Alle Ereignisse | chronik.LE

Alle Ereignisse

"Demokratischer Widerstand" in Südvorstadt verteilt

29.

November
2020
Sonntag

In der Südvorstadt wird großflächig die Zeitung "Demokratischer Widerstand" verteilt. Diese wird von Anselm Lenz und Hendrik Sodenkamp herausgegeben, welche in Berlin die ersten Hygiene-Demonstrationen organisierten. In der Zeitung wird Corona immer wieder bagatellisiert und Platz für Verschwörungsideologien eingeräumt.

Hygiene- und Neonazispontandemonstration in Wurzen

27.

November
2020
Freitag

In Wurzen finden zwei Demonstrationen unter Beteiligung von Neonazis statt. Im Anschluss an eine nicht angemeldete Hygienedemonstration führen die "Jungen Nationalisten" (JN) eine Spontandemonstration durch. Bei der JN handelt es sich um die Jugendorganisation der NPD. Deren Spontandemonstration findet unter dem Motto "gegen Schikanierung nationaler Jugendarbeit" statt. Als Anlass wird die Indizierung einer Neuauflage der sogenannten Schulhof-CD angegeben. Das Fronttransparent zeigt den Slogan "Das System ist am Ende, wir sind die Wende". Dies wird ebenfalls als Slogan gerufen.

Anti-Masken-Propaganda in Böhlitz-Ehrenberg

27.

November
2020
Freitag

Im Leipziger Stadtteil Böhlitz-Ehrenberg werden Sticker mit der Aufschrift "Ab hier bitte ohne Maske" verklebt. Als Bebilderung ist eine Frau mit Maske zu sehen. Diese Abbildung ist mit einem roten Verbotskreis umschlossen. Mit den Aufklebern soll offensichtlich gezielt Stimmung gegen die Corona-Maßnahmen gemacht werden.

Bedrohung gegen politische Gegner_in wegen #le0711

25.

November
2020
Mittwoch

Eine politisch und journalistisch aktive Person wird online bedroht. Seit sie Aufnahmen der rechten Querdenken-Demonstration vom 07. November 2020 in der Leipziger Innenstadt veröffentlicht hatte, setzten die Anfeindungen ein. Ihr wird unter anderem angedroht, dass sie nicht mehr entkommen werde.

Reichspropaganda im Nibelungenring

25.

November
2020
Mittwoch

Am Balkon eines Hauses in der Nibelungensiedlung sind zwei Schilder in schwarz-weiß-roter Optik angebracht. Eines zeigt neben der Flagge des Kaiserreichs beziehungsweise des anfänglichen "Dritten Reichs" den Schriftzug "Deutschland mein Vaterland" sowie einen Adler mit eisernem Kreuz. Ein zweites Schild zeigt neben einem schwarz-weiß-roten Wappen einen Adler und den Schriftzug "Deutsches Schutzgebiet". Als solches wurden im Kaiserreich auch die deutschen Kolonien bezeichnet.

Corona-Demonstration der AfD in Oschatz

23.

November
2020
Montag

Die AfD führt eine Kundgebung auf dem Oschatzer Kirchplatz durch. Etwa zwanzig Personen sind zu der Versammlung anwesend.

Die Versammlung reiht sich in eine Serie von Demonstrationen der AfD im Landkreis Nordsachsen, die dort die Bewegung der Corona-Leugner_innen zu vereinnahmen sucht.

"Demokratischer Widerstand" in Reudnitz verteilt

23.

November
2020
Montag

In einem Haus in Reudnitz wird durch den Hausmeister die Zeitung "Demokratischer Widerstand" verteilt. Diese wird von Anselm Lenz und Hendrik Sodenkamp herausgegeben, welche in Berlin die ersten Hygiene-Demonstrationen organisierten. In der Zeitung wird Corona immer wieder bagatellisiert und Platz für Verschwörungsideologien eingeräumt.

Neonazistische Sticker in Gerichshain angebracht

22.

November
2020
Sonntag

An der S-Bahnstation Gerichshain werden mindestens vier neonazistische Sticker verklebt. Auf diesen ist "Make Germany white Again" zu lesen. Darunter befinden sich drei eiserne Kreuze.

Rechte Sticker in Borna verklebt

22.

November
2020
Sonntag

Am Bahnhof in Borna werden mehrere Aufkleber der rechten Kampagne "Schülersprecher.info" verklebt. Auf diesen ist eine stilisierte Schulklasse zu sehen, in welcher Weiße eine Minderheit darstellen. Der rassistischen Ideologie der Jungen Nationalisten nach stellt dies einen unhaltbaren Zustand dar. Deshalb werden die Leser_innen aufgefordert, sich dagegen zu wehren. Die Kampagne Schülersprecher wird durch die Jugendorganisation der NPD, den Jungen Nationalisten (JN), getragen.

LINKEN-Plakate in Wurzen mit Nazipropaganda überklebt

22.

November
2020
Sonntag

In der Nacht von Samstag zu Sonntag wird in der Dresdener Straße in Wurzen ein Großplakat der Partei DIE LINKE mit mehreren Plakaten der Jugendorganisation der NPD, den Jungen Nationalisten (JN), teilweise überklebt. Auf diesen ist neben dem Slogan "Kapitalismus tötet" weiterhin "Die Politik der internationalen Finanzeliten durchkreuzen. Für eine raumorientierte Volkswirtschaft" zu lesen.