Bedrohungen bei antirassistischer Kundgebung in Beucha

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

12.

Januar
2019
Samstag

In Beucha findet eine antirassistische Kundgebung statt, welche von mehreren Neonazis und Anwohner_innen begleitet wird. Diese skandieren Parolen wie "Lügenpresse", "Wir sind keine Nazis - wir sind Beuchaer", "Wir wollen keine - linken Schweine", "Wir wollen keine - Zecken-Schweine" und natürlich "Wir sind das Volk". Mehrere vorbeifahrende Autos hupen, vermutlich um die linke Kundgebung zu diskreditieren.

Quelle: 

chronik.LE