Aidshilfe Leipzig mit Plakaten neonazistischer Partei beklebt

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

16.

Juli
2020
Donnerstag

An der Eingangstür zum Büro der Aidshilfe Leipzig werden Plakate der neonazistischen Partei Der III. Weg angebracht. Sie werden direkt über das Programm für den diesjährigen Christopher Street Day (CSD) geklebt. Auf den Plakaten ist der Slogan "Gesunde Familien statt Homo-Propaganda" zu lesen. Auf ihrer Website bekennt sich die Partei zur Propagandaaktion und bezeichnet den CSD als "Entartetenparade" welcher "Propaganda für unnatürliche Sexual- und Partnerschaftsmodelle ohne Reproduktionspotenzial" schüre.

Bereits im vergangenen Jahr war es auf dem Marktplatz während des CSD zu Anfeindungen durch Neonazis und das Verteilen homofeindlicher Propaganda gekommen.

Quelle: