Alle Ereignisse | chronik.LE

Alle Ereignisse

AfD-Veranstaltung im Bürgerhaus Eilenburg

19.

Oktober
2020
Montag

Die AfD-Bundestagsfraktion lädt zu einer Veranstaltung in das Bürgerhaus Eilenburg ein. Die Veranstaltung steht unter dem Motto "Klartext", konkrete Inhalte werden allerdings nicht angekündigt. Als Redner werden der Bundesvorsitzende Tino Chrupalla, der aus Mittelsachsen stammende Prof. Dr. Heiko Hessenkemper und der Dresdner Jens Maier genannt.

Maskenverweigerer hindern Frau am Ausstieg aus Straßenbahn

19.

Oktober
2020
Montag

Eine Frau mit Kopftuch fährt mit Kinderwagen und Kind in der Straßenbahnlinie 1 ab Haltestelle Adler Richtung Innenstadt. An einer der nächsten Haltestellen betreten zwei Personen ohne den vorgeschriebenen Mund-Nasen-Schutz mit Fahrrädern die Tram. Als eine weitere Person mit Kinderwagen einsteigt, machen die beiden Fahrradfahrer_innen Platz. Mittlerweile befinden sich drei Kinderwägen und zwei Fahrräder im vorgesehenen Abstellbereich.

Neonazi grölt in Connewitz

19.

Oktober
2020
Montag

Am Montagabend gegen 21 Uhr läuft eine Person die Prostheidaer Straße in Connewitz entlang. Dabei scheit er mehrfach lautstark "Sieg Heil", "Heil Hitler", "Verpisst euch ihr Zecken" und ähnliches. Weiterhin zeigt er mehrfach den Hitlergruß. Er verschwindet schließlich in einem Hauseingang zwischen Biedermannstraße und Dölitzer Straße.

Zahlreiche neonazistische Sticker und Graffiti in Brandis angebracht

19.

Oktober
2020
Montag

In Brandis werden vor allem entlang der Wurzener Straße, Braustraße und Grimmaische Straße zahlreiche rechte und neonazistische Sticker und Graffiti angebracht. Auf den Stickern ist unter anderem "Fck Antifa" und "White Lives Matter" zu lesen. Letzterer kehrt die antirassistische Bedeutung der Black Lives Matter-Bewegung um und setzt sich implizit für eine weiße Vorherrschaft ein. Auch weitere angebrachte Sticker der Identitären Bewegung stehen für diese Perspektive. Als Graffiti werden der Slogan "NS Zone" und "FCK AFA" angebracht.

Wegen Maskenpflicht: Fahrgast greift Busfahrer an

17.

Oktober
2020
Samstag

Ein Mann, zwei Frauen und zwei Kinder steigen am Samstag Abend an der Haltestelle "Möckernscher Markt" in die Buslinie 80 ein. Der Busfahrer macht die Gruppe auf das korrekte Tragen des Mund-Nasen-Schutzes aufmerksam. Als der Mann seinen Sitzplatz erreicht, nimmt er diesen ab und wird vom Busfahrer erneut auf die Maskenpflicht hingewiesen. Daraufhin wird der Mann verbal ausfällig. Als die Gruppe an der Haltestelle Bremer Straße aussteigt, kommt der Mann auf den Busfahrer zu, beleidigt ihn und schlägt ihm anschließend ins Gesicht. Dieser verteidigt sich mit einem Tierabwehrspray.

AfD-Veranstaltung in Böhlen

14.

Oktober
2020
Mittwoch

Die AfD-Bundestagsfraktion lädt zu einer Veranstaltung in das Kulturhaus Böhlen ein. Die Veranstaltung steht unter dem Motto "Klartext", konkrete Inhalte werden allerdings nicht angekündigt. Als Redner werden der gescheiterte Chemnitzer Oberbürgermeister-Kandidat Ulrich Oehme, der aus Mittelsachsen stammende Prof. Dr. Heiko Hessenkemper und der aus Dresden stammende Jens Maier genannt.

Hakenkreuz in Geithain angebracht

13.

Oktober
2020
Dienstag

In der Straße Oberer Viehweg in Geithain wird ein Hakenkreuz an ein Stromhaus gesprüht. Es ist deutlich sichtbar mit schwarzer Farbe angebracht.

Auto mit faulen Eiern beworfen

11.

Oktober
2020
Sonntag

Während eine Person im Steinbruch "Spielberg" in Böhlitz klettert, wird ihr Auto Zielscheibe eines Angriffs mit faulen Eiern. Diese werden auf die Frontscheibe des Busses geworfen. Es besteht die Vermutung, dass sich der Angriff in eine Reihe neonazistischer Angriffe auf Kletterer vor Ort einreiht.

Identitären-Sticker in Stötteritz verklebt

11.

Oktober
2020
Sonntag

In Stötteritz werden zahlreiche Sticker der "Identitären Bewegung" verklebt. Hauptsächlich werden diese in der Schönbach- und Melscherstraße sowie im Stötteritzer Wäldchen angebracht.

Antizionistisches Graffiti in Connewitz angebracht

10.

Oktober
2020
Samstag

Auf der Bornaischen Straße in Leipzig-Connewitz wird ein Graffiti angebracht, das Israel und Nazis gleichsetzt. Damit wird nicht nur der historische Nationalsozialismus und die damit einhergehende systematische und industrielle Vernichtung von Juden_Jüdinnen verharmlost, sondern auch der heute existierende Staat Israel dämonisiert.