Antisemitische Parolen in linken Projekt

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

12.

September
2010
Sonntag

Seit Anfang September kam es am und im linken Projekt "Similde" wiederholt zu Schmierereien antisemitischen Inhalts. So wurden u.a. die Parolen "Kindermörder Israel" sowie "Israel boykottieren" im Eingangsbereich gesprüht.

Nach der Entfernung der Parolen waren wenige Tage später erneute antisemitische Äußerungen zu lesen. Diesmal war neben dem Innenbereich auch die Außenfassade der Similde besprüht, u.a. mit folgenden Schriftzügen:
* "Solidarität mit Hamas"
* "Israel ermordet Kinder"
* "'KZ' Gaza befreien"
* "Gegen den 'Völkermord' in Palästina"
* "Free Gaza".

Seitens am Projekt beteiligter Personen wird sich vom Inhalt der Schmierereien distanziert.

Dem oder Der SchmiererIn empfehlen wir die Lektüre des Buches "Antisemitismus von Links" des Autors Thomas Haury.

Quelle: 

Augenzeug_innenbericht