AfD soll Kirche helfen Sprachlosigkeit zu überwinden

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

17.

Januar
2018
Mittwoch

Die katholische Probstei St. Trinitatis Leipzig führt in ihren Räumlichkeiten eine "Winterseminar" durch. Erster Teil der wöchentlichen Veranstaltungsreihe ist ein "Seminar zum Analysieren und Überwinden von Sprachlosigkeit" mit dem Titel "Sprachlos? Kirche und Politik". Eingeladen sind neben Peter Hettlich (ehem. Bundestagsabgeordete von B90/Die Grünen) und Dr. Daniel Frank (Leiter des katholisches Büros Sachsens) der Grundsatzreferent der AfD Thüringen Dr. habil. Michael Henkel.
Henkel hat längere Zeit an den Universitäten Leipzig und Jena gelehrt. 2013 bis 2016 war er weiterhin für die Katholische Hochschule Freiburg tätig. Diese stellte die Zusammenarbeit nach eigenen Angaben umgehend ein, als Henkels Kontakte zur AfD bekannt wurden.
Henkel hat für die Thüringer Landtagsfraktion der AfD im Juni 2016 ein 140-seitiges Buch mit dem Titel " Islam. Fakten und Argumente" veröffentlicht. Die Fraktion will dieses nach eigenen Angaben in einer Auflage von 100.000 Stück bis 2019 umsonst verteilen. Die Recherche-Plattform Thüringen Rechtsaußen beschreibt die Strategie von Henkel wie folgt: "Henkel setzte so seit Jahren – offenbar öffentlich unbemerkt und erfolgreich – die Strategie der „Neuen Intellektuellen Rechten“ um, der es in der Vergangenheit nicht um parlamentarische Mehrheiten oder Präsenz in Boulevard-Medien ging sondern um die Erringung „kultureller Hegemonie“ in Hochschulen, bei Intellektuellen und unter gesellschaftlichen Eliten."

Quelle: 

chronik.LE, Website der Gemeinde St. Trinitatis, Thüringen Rechtsaußen: Anti-Islam-Buch Autor Michael Henkel: Zwischen AfD, katholischer Kirche, Wissenschaft und der „Neuen intellektuellen Rechten“