"Blood and Honour"-Neonazi fährt in Leipzig als Spediteur Möbel aus

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

8.

Oktober
2018
Montag

Im Stadtteil Connewitz bekommt eine Person von einer Spedition eine Möbellieferung. Einer der Spediteure trägt am Hals sichtbar den neonazistischen Zahlencode "28". Die Zahlenkombination steht für den zweiten und achten Buchstaben im Alphabet, also BH, und dient unter Rechten als Kürzel für das in Deutschland seit dem Jahr 2000 verbotene Neonazi-Netzwerk "Blood & Honor". Durch dieses weltweit agierende Netzwerk werden v.a. Konzerte organisiert, der Nationalsozialismus propagiert und die extreme Rechte finanziert. Zugehörig zu dem Netzwerk ist weiterhin der "bewaffnete Arm" mit dem Namen "Combat 18" ("Kampfgruppe Adolf Hitler"), der nach antifaschistischen Recherchen auch in Deutschland aktiv ist.

Quelle: 

chronik.LE