Antisemitische Sprüche bei Fußballspiel

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

20.

Juni
2009
Samstag

Bei einem Fußballspiel bezeichneten Fans eines Teams die Spieler der gegnerischen Mannschaft in offenbar diffamierender Absicht als "Juden" sowie "scheiß Zecken".

Wie verschiedene Studien belegen (dazu der Artikel von Fabich/Bednarsky in der Broschüre "Leipziger Zustände"), sind antisemitische, rassistische und sexistische Beleidigungen bei Fußballspielen immer noch alltäglich; vor allem in den Niederungen der Kreis- und Bezirksligen findet dies selten Beachtung.

Quelle: 

AugenzeugInnen