Angriff auf Asylsuchenden in Regis-Breitingen

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

13.

August
2015
Donnerstag

Unbekannte greifen in Regis-Breitingen einen Geflüchteten aus Tunesien an. Dabei besprühen sie diesen mit Pfefferspray und treten ihn. Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wird im März 2016 eingestellt, da keine Tatverdächtigen ermittelt werden können.

Bereits im Juli 2015 griffen Unbekannte einen Asylsuchenden an und verletzten ihn.

Quelle: 

Antwort auf die Kleine Anfrage, Drs.-Nr.: 6/4760: "Juristische Folgen von Straftaten im Phänomenbereich 'Politisch motivierte Kriminalität - rechts' im Monat März 2016"