Alternative Person in Leipzig-Sellerhausen angegriffen

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

18.

Juni
2017
Sonntag

In der Nacht von Samstag von Sonntag wird eine Person von mehreren Männern aus einer Gruppe heraus beleidigt und zusammengeschlagen. Die Betroffene Person befindet sie gerade auf dem Nachhause Weg in der Geißlerstraße im Leipziger Osten, als Sie auf der gegenüberliegenden Straßenseite eine größere Personengruppe bemerkt. Die Männer der Gruppe haben Glatzen oder kurzgeschorene Haare und tragen Sportklamotten, sowie Gold- und Silberketten. Als die Person ihr Fahrrad vor der Haustür abstellt um diese aufzuschließen, wird Sie aus der Gruppe sexistisch beleidigt. Kurz darauf wird Sie bedrängt und geschlagen. Durch die offene Haustür versucht Sie in den Keller zu flüchten. Einige Personen rennen ihr hinterher, zertreten die Kellertür und zerstören ihr Handy, mit dem Sie versucht Hilfe zu rufen. Dabei entsteht ein Sachschaden von ca. 700€. Erst als die geschlagene Person laut um Hilfe ruft, lassen die Angreifer ab und verlassen das Haus. Auf der Straße äußern sie sich abschließend abfällig über die "Scheiß-Kanacken-Gegend". Die, durch einen Nachbar verständigte, Polizei kann später nur noch zwei der Angreifer fassen.

Quelle: 

chronik.LE, PM der PD Leipzig vom 19.06.2017: "Vor der Haustür angegriffen"