AfD-Kundgebungstour gegen Migrationspakt IV

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

30.

November
2018
Freitag

Die AfD im Landkreis Leipzig veranstaltet eine Kundgebungsreihe gegen den "UN-Migrationspakt". Die vierte Station nach dem 22. November 2018 in Pegau und Groitzsch, dem 28. November 2018 in Bad Lausick und dem 29. November 2019 in Colditz findet in Grimma, Wurzen und Brandis statt. An den Kundgebungen nehmen in der Regel einige wenige Personen teil. Lediglich in Wurzen beteiligen sich ca. 50 Personen und führen eine Demonstration durch. Neben gelben Weste werden Fackeln und Bengalos genutzt.
Die Kundgebungen sind Teil einer gezielten Kampagne gegen den UN-Migrationspakt, welche von einem Leipziger Mitarbeiter des AfD-Bundestagsabgeordneten Martin Hebner entscheidend geprägt wurden.
Der "Globale Pakt für eine sichere, geordnete und reguläre Migration“, kurz UN-Migrationspakt, ist eine nicht bindende Vereinbarung der Unterzeichnerstaaten mit dem Ziel besserer Informationen über sowie der Minderung von Fluchtursachen in den Herkunftsländern. Weltweit machen rechte Kräfte gegen den Pakt mobil, einige Länder unterzeichneten diesen nicht. (Hintergründe beim Tagesspiegel-Faktencheck)

Quelle: 

chronik.LE