Bedrohung gegenüber chronik.LE

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

11.

Januar
2019
Freitag

Erneut bekommt die Dokumentationplattform chronik.LE über das Ereignis melden-Formular Bedrohungen zugeschickt. Ähnliche Nachrichten gab es bereits am 16.08.2018, am 02.01.2019 sowie am 06.01.2019. Offensichtlich von der selben Person wurde auch eine Mitarbeiterin der Johanniter bedroht.
In der neuerlichen Meldung von "zionistischen Lügen" die Rede, welche auf der Dokumentionsplattform verbreitet würden. Den Betreibern wird angedroht ihre "kinder einzufangen" sowie ihre "wohnungen abzufackeln" (Schreibweise im Original). Schlussendlich erfolgt die klare Drohung alle zu ermorden.

Quelle: 

chronik.LE