ein Projekt im Landkreis Leipzig mit dem Titel "Rassismus, Neonazismus und rechte Gewalt im Landkreis Leipzig" realisieren können. Zu diesem liegt nun der...
Am 24. September 2017 wird in Deutschland ein neuer Bundestag gewählt. Wir wollen aus diesem Anlass einen genaueren Blick auf ausgewählte KandidatInnen der Alternative für Deutschland (AfD) in der Leipziger Region lenken.[1] Aktuellen Prognosen...
Mit finanzieller Unterstützung der lokalen Partnerschaft für Demokratie haben wir von September bis Dezember 2016 ein Projekt im Landkreis Leipzig mit dem Titel "Sichtbarmachung rechter Gewalt im Landkreis Leipzig" realisieren können. Zu diesem...
Eine Chronik gruppenbezogen-menschenfeindlicher Ereignisse und Gewalttaten, die in Zusammenhang mit asylfeindlichen Protesten stehen. Die Chronik erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Einsendungen sind über das Feld "Ereignis melden" möglich....
M D M D F S S
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 
 
 

Ereignisse nach Orten

Nordwest Nord Nordost Ost Südost Mitte Süd Südwest Altwest West