Anschlag auf Deutsch-Arabischen Verein in Borna

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

3.

März
2016
Donnerstag

In der Nacht zum Freitag haben Unbekannte einen Anschlag auf das Deutsch-Arabische Kultur- und Bildungszentrum in in Borna verübt. Die Täter_innen schmissen die Scheiben mit Steinen ein und warfen vermutlich mit Blut gefüllte Beutel in den Raum. In der Nähe des Gebäudes wurden weitere Beutel mit einer "blutähnlichen Flüssigkeit" entdeckt.

Da in islamfeindlichen Kreisen das Gerücht kursiert, dass man mit Schweineblut islamische Einrichtungen "entweihen" und damit unnutzbar machen könnte, kommt es immer wieder zu Anschlägen mit Schweineblut oder Tierkadavern auf muslimische und arabische Einrichtungen. Ob es sich bei der Attacke auf das seit einem dreiviertel Jahr existierende Kultur- und Bildungszentrum wirklich um Schweineblut handelt, ist bisher nicht bekannt.

Das eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung gegen Unbekannt wurde im Juli 2016 eingestellt.

Quelle: 

LVZ-Online vom 04.03.2016, MDR-Online vom 04.03.2016, kleine Anfrage "Juristische Folgen von Straftaten im Phänomenbereich ,,Politisch motivierte Kriminalität - rechts" im Monat Juli 2016" von Kerstin Köditz