Colditzer Neonazi wegen Drogengeschäften verurteilt

Druckeroptimierte VersionAls Email versenden

4.

Mai
2015
Montag

Am Landgericht wurde ein Colditzer Neonazi zu fast fünf Jahren Gefängnisstrafe verurteilt. Einen Teil wird der Verurteilte vermutlich in einer leipziger Entzugsklinik verbringen. Der 26-jährige Uwe N. war im September 2014 mit etwa 1,8 Kilo Crystal und 350 Gramm Marihuana erwischt worden.
Bereits 2012 saß Uwe N. mit seinem Vater Ralf und dem Bruder Andreas wegen verschiedener Gewaltdelikte vor Gericht, die teils in Zusammenhang mit seiner radikal rechten Gesinnung gesehen werden müssen.

Ein Gastwirt aus Colditz der sich kritisch gegenüber Uwe N. und seiner rechten Einstellunge geäußert hatte, wurde Opfer mehrerer Vorfälle, unter anderem ein Brandanschlag.

Quelle: 

L-iz vom 04.05.2015 , LVZ/MTL Printausgabe vom 5.5.15