Achter Protest entlang der B107 bleibt konstant

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

9.

Mai
2021
Sonntag

Zum achten Mal finden Proteste entlang der Bundesstraße 107 statt. Stationen sind dabei wie in den Vorwochen der Bennewitzer Orstteil Schmölen, Trebsen als Hauptort, an dem die Proteste ihren Ursprung haben, Pausitz, Grimma, neuerdings Großbothen sowie in Colditz an der B176.
Die Aktionsform ist an die Proteste in der Oberlausitz entlang der B96 angelehnt.
Dabei verleihen die Teilnehmer_innen ihren Forderungen mittels Fahnen und Schildern Ausdruck.
Wie in den vergangenen Wochen liegt der Schwerpunkt hierbei in Trebsen. In Grimma und Schmölen finden sich jeweils Teilnehmer_innen im unteren zweistelligen Bereich ein.
In Trebsen, wo die Anzahl der Teilnehmer_innen einige Dutzend, jedoch nicht mehr als 100 beträgt, dominieren wiederum eindeutig Reichsfahnen und Schilder. Unter anderem findet sich dort die auf Naziaufmärschen beliebte Wirmer-Flagge. Zudem sind bei den Protesten Transparente der "Freien Sachsen" zu sehen. In Colditz werden abermals Flaggen des vor mehr als zehn Jahren aktiven Neonazizusammenhangs "Freies Netz" geschwungen.

Quelle: 
  • chronik.LE