Bedrohung und Verfolgung von Migrant

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

3.

Mai
2019
Freitag

Am 3. Mai 2019 trifft ein Migrant am Bahnhof in Borsdorf auf vier Unbekannte im Alter von ca.14-16 Jahren. Nachdem diese anfangen, ihn rassistisch zu bepöbeln, bewegt sich der Bedrohte in zügigem Tempo weg von ihnen. Die Gruppe verfolgt ihn, bis dem Verfolgten drei Frauen zur Hilfe kommen. Als die mittlerweile teil-vermummte Gruppe die Frauen bemerkt, fängt sie an auch sie rassistisch und sexistisch zu beleidigen. Einer der Unbekannten schreit dabei die Drohung aus, einen Brandanschlag verüben zu wollen. Die Frauen drohen der Gruppe an die Polizei zu rufen, doch die Jugendlichen lachen. Nach einiger Zeit verschwinden sie dennoch. Der Vorfall wird schließlich zur Anzeige bei der Polizei gebracht.

Quelle: 

chronik.le