Antisemitische Beleidigung in Leipzig-Volkmarsdorf

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

7.

Juni
2017
Mittwoch

Auf dem Weg zur Straßenbahnhaltestelle wurde am frühen Abend eine Frau von zwei entgegenkommenden Frauen als „Chinzir Yahudi“ (arab.: „Judenschwein“) beschimpft.

Die Betroffene trug eine Kette mit einem Menora-Anhänger. Die ältere der beiden Frauen schaute auf ihre Brust, blieb stehen und seufzte laut, bevor sie sie beschimpfte. Die Betroffene bemerkte erst dann, dass ihre Kette über ihrem T-Shirt zu sehen war, obwohl sie diese sonst bewusst nicht sichtbar trägt.

Die Menora ist ein siebenarmiger Leuchter, der eines der wichtigsten Symbole im Judentum ist. Die Menora ist Teil des israelischen Staatswappens.

Quelle: 

Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus - RIAS vom 11.08.2017: "Vorfall Meldung Sachsen, Leipzig, 7. Juni 2017"