Nach AfD-Veranstaltung: Grimma mit "Identitären"-Aufklebern und -Plakaten zugepflastert

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

27.

Juni
2017
Dienstag

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch werden in Grimma massiv Plakate und Auflkleber der völkisch-rassistischen "Identitären Bewegung" sowie des islamfeindlichen Blogs "Politically Incorrect" (PI-News) verklebt. In der gesamten Innenstadt und auf dem Weg zum Bahnhof sind viele Stromkästen, Laternenpfähle und Dachrinnen mit entsprechenden Aufklebern oder A5-Plakaten zugepflastert. Engagierte Bürger*innen entfernen diese Propaganda im Verlaufe des Mittwochs.

Kurz zuvor fand am Dienstagabend im Grimmaer Rathaus eine Veranstaltung der AfD statt. Der sächsische Generalsekretär Uwe Wurlitzer stellte dort das Wahlprogramm der Partei zur Bundestagswahl vor. Die Bundesvorsitzende Frauke Petry nahm ebenfalls kurz teil. Die Partei selbst schreibt von einem "Überraschungsbesuch von Parteichefin Frauke Petry mit dem kleinen Ferdinand". Nach Angaben der Partei nahmen an der Veranstaltung etwa 80 Besucher*innen teil. Augenzeug*innen berichten dagegen von lediglich rund 30 Teilnehmenden, die größtenteils nicht aus Grimma stammten, sondern extra angereist seien.

Über einen Zusammenhang zwischen der AfD-Veranstaltung und der nächtlichen Klebeaktion kann derzeit nur spekuliert werden.

Quelle: 

chronik.LE